Advertisement

Alkalisekretion und Schleimhautdurchblutung des Duodenums als Schutzfaktoren gegen luminale Säure

  • Erwin Kovats
  • M. Starlinger
  • A. M. Simon
  • R. Schiessel
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 83)

Zusammenfassung

Das Duodenum besitzt eine größere Resistenz gegenüber luminaler Säure als das Jejunum oder Ileum. Dies wird auf die Alkalisekretion des Duodenums zurückgeführt (1, 3). In vitro Versuche haben gezeigt, daß es sich bei der Alkalisekretion um einen energieabhängigen Transport von Bicarbonat handelt (2). Ziel dieser Studie war es, den Einfluß der Durchblutung und der arteriellen Bicarbonatkonzentration auf die Alkalisekretion des Duodenums zu untersuchen.

Alkaline Secretion and Mucosol Blood Flow of the Duodenum as Protection Against Luminal Acid

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    DORRICOTT (1975) Am J Physiol 229: 269–275Google Scholar
  2. 2.
    FLEMsSTROEM (1980) Am J Physiol 239: 198–203Google Scholar
  3. 3.
    WINSHIP DH et al (1972) J Appl Physiol 32: 585–590PubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    ARCHIBALD LH et al (1975) Gastroenterology 69: 630–638PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer, Berlin Heidelberg 1983

Authors and Affiliations

  • Erwin Kovats
    • 1
  • M. Starlinger
  • A. M. Simon
  • R. Schiessel
  1. 1.I. Chirurgische Universitäts-Klinik WienWienDeutschland

Personalised recommendations