Advertisement

Wehenhemmung pp 223-229 | Cite as

Der Einfluß von Hexoprenalin und anderen β-Mimetika auf die fetale Lungenreife

  • H. Salzer
  • J. Huber
  • K. Philipp
  • E. Reinold
Conference paper

Zusammenfassung

Die fetale Lungenreifung ist ein multifaktorielles Geschehen; vorzeitiger Blasensprung, Wehentätigkeit (8), EPH-Gestose sowie die Plazentainsuffizienz scheinen einen fördernden, Diabetes mellitus und Rhesusinkompatibilität einen eher hemmenden Einfluß zu haben (6). Umstritten ist diesbezüglich die Wirkung der β-Mimetika. Aus den wenigen Untersuchungen, die dazu existieren, scheint hervorzugehen, daß eine Kurzzeittokolyse das Risiko eines postpartalen RDS senken kann (1,5), eine Langzeittokolyse jedoch den gegenteiligen Effekt hat (2). Da aber auch darüber die Meinungen divergieren, erschien es für uns von besonderem Interesse, aus dem reichen Fruchtwasseruntersuchungsmaterial und v.a. unter Ausschluß aller zusätzlichen oben genannten, die Lungenreifung beeinflussenden Faktoren, retrospektiv die Wirkung von Hexoprenalin (Gynipral) und Ritodrin (Pre-Par) sowie den von Dexamethason in Kombination mit diesen β-Mimetika auf die fetale Lungenreife zu überprüfen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Cabero L, Giralt E, Navarro E, Calaf J, Cabero A, Duran-Sanchez P, Esteban-Altirriba (1979) A betamimetic drug and human fetal lung maturation. Eur J Obstet Gynecol Reprod Biol 9: 261–263PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Dudenhausen JW, Kynast G, Lange Lindberg A-M, Saling E (1978) Influence of long term beta-mimetic therapy and the lecithin content of amniotic fluid. Gynecol Obstet Invest 9:205CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Elliot JP, O’Keefe DF, Greenberg P, Freman RK (1979) Pulmonary edema associated with magnesium sulfate and betamethasone administration. Am J Obstet Gynecol 134:717Google Scholar
  4. 4.
    Huber JC, Salzer H, Reinold E (1981) Der Einfluß von Beta-Mimetika auf die fetale Lungenreifung. Z Geburtshilfe Perinatol 185:223PubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Lipshitz J, Broyles K, Hessler JR, Whybrew WD (1981) Effects of hexoprenaline on the L/S-ratio and pressure-volume relationships in fetal rabbits. Am J Obstet Gynecol 139:726PubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Müller-Tyl E, Salzer H (1978) Fetale Lungenreife bei pathologischen Schwangerschaften. Arch Gynecol 225:109Google Scholar
  7. 7.
    Renovanz H-D, Seefeld H von (1978) Surfactant und Respiratory Distress Syndrom. Prax Klin Pneumol 7:443Google Scholar
  8. 8.
    Salzer H, Husslein P, Nezbeda J, Martin G (1980) The effect of premature rupture of the membranes on the surface activity of amniotic fluid and on the pulmonary function of the newborn. Arch Gynecol 230:149PubMedCrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Salzer H, Husslein P, Martin G (1980) Die Wertigkeit der p/S-Ratio im Vergleich zur Oberflächenspannungsmessung des Fruchtwassers zum Zwecke der Vorhersage der pulmonalen Funktion der Neugeborenen. Wien Klin Wochenschr 92:578PubMedGoogle Scholar
  10. 10.
    Simbruner G, Corandello H, Lubec G, Pollak A, Salzer H (1980) Die Compliance des respiratorischen Systems bei gesunden und respiratorisch erkrankten Neugeborenen in den ersten Lebensstunden und ihr prognostischer Wert für den Einsatz von Atemhilfen. Klin Pädiatr 192:415PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1982

Authors and Affiliations

  • H. Salzer
  • J. Huber
  • K. Philipp
  • E. Reinold

There are no affiliations available

Personalised recommendations