Behandlungstaktik bei Weichteildefekt und Knocheninfektion am Unterschenkel

  • L. Götzen
  • N. Haas
  • H. Tscherne
Conference paper
Part of the Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellungschirurgie 07. bis 09. Oktober 1982, Hamburg book series (PLASTISCHE CHIR, volume 20)

Zusammenfassung

Bei Weichteildefekt und Knocheninfektion in Kombination mit Instabilität ergeben sich besonders schwierige Behandlungsprobleme (Burri 1979; Weber u. Cech 1973). Ein klares therapeutisches Konzept ist erforderlich, um bei dieser biologisch-biomechanisch ungünstigen Situation Belastbarkeit und Funktionstüchtigkeit der schwer geschädigten Extremität wiederzuerlangen. Der Rekonstruktion des Weich-teilmantels kommt dabei in mehrfacher Hinsicht besondere Bedeutung zu.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Burri C (1979) Posttraumatische Osteitis. Huber, Bern Stuttgart WienGoogle Scholar
  2. Hamilton FH (1854) Elkoplasty or anaplasty applied to the treatment of old ulcer. Holman Gray, New YorkGoogle Scholar
  3. Schmidt-Tintemann U (1969) Hautdeckung bei Traumen am Unterschenkel und Fuß. Fortschr Med 87: 659Google Scholar
  4. Weber BC, Čech O (1973) Pseudarthrosen. Huber, Bern Stuttgart WienGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag · Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • L. Götzen
    • 1
  • N. Haas
    • 1
  • H. Tscherne
    • 1
  1. 1.Unfallchirurgische KlinikMedizinische HochschuleHannoverGermany

Personalised recommendations