Zur differentialdiagnostischen Abgrenzung lumbaler Wurzelalterationen von Schwerpunktspolyneuropathien

  • D. Kountouris
  • W. Gehlen
Part of the Neuroorthopädie book series (NEUROORTHOPÄDIE, volume 2)

Zusammenfassung

Lumbale Wurzelalterationen durch degenerative Veränderungen der Wirbelsäule bzw. der zugehörigen Bandscheiben zählen zu den häufigsten Erkrankungen beim Menschen. Durch die räumliche Nähe von Wirbelsäulenanteilen zu nervalen Strukturen kommt es nicht selten zu entsprechenden neurologischen Auffälligkeiten, bei Betroffensein tieferer spinaler Abschnitte, vor allem im Lumbosakralbereich zu Symptomen seitens des 2. Neurons. Wegen der besonderen Häufigkeit lumbaler radikulärer Syndrome wird bei Beschwerden im Rückenbereich oder bei ausstrahlenden Schmerzen in die Beine in erster Linie an diese Krankheitsbilder gedacht. Nicht selten sind jedoch bei subtiler neurologischer Untersuchung evtl. unter Einsatz neurophysiologischer Meßmethoden und neuroradiologischer Untersuchungsverfahren dann doch in andere Richtung weisende Syndrome zu erkennen. Differentialdiagnostisch ist in erster Linie an ein andersartiges neurologisches Syndrom zu denken und zwar an eine Polyneuropathie.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bodechtel G (1974) Differentialdiagnose neurologischer Krankheitsbilder. 2. Aufl. Thieme, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  2. Eder M, Tilscher H (1982) Schmerzsyndrom der Wirbelsäule. In: Junghanns H (Hrsg) Die Wirbelsäule in Forschung und Praxis. 2. Aufl. 81 Hippokrates, StuttgartGoogle Scholar
  3. Erbslöh F (1967) Peripheres Nervensystem: Polytope Erkrankungen (Polyneuritiden) In: Schulte W (Hrsg) Almanach fur Neurologie und Psychiatrie. Lehmanns, München, S 13–62Google Scholar
  4. Holdorf B (1979) Lumbale Syndrome aus der Sicht des Neurologen In: Junghanns H (Hrsg) Die Wirbelsäule in Forschung und Praxis 83, Hippokrates, Stuttgart S 183–188Google Scholar
  5. Hoppenfeld S (1977) Orthopädische Neurologie. Enke, StuttgartGoogle Scholar
  6. Neundörfer B (1973) Differentialtypologie der Polyneuritiden und Polyneuropathien. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  7. Okur H, Gehlen W (1982) Ergebnisse elektromyographischer Untersuchungen bei 270 Patienten mit radikulären Syndromen im Lumbaibereich. In: Struppler A (Hrsg) Elektrophysiologische Diagnostik in der Neurologie. Thieme, Stuttgart New York, S 52–53Google Scholar
  8. Remak E, Flatau E (1899) cit. in 1.Google Scholar
  9. Scheid W (1980) Lehrbuch der Neurologie. 4. Aufl. Thieme, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  10. Wieck HH (1955) cit.in 9.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • D. Kountouris
  • W. Gehlen

There are no affiliations available

Personalised recommendations