Advertisement

Eigenschaften von B-Zellen und T -Zellen

  • Edward S. Golub
Chapter
Part of the Heidelberger Taschenbücher book series (HTB, volume 220)

Zusammenfassung

Die lymphatische Progenitorzelle differenziert unter dem Einfluß von hormonähnlichen Faktoren in den primären lymphatischen Organen, dem Thymus und der Bursa. Aus diesen primären lymphatischen Organen wander die Lymphozyten aus und entwickeln sich in den sekundären lymphatischen Geweben zu funktionellen B-Zellen oder T-Zellen. Wie in Kapitel 3 und 4 beschrieben, reagieren die funktionellen Lymphozyten mit Antigen und kooperieren hierbei untereinander. Im folgenden sollen nun charakteristische Eigenschaften von B-Zellen und T-Zellen beschrieben werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Buch

  1. Greaves, M. F., Owen, J. J. T., and Raff, M. C. (1974). T and B Lymphocytes, New York, American Elsevier. (Eine komplette Zusammenstellung von Tatsachen und Vorstellungen über das Wesen von T- und B-Zellen)Google Scholar

Übersichten

  1. Boyse, E. A., and Old, L. J. (1969). Some aspects of normal and abnormal surface genetics. Ann. Rev. Genet. 3, 269. (Diese Übersicht ist eine Einführung in die Differenzierungsantigene)CrossRefGoogle Scholar
  2. Boyse, E. A., Old, L. J., and Stockert, E. (1965). The TL (thymus leukemia) antigen: A review, in IV International Symposium on Immunopathology, P. Grabar and P. A. Miescher (eds.), Basel, Schwabe and Co., 23Google Scholar
  3. Golub, E. S. (1971). Brain-associated θ antigen: Reactivity of rabbit anti-mouse brain with mouse lymphoid cells, Cell. Immunol. 2, 353. (Eine zweite Möglichkeit, anti-Thy1-Antiserum zu erzeugen und seine Auswirkung auf die Funktion von T-Zellen zu testen)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. Jannosy, G., and Greaves, M. F. (1972). Lymphocyte activation. I. Response of T and B lymphocytes to phytomitogens, Clin. Exp. Immunol. 9, 483. (Unterschiedliche Antworten von T- und B-Zellen auf Mitogene)Google Scholar
  5. Möller, G. (ed.) (1971). Surface antigens on nucleated cells, Transplant. Rev. Vol. 6Google Scholar
  6. Möller, G. (ed.) (1972). Lymphocyte Activation by Mitogens, Transplant. Rev. Vol. 11Google Scholar
  7. Möller, G. (ed.) (1973). T and B lymphocytes in humans, Transplant. Rev. Vol. 11. (Übersichten und Orginalarbeiten, die die unterschiedliche Antwort auf Mitogene von T- und B-Zellen bei Mäusen und im Menschen zeigen)Google Scholar
  8. Raff, M. C. (1970). Two distinct populations of peripheral lymphozytes in mice distinguished by immunofluoroescence, Immunology 19, 637. (Nachweis, daß Thy 1-negative Zellen Ig-positiv sind)PubMedGoogle Scholar
  9. Reif, A. E., and Allen, J. M. V. (1964). The AKR thymic antigen and its distribution in leukemias and nervous tissues, J. Exp Med. 120, 413. (Der erste Nachweis des Thy 1-Antigen)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  10. Stutman, O. (1976). Two main features of T cell development: Thymus traffic and post thymic maturation, Contemp. Top Immunol. 7, 1. (Eine Übersicht über die Reifung von Thymozyten und T -Zellen mit einer Ansicht, die sich von der in diesem Kapitel dargestellten Meinung unterscheidet)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1982

Authors and Affiliations

  • Edward S. Golub
    • 1
  1. 1.LafayetteUSA

Personalised recommendations