Advertisement

Ein effizientes Verfahren zur Fehlererkennung in sortierten Feldern und Listen

  • Klaus Küspert
Conference paper
Part of the Informatik-Fachberichte book series (INFORMATIK, volume 83)

Zusammenfassung

Speziell bei großen, von Rechnern verwalteten Datenbeständen wird die Information oftmals in sortierter Form gespeichert, um damit die Ausführungszeit von Suchoperationen zu minimieren. Aufgrund verschiedener Arten des Fehlverhaltens, so vor allem im Datenverwaltungssystem selbst, kann es zu Verstößen gegen die Sortierordnung in den gespeicherten Daten kommen. Falls die Suchalgorithmen keine geeigneten (redundanten) Maßnahmen zur Fehlererkennung enthalten, führt dies beispielsweise dazu, daß zahlreiche Datensätze infolge einer Inkonsistenz nicht mehr auffindbar sind, obwohl nur ein einziger inkorrekter Schlüsselwert vorliegt.

In diesem Aufsatz wird ein zeiteffizientes Verfahren zur Erkennung von Verstößen gegen die Sortierordnung vorgestellt, das sowohl bei der sequentiellen als auch bei der binären Suche einsetzbar ist. Zunächst wird ein Fehlermodell eingeführt, das sich auf die Verfälschung genau eines Schlüsselwerts in dem ansonsten sortierten Datenbestand bezieht, und es wird erläutert, welche Auswirkungen die verschiedenen, möglichen Inkonsistenzen jeweils besitzen. Anschließend wird auf den vorgeschlagenen Fehlererkennungsalgorithmus und auf dessen Zeitbedarf eingegangen. Schließlich wird noch gezeigt, daß auch bei mehreren verfälschten Schlüsselwerten die Fehlererkennung über den präsentierten Algorithmus erfolgen kann.

Abstract

Large data volumes are often kept in sorted order to permit fast retrieval operations. Because of various types of faults, especially in the data management system, the sorting sequence of stored data records may be violated. Without checking the key order while a search is performed, several data records may not be found any longer due to a single undetected inconsistency.

This paper presents an efficient consistency checking technique which guarantees error detection for all prospective violations of sorting sequences in arrays and lists. It may be applied as part of sequential and binary search algorithms as well. We start with a model of errors dedicated to a single incorrect key in a sorted key sequence. The effects of such an error on retrieval operations are explained in some detail. Subsequently, an error detection algorithm is introduced and its performance characteristics are briefly described. Finally, the applicability of this algorithm is discussed for the case where multiple incorrect keys occur in a sorted data sequence.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. BMT81.
    Black, J.P., Morgan, D.E., Taylor, D.J.: A Robust B-Tree Implementation, in: Proc. 5th Int. Conf. on Software Engineering, San Diego, 1981, S. 63–70Google Scholar
  2. Kü83.
    Küspert, K.: Ein Fehlermodell für Speicherungsstrukturen in Datenbanksystemen. Technischer Bericht, Universität Kaiserslautem, Fachbereich Informatik, 1983Google Scholar
  3. Kü84.
    Küspert, K.: Principles of Error Detection in Storage Structures of Database Systems. Interner Bericht, Universität Kaiserslautern, Fachbereich Informatik, 1984Google Scholar
  4. Re8l.
    Reuter, A.: Fehlerbehandlung in Datenbanksystemen. Carl Hanser Verlag, München Wien, 1981Google Scholar
  5. Web8l.
    Weber, Ch.: Ein Verfahren zur schnellen Konsistenzprüfung von Datenbanken, in: Angewandte Informatik, Bd. 23, Nr. 11, 1981, S. 497–501zbMATHGoogle Scholar
  6. Wed74.
    Wedekind, H.: On the Selection of Access Paths in a Database System, in: Database Management (Hrsg.: J.W. Klimbie, K.L. Koffeman), North-Holland Publ. Comp., 1974. S. 385–397Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • Klaus Küspert
    • 1
  1. 1.Fachbereich InformatikUniversität KaiserslauternKaiserslauternGermany

Personalised recommendations