Advertisement

Anspruch und Realität der Neuraltherapie

  • A. Gertler
  • W. Mattig

Zusammenfassung

Theorie und Indikationen der Neuraltherapie nach Huneke werden analysiert und der wissenschaftlichen Kritik gegenübergestellt. Die Gefährlichkeit der tiefen Injektionen wird an mehreren Beispielen dargestellt. Es wird gezeigt, daß die Neural-therapie keine Behandlungsart sui generis darstellt.

Summary

The theory and indications of neural therapy according to Huneke are analyzed and subjected to scientific criticism. The danger of deep injections is described on the basis of a number of examples. It is shown that neural therapy is not a method of treatment sui generis.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Becker J (1954) Zur temporären Sympathikusausschaltung. Dtsch Med Wochenschr 79: 972PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. Curran WJ (1981) Acupuncture, the practice of medicine and the right to demand medical services. N Engl J Med 305: 439PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. Dalquen P, Oberholzer M (1979) Lung biopsy: Methods, value, complications, timing and indications. Pathol Res Pract 164: 95PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. Ditscherlein G (1969) Morphologische Folgen der Nierenpunktion. Exp Med Patholl Klin 29:Google Scholar
  5. Dosch P (1975) Aktuelle Diskussion: Wie wirkt die Neuraitherapie? Ärztl Prax 27: 2253Google Scholar
  6. Dosch P (1976) Lehrbuch der Neuraitherapie nach Huneke (Procaintherapie), 6. Aufl. Haug, HeidelbergGoogle Scholar
  7. Dosch P (1980) Mehr Fairneß, Kollegin! Brief an die Schriftleitung. Z Allg Med 56: 2384Google Scholar
  8. Dosch P (o.J.) Heilerfolg durch Neuraitherapie. Gräfe & Unzer, MünchenGoogle Scholar
  9. Förth W, Henschler D, Rummel W (1975) Allgemeine und spezielle Pharmakologie und Toxikologie. Bibliographisches Institut, ZürichGoogle Scholar
  10. Gertler A, Mattig W, Markert K, Prokop O (1981) Grenzstranginjektion nach Wischnewski - eine gefährliche neuraltherapeutische Methode. Z Ärztl Fortbild (Jena) 75: 785Google Scholar
  11. Glowatzki G (1981) Diszipliniertes und undiszipliniertes Denken in der Wissenschaft. In: Fresenius (Hrsg) Otto Prokop zum 60. Geburtstag. Eine Festschrift. Bad Homburg v.d.H. S 9Google Scholar
  12. Gösau D (1981) Der informierte Patient. Eigen AhlenGoogle Scholar
  13. Griessinger H (1980) Heilerfolge mit Neuraitherapie? Selecta 20:2138Google Scholar
  14. Hartmann H (1977) Der Tod in der ärztlichen Praxis. Schweiz Rundsch Med (Praxis) 66: 461Google Scholar
  15. Heimann KO (1980) Gesundheitspolitische Umschau 31: 2553Google Scholar
  16. Herget H (1975) Aktuelle Diskussion: Wie wirkt Neuraitherapie? Ärztl Prax 27: 2253Google Scholar
  17. Hodgkin AL (1957) Ionic movements and electrical activity in giant nerve fibres. Proc R Soc Edinb [B] 148: 1CrossRefGoogle Scholar
  18. Huneke F (1960) Über die Häufigkeit des Sekundenphänomens in meiner Praxis. Hippo krates, StuttgartGoogle Scholar
  19. Huneke F (1965a) Zwischenfälle und Gefahrenmomente in der Neuraitherapie. Ärztl Prax 17: 1Google Scholar
  20. Huneke F (1965b) Das Sekundenphänomen. Testament eines Arztes, 2. Aufl. Haug, HeidelbergGoogle Scholar
  21. Huneke F (1977) Das Sekundenphänomen. Testament eines Arztes, 4. Aufl. Haug, HeidelbergGoogle Scholar
  22. Huneke F, Huneke W (1928) Unbekannte Fernwirkungen der Lokalanästhesie. Med Welt 2: 1013Google Scholar
  23. Huxley AF (1957) Muscle structure and theories of contraction. Prog Biophys 7: 255Google Scholar
  24. Katz B (1956) The role of the cell membrane in muscular activity. Br Med Bull 12: 210PubMedGoogle Scholar
