Advertisement

Wechselbeziehung von Arzneistoff und Rezeptor

  • H. Schroeder
Chapter
  • 18 Downloads

Zusammenfassung

Unter Rezeptoren versteht man spezifische Bindungsstellen sowohl für Wirkstoffe, die dem Körper von außen zugeführt werden, als auch für körpereigene Wirkstoffe, wie z. B. Azetylcholin, Noradrenalin, Serotonin und Steroide. Man betrachtet das Rezeptorensystem als eine funktionelle biologische Einheit und nimmt an, daß die Rezeptoren aus verformbaren Proteinstrukturen bestehen (Abb. 15).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1983

Authors and Affiliations

  • H. Schroeder

There are no affiliations available

Personalised recommendations