Advertisement

Charakterisierung von Lösungen zu Optimierungsproblemen

Chapter
  • 26 Downloads
Part of the Hochschultext book series (HST)

Zusammenfassung

Im letzten Kapitel haben wir Bedingungen studiert, unter denen Lösungen zu unseren Optimierungsproblemen existieren und eindeutig sind. Wir wenden uns nun dem ökonomisch gesehen interessantesten Teil der Optimierungstheorie zu: der Charakterisierung dieser Lösungen mit Hilfe notwendiger und hinreichender Bedingungen. Eine Charakterisierung in mathematischer Form ist für die Wirtschaftstheorie von erheblicher Bedeutung: nur über sie ist es zum Beispiel möglich festzustellen, ob eine wie immer erzeugte Allokation im paretianischen Sinn effizient ist oder nicht. Darüber hinaus können wir mit einer ökonomischen Interpretation dieser mathematischen Bedingungen begründen, warum ggf. Diese Allokation nicht effizient ist. Obwohl die hier abgeleiteten, nach Kuhn und Tucker benannten Bedingungen nicht das einzige Hilfsmittel darstellen, mit dem diese Fragestellung untersucht werden kann, so bieten sie doch ein einfach handhabbares und vor allem ökonomisch gut interpretierbares Instrumentarium für Analysen dieser Art.1

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

IV.2.9 Literatur

  1. Blum, E.; Oettli, W. [ 1975 ]: Mathematische Optimierung, Heidelberg: SpringerCrossRefGoogle Scholar
  2. Hildenbrand, K.; Hildenbrand, W. [ 1975 ]: Lineare okonomische Modelle, Heidelberg: SpringerGoogle Scholar
  3. Kuhn, H.W.; Tucker, A.W. [ 1951 ]: Non-Linear Programming, in: Neyman, I. (Hrsg.): Proceedings of the Second Berkeley Symposium on Mathematical Statistics and Probability, Berkeley: U. of California Press, 481–492Google Scholar
  4. Takayama, A. [ 1974 ], Mathematical Economics, Hinsdale: The Dryden Press Diewert, E. [1974], “Applications of Duality Theory”, in Frontiers of Quantitative Economics, vol. 2, ed. M. Intriligator and D. Kendrick, Amsterdam: North-Holland.Google Scholar

IV. 3. 5 Literatur

  1. Diewert, E. [1974], “Applications of Duality Theory”, in Frontiers of Quantitative Economics, vol. 2, M. Intriligator and D. Kendrick, Amsterdam: North-Holland.Google Scholar

IV.4.6 Literatur

  1. McFadden, D. 1978 ] “Cost, Revenue, and Profit Functions”, in Production Economics; A, Dual Approach to Theory and Applications, ed, M. Fuss and D. McFadden, Amsterdam: North-HollandGoogle Scholar

IV.5.5 Literatur

  1. Arrow, K., Hahn, F. [ 1971 ]: General Competitive Analysis, San Francisco: Holden DayGoogle Scholar
  2. Malinvaud, E. [ 1972 ]: Lectures on Microeconomic Theory, Amsterdam:North HollandGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  1. 1.Abteilung Wirtschafts- u. SozialwissenschaftenUniversität DortmundDortmundGermany

Personalised recommendations