Advertisement

Anatomische und funktionelle Grundlagen für die Wahl von Nahtmitteln und Nahttechniken in der Gefäßchirurgie

  • H. Müller-Wiefel
Conference paper

Zusammenfassung

Nicht ohne Grund vergab das Nobelpreis-Komitee im Jahre 1912 seine hohe Auszeichnung an Alexis Carrell, der mit umfangreichen experimentellen Arbeiten über die Technik der Gefäßnaht und der Transplantation von Blutgefäßen und Organen eine Basis für die Entwicklung zur heutigen rekonstruktiven Gefäßchirurgie schuf und einen wichtigen Beitrag zur Abkehr von der destruktiven Ligatur- und Amputationschirurgie früherer Epochen leisten konnte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Haimovici H (1976) Vascular surgery. McGraw-Hill, New YorkGoogle Scholar
  2. 2.
    Müller-Wiefel H (1978) Eingriffe an den Arterien. In: Gschnitzer F, Kern E, Schweiberer L (Hrsg) Chirurgische Operationslehre. Urban & Schwarzenberg, München Wien Baltimore (Operationslehre Breitner IV/1)Google Scholar
  3. 3.
    Vollmar J (1975) Rekonstruktive Chirurgie der Arterien. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  4. 4.
    Wylie EJ, Stoney RJ, Ehrenfeld WK (1980) Manual of vascular surgery, Vol I. Springer, Berlin Heidelberg New YorkCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1982

Authors and Affiliations

  • H. Müller-Wiefel
    • 1
  1. 1.Gefäßchirurgische Klinik des St. Johannes-HospitalsDuisburg 11Deutschland

Personalised recommendations