Advertisement

Einleitung

  • Dieter Weitzel
  • Matthias Dittrich
  • Helmut Peters
  • Ernst Dinkel

Zusammenfassung

Ultraschallwellen sind mechanische Schwingungen mit einer Frequenz oberhalb des menschlichen Hörvermögens (16 000 Hz). Ihre Ausbreitung ist an Materie gebunden. Die in der sonographischen Diagnostik verwendeten Frequenzen liegen zwischen 1 und 10 MHz. Sie verhalten sich aufgrund dieser Kurzwelligkeit physikalisch ähnlich wie elektromagnetische Wellen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Abdulla U, Campbell S, Dewhurst CJ, Talbert D, Lukas M, Mullarkey M (1971) Effect of diagnostic ultrasound on maternal and fetal chromosomes. Lancet 1 /11: 829CrossRefGoogle Scholar
  2. Krestel E (1980) Bildgebende Systeme für die medizinische Diagnostik: Grundlagen, Technik, Bildgüte. Siemens, Berlin MünchenGoogle Scholar
  3. Wegner RD, Obe G, Meyenburg M (1980) Has diagnostic ultrasound mutagenic effects? Hum Genet 56: 95–98PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • Dieter Weitzel
    • 1
  • Matthias Dittrich
    • 2
  • Helmut Peters
    • 2
  • Ernst Dinkel
    • 3
  1. 1.Pädiatrische AbteilungDiakoniegemeinschaft PaulinenstiftWiesbadenGermany
  2. 2.Universitäts-KinderklinikMainzGermany
  3. 3.Zentrum RadiologieUniversitätsklinikenFrieburgGermany

Personalised recommendations