Advertisement

Erfahrungen und Ergebnisse der Zweischalenarthroplastik des Hüftgelenkes

  • W. Oest
  • T. Siahaan
  • F. Durbin
Conference paper

Zusammenfassung

Seit der Wiedereinführung des alloplastisehen Oberflächenersatzes in den Behandlungskatalog arthrotisch veränderter Hüftgelenke ist das Für und Wider um diese Methode nicht verstummt. Mag man auch den Kritikern recht geben, die auf den im Vergleich zur Standardprothese eingeschränkten Bewegungsumfang dieser Prothesenkonstruktion verweisen, der aber funktionellen Ansprüchen durchaus genügt, so liegen andererseits hinsichtlich der Lockerungsraten recht unterschiedliche Ergebnisse vor, die in ihrer negativen Bilanz geeignet sind, das Verfahren in Mißkredit zu bringen. Gerade jüngere Patienten mit schmerzhaften, bewegungseinschränkenden Hüfterkrankungen neigen heute viel eher zum Gelenkersatz als zur Arthrodese. So wurde denn auch im Jahre 1976 die Zweischalenplastik als alternatives Behandlungsverfahren zur Standardprothese an unserer Klinik eingeführt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Charnley J (1961) Arthroplasty of the hip. A new operation. Lancet II: 1129–1132CrossRefGoogle Scholar
  2. Charnley J (1972) The long-term results of low-friction arthroplasty of the hip performed as a primary intervention. J Bone Joint Surg 54 B: 61–76Google Scholar
  3. Smith-Peterson MN (1939) Arthroplasty of the hip. A new method. J Bone Joint Surg 21: 269Google Scholar
  4. Wagner H (1975) Der alloplastische Gelenkflächenersatz am Hüftgelenk. Arch Orthop Trauma Surg 82:101Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • W. Oest
    • 1
  • T. Siahaan
    • 1
  • F. Durbin
    • 1
  1. 1.Orthopädische KlinikKlinikum der Justus-Liebig-UniversitätGiessenDeutschland

Personalised recommendations