Grundlagen der Energieversorgung

  • Karl Brinkmann
  • Hans Schaefer

Zusammenfassung

Die Entwicklung der Erzeugung elektrischer Energie in der Welt und in einigen Industriestaaten ab 1920 zeigt Abb. 2.1. Die mittlere Zuwachsrate lag nahezu einheitlich in allen größeren Industriestaaten bei etwa 7% pro Jahr; dies entspricht einer Verdoppelung in etwa 10 Jahren. Diese Zuwachsrate war lange Zeit Grundlage für die Planungen der Versorgungsunternehmen (Brinkmann 1980).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Anonym I (1973) VDE 0100: Bestimmungen für das Errichten von Starkstromanlagen mit Nennspannungen bis 1000 V (Fortsetzungswerk). VDE-Verlag, BerlinGoogle Scholar
  2. Beyer M, Brinkmann K, Kühne B, Schaefer H (1979) Einfluß elektrischer Felder auf lebende Organismen. Elektrizitätswirtschaft 78:708Google Scholar
  3. Brinkmann J (1976) Die Langzeitwirkung hoher elektrischer Wechselfelder auf Lebewesen am Beispiel frei beweglicher Ratten. Dissertation, Universität HannoverGoogle Scholar
  4. Brinkmann K (1980) Einführung in die elektrische Energiewirtschaft. Vieweg, BraunschweigGoogle Scholar
  5. Bundesministerium für Wirtschaft (1951) Die Elektrizitätswirtschaft in der Bundesrepublik Deutschland (Statistische Jahresberichte des Referates Elektrizitätswirtschaft). Elektrizitätswirtschaft 50:355Google Scholar
  6. Bundesministerium für Wirtschaft (1977) Energieprogramm der Bundesregierung — Zweite Fortschreibung vom 14.12.1977. Heger, BonnGoogle Scholar
  7. Bundesministerium für Wirtschaft (1979) Die Elektrizitätswirtschaft in der Bundesrepublik Deutschland (Statistische Jahresberichte des Referates Elektrizitätswirtschaft). Elektrizitätswirtschaft 78:903Google Scholar
  8. Buntenkötter S, Jacobsen J (1977) Experimentelle Untersuchungen am Modelltier Schwein zur Bestimmung der Gefährdungsbereiche verschiedener Stromformen. In: Steinmetz E (Hrsg) Haus der Technik — Vortragsveröffentlichungen, Heft 388. Vulkan, Essen, S 21Google Scholar
  9. Erche M, Heidinger PF (1978) Entwicklungstendenzen der Stromversorgung am Beispiel eines Energiemodells für die Bundesrepublik Deutschland. Current Report for the CIGRE Group 41 Meeting, Kongreßbericht. Paris, Sept. 1978Google Scholar
  10. Evers HU (1974) Das Recht der Energieversorgung. Goldmann, MünchenGoogle Scholar
  11. Kühne B (1979) Methoden zur Untersuchung des Einflusses hoher elektrischer 50-Hz-Felder auf den menschlichen Organismus. Dissertation, Universität HannoverGoogle Scholar
  12. Pestel E, Bauerschmidt R, Gottwald M, Hübel L, Möller P, Oest W, Ströbele W (1978) Das Deutschland-Modell. Deutsche-Verlags-Anstalt, StuttgartGoogle Scholar
  13. Roser H (1960) Rationalisierungserfolge in der Elektrizitätswirtschaft, etz 81:688Google Scholar
  14. VDEW — Arbeitsausschuss „Marktforschung-Elektrizitätsanwendung“ (1977) Überlegungen zur künftigen Entwicklung des Stromverbrauchs privater Haushalte in der Bundesrepublik Deutschland bis 1990. VDEW-Eigenverlag, FrankfurtGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1982

Authors and Affiliations

  • Karl Brinkmann
    • 1
  • Hans Schaefer
    • 2
  1. 1.Institut für HochspannungstechnikTechnischen Universität BraunschweigBraunschweigDeutschland
  2. 2.Berufsgenossenschaft der Feinmechanik und ElektrotechnikKöln 51Deutschland

Personalised recommendations