Advertisement

Klinik: Organ- bzw. Systembeteiligung

  • Heinz Ludwig
Chapter
  • 11 Downloads

Zusammenfassung

Chronisch rezidivierende bakterielle Infektionen tragen wesentlich zur Morbidität und Mortalität [447, 796] von Patienten mit multiplem Myelom bei (Abb. 45). Glenchur und Ma. [280] beobachteten bei 28 von insgesamt 51 Patienten mindestens einmal im Krankheitsverlauf pneumonische Infiltrationen, während Zinneman und Hall bei 10 Patienten sogar insgesamt 44 pneumonische Episoden festgestellt haben [910]. Die röntgenologischen Veränderungen der pulmonalen Infektionen zeigten ein buntes Bild und reichten von minimalen Infiltraten bis zu schweren lobären Verschattungen. Fahey und Ma. [240] fanden bei Patienten mit multiplem Myelom sechsmal häufiger Infektionen des Respirationstraktes und Harntraktes als bei anderen hospitalisierten Patienten. Als häufigster Erreger der Pneumonien wurden Streptococcen und Staphylococcen [910] identifiziert, während für Harnwegsinfekte vor allem E.coli, Pseudomonas, Proteus und Klebsiellen verantwortlich gemacht wurden [240].

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1982

Authors and Affiliations

  • Heinz Ludwig
    • 1
  1. 1.Allgemeines KrankenhausStadt Wien II. Medizinische UniversitätsklinikWienAustria

Personalised recommendations