Advertisement

Bewertungskriterien

  • Franz Rohrmeier
Part of the Lehr- und Forschungstexte Psychologie book series (LEHRTEXTE, volume 3)

Zusammenfassung

Im folgenden soll kurz dargelegt werden, nach welchen Kriterien die Bewertung der Studien erfolgte. Da ein Ausschlußverfahren — wie es z.B. STOLZE (191) vornahm, der Veröffentlichungen, die nicht seinen Standards entsprachen, ausschloß — hier nicht gewählt wurde, sollte versucht werden, durch Bewertung der Arbeiten unter verschiedenen Gesichtspunkten ihren wissenschaftlichen Anspruch zu verdeutlichen. Das gewählte Vorgehen stellt eine Kombination mehrerer Verfahren dar, um (versuchsweise) der Heterogenität und dem Umfang des Materials gerecht zu werden. Bei der Auswahl der Bewertungskriterien wurde auf LUBORSKY und SINGER (125), SMITH und GLASS (183), STOKVIS (189) und STOLZE (191) zurückgegriffen. Im Unterschied zu STOLZE (191) wurde auf ein Ausschlußverfahren verzichtet, um keinen Informationsverlust hinnehmen zu müssen. Der interessierte Leser kann z.B. anhand der Studien mit den höchsten Bewertungen selbst überprüfen, ob sich bei ausschließlicher Verwendung methodisch sehr ausgefeilter Studien ein unterschiedliches Bild ergeben würde.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1982

Authors and Affiliations

  • Franz Rohrmeier
    • 1
  1. 1.StraubingDeutschland

Personalised recommendations