Experimentelle Untersuchungen zur Behandlung von Osteomyelitiden mit resorbierbaren biologischen antibioticagetränkten Arzneistoffträgern

  • A. Stemberger
  • R. Ascherl
  • W. Erhardt
  • W. Haller
  • K. Machka
  • G. Blümel
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 83)

Zusammenfassung

Die Osteomyelitis mit ihren verschiedenen Verlaufsformen und unberechenbaren Rezidiven ist noch heute ein chirurgisches Problem. Die Behandlung in der Praxis umfaßt die konsequente Sequestrotomie, Saug-Spül-Drainagen und/oder lokale Antibiotica-Behandlung unter teilweise flankierender systemischer Antibiotica-Therapie sowie weiter Stabilisierung nicht geheilter Knochensegmente und Defektfüllung mit autologer Spongiosa (2, 3). Ausgehend von der Verwendung antibioticahaltiger Knochenzemente wurde die Entwicklung der heute klinisch eingesetzten PMMA-Ketten stimuliert, die jedoch nach 10–14 Tagen wieder entfernt werden, verbunden mit einer weiteren Narkose sowie u.U. erneuten Störung des stabilisierten Knochenlagers (1, 4, 5). Dies gab Anlaß zur Entwicklung resorbierbarer antibioticagetränkter Arzneistoffträger auf der Basis von Kollagen.

Treatment of Osteomyelititis with Resorbable Antibiotic-Coated Drug Delivery Systems: An Experimental Report

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    BUCHHOLZ HW, ENGELBRECHT H (1970) über die Depotwirkung einiger Antibiotika bei Vermischung mit dem Kunstharz Palacos. Chirurg 41: 511–515PubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    BURRI C, RüTGER A (Hrsg) (1980) Lokalbehandlung chirurgischer Infektionen. Huber, Bern Stuttgart WienGoogle Scholar
  3. 3.
    FRIEDRICHS B (1971) Biochemische Stabilität und posttraumatische Osteitis. Unfallheilkunde 122: 7Google Scholar
  4. 4.
    WAHLIG H, DINGELDEIN E, BERGMANN R, REUSS K (1978) The Release of Gentamycin from Polymethylmethacrylate Beads. An Experimental and Pharmacokinetic Study. J Bone Joint Surg (Br) 60: 270–274Google Scholar
  5. 5.
    WEISE K, WELLER S (1960) Indikationsstellung und Anwendung der PMMA-Kugelkette bei der chronischen Osteitis. Akt Traumatol 10: 57–64Google Scholar

Copyright information

© Springer, Berlin Heidelberg 1983

Authors and Affiliations

  • A. Stemberger
    • 2
  • R. Ascherl
    • 1
  • W. Erhardt
    • 1
  • W. Haller
    • 1
  • K. Machka
    • 3
  • G. Blümel
    • 1
  1. 1.Institut für Experimentelle ChirurgieDeutschland
  2. 2.Institut für Experimentelle ChirurgieTechnischen Universität MünchenMünchen 80Deutschland
  3. 3.Institut für Medizinische Mikrobiologie und HygieneTechnischen Universität MünchenDeutschland

Personalised recommendations