Advertisement

Therapie

  • Fritz Heinrich
  • Karl Klink
Part of the Kliniktaschenbücher book series (KTB)

Zusammenfassung

Folgende Behandlungsziele lassen sich abgrenzen:
  1. 1.

    Entfernung des Embolus aus der Pulmonalarterie bzw. Verkleinerung desselben,

     
  2. 2.

    Verhütung appositionellen Thrombuswachstums in der Lungenstrombahn,

     
  3. 3.

    Erweiterung der kollateralen Pulmonalarterien bzw. —arteriolen,

     
  4. 4.

    symptomatische Maßnahmen gegen die Folgen der Zirkulations-und Respirationsstörung.

     

Betrachtet man die unterschiedliche Spontanprognose fulminanter, massiver, submassiver und kleiner Lungenembolien, so wird verständlich, weshalb es keine allgemeingültige Therapieempfehlung geben kann und eine differenzierte Betrachtungsweise indiziert ist. Überdies können plötzliche Änderungen des Spontanverlaufs, meist durch Hinzutreten eines weiteren embolischen Schubes, zu sofortiger Änderung des therapeutischen Vorgehens zwingen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • Fritz Heinrich
    • 1
  • Karl Klink
    • 1
  1. 1.Krankenhaus Bruchsal, Akademisches LehrkrankenhausRuprecht-Karls-Universität Heidelberg Medizinische KlinikBruchsalGermany

Personalised recommendations