Advertisement

Die Pharmakologie verschiedener Narkosemittel im Hinblick auf die Aufwachphase. Intravenöse Anästhetika (Hypnotika und Sedativa)

  • A. Doenicke
Part of the Klinische Anästhesiologie und Intensivtherapie book series (KAI, volume 24)

Zusammenfassung

Die i.v. Anästhetika besitzen in der postnarkotischen Phase erwünschte und unerwünschte Effekte. Erwünschte Effekte, wie bei den Benzodiazepinen die Anxiolyse, in gewissem Sinne auch die Amnesie, sollten gerade so ausgeprägt sein, daß die spezifischen Wirkungen vorhanden sind und nicht von den unerwünschten Wirkungen, z. B. einer Hypoxie, überlagert werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Adam, H. K., Glen, J. B., Hoyle, P. A.: Pharmacokinetics in laboratory animals of ICI 35.868, a new i.v. anaesthetic agent. Brit. J. Anaesth. 152, 743 (1980).CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Amrein, R.: Zur Pharmakokinetik und zum Metabolismus von Flunitrazepam. In: Rohypnol (Flunitrazepam). Pharmakologische Grundlagen — Klinische Anwendung. Klinische Anästhesiologie und Intensivtherapie (eds. F. W. Ahnefeld, H. Bergmann, C. Burri, W. Dick, M. Halmagyi, G. Hossli, E. Rügheimer), Bd. 17, p. 8. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1978.CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Doenicke, A.: Beitrag zur Klärung der Nachwirkungen von Thiobarbituratnarkosen. Habilitationsschrift, München 1964..Google Scholar
  4. 4.
    Doenicke, A.: Klinisch-experimentelle Untersuchungen und erster klinischer Erfahrungsbericht über ein neues i.v. Hypnotikum. Proceedings 6. Intern. Fortbildungskurs für klinische Anaesthesiologie, Wien, 21. — 25. Mai 1973.Google Scholar
  5. 5.
    Doenicke, A., Frey, H. H.: Beitrag zur Frage der Verkehrsfähigkeit nach ambulant durchgeführten intravenösen Kurznarkosen. Anaesthesist 11, 107 (1962).PubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Doenicke, A., Kugler, J., Emmert, M., Laub, M., Kleinert, H.: Ein Leistungsvergleich nach Ketamine und Methohexital. In: Ketamine (ed. H. Kreuscher). Anaesthesiologie und Wiederbelebung, Bd. 40, p. 146. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1969..Google Scholar
  7. 7.
    Doenicke, A., Kugler, J., Laub, M.: Evaluation of recovery and “street fitness” by EEG and psychodiagnostic tests after anaesthesia. Canad. Anaesth. Soc. J. 14, 567 (1967).CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Doenicke, A., Kugler, J., Suttmann, H., Ott, H., Grote, B.: New benzodiazepines. Proceedings 7th World Congress of Anaesthesiologists, Hamburg 1980.Google Scholar
  9. 9.
    Dorow, R., Seidler, J., Schneider, H.: Radioreceptor-assay to study their affinity of benzodiazepines and their receptor binding activity in human plasma including their active metabolites. Brit. J. clin. Pharm. (In press).Google Scholar
  10. 10.
    Frey, H, H.: Vergleichende Untersuchungen zum Stoffwechsel intravenöser Kurznarkotika. Arch. int. Pharmacodyn. 118, 12 (1959).PubMedGoogle Scholar
  11. 11.
    Frey, H. H.: Narkotische Wirksamkeit, Toxizität und Wirkungsdauer von Butabarbital und seinem N-Methyl-Thio-Analogon. Arch. int. Pharmacodyn. 82, 164 (1961).Google Scholar
  12. 12.
    Frey, H. H., Doenicke, A.: Quantitative Bedeutung der Desulfurierung im Stoffwechsel von Thiobarbituraten. Naunyn-Schmiedeberg’s Arch. exp. path. Pharmacol. 241, 19 (1961).Google Scholar
  13. 13.
    Grote, B., Doenicke, A., Hauck, G., Lindström, D., Bauer, T., Kugler, J.: Untersuchungen zur Metabolisierung von Halothan und Ethrane am Menschen mit und ohne Vorbehandlung von Phenobarbital. In: Inhalationsanaesthesie mit Ethrane (ed. J. B. Brückner). Anaesthesiologie und Wiederbelegung, Bd. 99, p. 31. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1976..Google Scholar
  14. 14.
    Grote, B., Doenicke, A., Kugler, J., Suttmann, H., Laub, M.: Midazolam: Dosisfindung mit Hilfe des Encephalogramms. Anaesthesist, 29, 635 (1980).Google Scholar
  15. 15.
    Kapp, W.: Pharmakokinetik und Metabolismus — Tranquillanzien (minor und major), Benzodiazepine. In: Die intravenöse Narkose, Klinische Anästhesiologie und Intensivtherapie (eds. F. W. Ahnefeld, H. Bergmann, C. Burri, W. Dick, A. Doenicke, M. Halmagyi, G. Hossli, E. Rügheimer), Bd. 23, p. 30. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1981.Google Scholar
  16. 16.
    Klotz, U.: Klinische Pharmakokinetik von Diazepam und seinen biologisch aktiven Metaboliten. Klin. Wschr. 56, 895 (1978).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  17. 17.
    Ott, H., Hemmerling, K.-G., Kugler, J., Suttmann, H., Doenicke, A., Tesch, C., Strässner, G.: Amnestische Begleitwirkungen nach i.v.-Gabe von Lormetazepam und Flunitrazepam. In: Lormetazepam (eds. A. Doenicke, H. Ott). Anaesthesiologie und Intensivmedizin, Bd. 133, p. 13.1. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1980.Google Scholar
  18. 18.
    Paschelke, G.: Die Entwicklung von Lormetazepam aus pharmakologisch-toxikologischer Sicht. In: Lormetazepam (eds. A. Doenicke, H. Ott). Anaesthesiologie und Intensivmedizin, Bd. 133, p. 1.1. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1980.Google Scholar
  19. 19.
    Price, H. L.: A dynamic concept of the distribution of thiopental in the human body. Anesthesiology 21, 40 (1960).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  20. 20.
    Suttmann, H., Doenicke, A., Kugler, J., Laub, M., Bretz, Chr., Wörschhauser, J., Elbertshagen, A., Wende, C.: Diprivan: ein neues i.v. Hypnotikum. Eine pharmakologische Studie. Vortrag Zentraleuropäischer Anaesthesiekongreß. Berlin, 15.–19. September 1981.Google Scholar
  21. 21.
    Suttmann, H., Juhl, G., Doenicke, A.: Vigilanz nach Midazolam-Ketanest. Vortrag Zentraleuropäischer Anaesthesiekongreß. Berlin, 15.–19. September 1981.Google Scholar
  22. 22.
    Wendt, G.: Schicksal des Hypnotikums Flunitrazepam im menschlichen Organismus. In: Bisherige Erfahrungen mit “Rohypnol” (Flunitrazepam) in der Anästhesiologie und Intensivtherapie (eds. W. Hügin, G. Hossli, M. Gemperle), p. 27. Basel: Editiones Roche 1976.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1982

Authors and Affiliations

  • A. Doenicke

There are no affiliations available

Personalised recommendations