  25. Kazmeier F, Wild H (1974) Traumatische und iatrogene Schäden. In: Bodechtel G (Hrsg) Differentialdiagnose neurologischer Krankheitsbilder. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  26. Krause D, Reimann W, Wichmann G, Le Petit G, Sinz V (1981) Neuraitherapie nach Huneke aus der Sicht der wissenschaftlichen Medizin. Dtsch Gesundh Wesen 36: 1569Google Scholar
  27. Lindner H (1967) Grenzen und Gefahren der perkutanen Leberbiopsie mit der Menghini- Nadel. Erfahrungen bei über 80.000 Leberbiopsien. Dtsch Med Wochenschr 92: 1751PubMedCrossRefGoogle Scholar
  28. Lüdin G (1955) Die Organpunktion in der klinischen Diagnostik. Karger, BaselGoogle Scholar
  29. Mattig W, Buchholz W, Schulz HJ (1979) Schwere iatrogene Schädigung durch Neuraltherapie nach Huneke. Z Gesamte Inn Med 34: 143PubMedGoogle Scholar
  30. Mattig W, Buchholz W, HJ Schulz (1981) Schlußwort zu: Schwere iatrogene Schädigung durch Neuraltherapie nach Huneke. Z Gesamte Inn Med 36: 113Google Scholar
  31. Natusch R, Kettler LH (1976) Nierenbiopsie. In: Dutz H (Hrsg) Nierendiagnostik. Fischer, JenaGoogle Scholar
  32. Oepen I (1980) Zum Leserbrief von P. Dosch, Z Allg Med 56: 2403Google Scholar
  33. Paulsen K, Reinhardt M (1970) Nil nocere! Die Stellatumblockade und ihre Gefahren. Münch Med Wochenschr 112: 817PubMedGoogle Scholar
  34. Pischinger A (1976) Das System der Grundregulation. Haug, HeidelbergGoogle Scholar
  35. Piscol K (1974) Umschriebene Läsionen peripherer Nerven und ihre Behandlung unter besonderer Berücksichtigung von Injektions- und Infiltrationsfolgen. In: Nolte H, Meyer J, Wurster J (Hrsg) Die peripheren Leitungsanästhesien. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  36. Prokop O, Mattig W (1979) Komplikationen durch Nadeltherapie. Krim Forens Wiss 37: 59Google Scholar
  37. Przemeck H, Grüger W (1949) Klinische Beiträge zur Neuraitherapie in der Chirurgie. Zentralbl Chir 74: 599Google Scholar
  38. Raule P, Prokop O, Oepen I (1982) Ein letales “Sekundenphänomen” nach Neuraltherapie im Bereich der Halswirbelsäule. Internist Prax 22: 165Google Scholar
  39. Ricker G (1924) Pathologie als Naturwissenschaft, Relationspathologie. Springer, BerlinGoogle Scholar
  40. Roeber G (1981) Erwiderung zu: Mattig W, Buchholz W, Schulz HJ: Schwere iatrogene Schädigung durch Neuraitherapie nach Huneke. Z Gesamte Inn Med 36: 111PubMedGoogle Scholar
  41. Speranski AD (1950) Grundlage einer Theorie der Medizin. Sänger, BerlinGoogle Scholar
  42. Stöhr M, Mayer K (1976) Nervenwurzelläsionen durch Neuraitherapie. Dtsch Med Wochenschr 101: 1218PubMedCrossRefGoogle Scholar
  43. Straub W (1976) Köhnlechner Medizin. Dtsch Ärztebl 73: 581Google Scholar
  44. Tilscher H (1980) Heilerfolge mit Neuraitherapie? Selecta 10: 2145Google Scholar
  45. Trube-Becker E (1964) Stellatum-Punktion und ärztlicher Kunstfehler. Acta Med Leg Soc (Liege) 17: 87Google Scholar
  46. Viertel HJ (1980) Irisdiagnose, Akupunktur, Neuraitherapie, Fußreflexzonenlehre und Zungendiagnostik. Dissertation, Universität MarburgGoogle Scholar
  47. Wischnewski AW (1935) Der Novocainblock als eine Methode der Einwirkung auf die Ge- webetrophik. Zentralbl Chir 62: 13Google Scholar
  48. Wischnewski AA, Wischnewski AW (1956) Die Novocainblockade und die Ölbalsam-Antiseptika als besondere Art der pathogenetischen Therapie. Volk und Gesundheit, BerlinGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1983

Authors and Affiliations

  • A. Gertler
  • W. Mattig

There are no affiliations available

Personalised recommendations