Advertisement

Wehenhemmung pp 180-183 | Cite as

EKG — Veränderungen bei Tokolyse mit β-Mimetika

  • H. Elser
  • S. King
Conference paper

Zusammenfassung

Veränderungen des mütterlichen Elektrokardiogramms (EKG) bei Tokolyse mit β-Mime-tika sind seit längerem bekannt und beschrieben (1,2, 6).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Chew WC, Lew LC (1979) Ventricular ectopics after salbutamol infusion for preterm labour. Lancet 11:1383–1384CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Fendel H, Cooreman G, Claeys J, Kleesiek K, Meyer J, Jung H (1979) Einfluß von Fenoterol auf das mütterliche EKG, das herzmuskelspezifische Kreatinkinase-Isoenzym MB und auf die Serum-Elektrolyte. Arch Gynecol 228:151–153PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Irmer M, Hagemann G, Trolp R, Pohl C, Huber G, Hillemanns HG, Steim H (1979) Ergebnisse nicht-invasiver und invasiver kardiologischer Untersuchungen nach Tokolyse. Arch Gynecol 228: 130–131PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Steyer M, Gebhard K, Heidenreich J (1981) Körperliche Belastung während der Tokolyse bei vorzeitiger Wehentätigkeit. Z Geburtshilfe Perinatol 185:89–93PubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Wiest W, Weidinger H, Hiltmann WD, Hoehn N (1976) Kalium-Substitution bei Tokolyse. Fortschr Med 94:303–306PubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Wiest W, Hiltmann D, Eichler A, Stosiek U, Weidinger H (1979) Der Einfluß von Partusisten und Isoptin auf das mütterliche EKG und herzspezifische Serumenzyme. Arch Gynecol 228:1–4CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1982

Authors and Affiliations

  • H. Elser
  • S. King

There are no affiliations available

Personalised recommendations