Advertisement

Leistungsbreite von automatischen Analyse- und Testwerkzeugen für FORTRAN und PL/1 — Ein Erfahrungsbericht

  • Axel Stöhr
Conference paper
Part of the Informatik-Fachberichte book series (INFORMATIK, volume 83)

Zusammenfassung

Ausgehend von der Situation, daß im RWTÜV für die Vorprüfung und Begutachtung umfangreiche Fremd- und Eigenprogramme in FORTRAN und PL/1 eingesetzt werden, mußten diese häufig an spezifische Probleme angepaßt werden. Diese Programme verursachten aufgrund der schlechten und sogar teilweise fehlenden Dokumentation einen hohen Personalaufwand. Zur Reduzierung dieses Aufwandes wurden die automatische Nachdokumen- tations- und Testwerkzeuge RXVP, IFTRAN, S0FTD0C und SOFTEST angeschafft. Die langjährigen Erfahrungen mit diesen Werkzeugen führten zu einem eigenen RWTÜV-Software-Qualitätssicherungsmodell.

Abstract

RWTÜV uses extensive programmes, produced both externally and internally, for its work in connection with the approval of design documents and the assessment of technical installations. These programmes are in FORTRAN and PL/1 and they must frequently be adapted for specific purposes.

Because of inadequate documentation and in some cases even a lack, these programmes have made necessary the use of large numbers of personnel. To reduce this personnel requirement the automatic tools RXVP, IFTRAN, SOFTDOC and SOFTEST were acquired to generate documentation and perform tests. RWTÜV’s many years’ experience with these tools has resulted in the development of its own software quality assurance model.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. /1/.
    “IFTRAN Structured Programming for FORTRAN” User‘s Manual General Research Corporation, Santa Barbara, KalifornienGoogle Scholar
  2. /2/.
    “V-IFTRAN Verifiable Programming for FORTRAN” User‘s Manual GRC, Santa Barbara, KalifornienGoogle Scholar
  3. /3/.
    “RXVP-80 User’s Manual” GRC, Santa Barbara, KalifornienGoogle Scholar
  4. /4/.
    SOFTDOC, SOFTEST Benutzerhandbuch SES, Neubiberg, DeutschlandGoogle Scholar
  5. /5/.
    Stöhr, A. “Eignungsprüfung von Software” in RWTÜV Schriftenreihe Heft 22 “Mikroelektronik und Mikroprozessoren in Kraftwerken” August 1983, 37–40Google Scholar
  6. /6/.
    Stöhr, A. “Höhere Wirtschaftlichkeit durch zuverlässigere Software” in “Elektronischen Steuerungen und Mikroprozessoren im Bergbau” Juni 1983, 163–169 ISBN 3–88585–159–8Google Scholar
  7. /7/.
    Tobergte, J. “Software-Zuverlässigkeit: Ein integraler Bestandteil technischer Sicherheit” in TÜ-Technische Überwachung, Band 21 (1980), Heft 7/8, 335–339Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • Axel Stöhr
    • 1
  1. 1.Technischer ÜberwachungsVerein e. V.Rheinisch-WestfälischerEssen 1Germany

Personalised recommendations