Zusammenfassung

Wenn in der folgenden Untersuchung von historischen Konzepten einer Theoretischen Pathologie die Rede sein wird, dann ist damit ein Zeitraum angesprochen, der jenseits von Aufklärung, Renaissance und Humanismus liegt, ist ein Weltbild gemeint, das keinen Eingang fand in den Buchdruck und damit in unsere Hand- und Lehrbücher, eine Welt vielmehr, die aus den Handschriften erst erschlossen werden muß und die gleichwohl Jahrhunderte des abendländischen Geistes geprägt hat: in allen Wissensbereichen, in der Medizin insbesondere und hier noch einmal bevorzugt in der Pathologie, dem „logos“ von „pathos“.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1983

Authors and Affiliations

  • Heinrich Schipperges
    • 1
  1. 1.Direktor des Instituts für Geschichte der Medizin der Universität HeidelbergHeidelbergGermany

Personalised recommendations