Advertisement

Impedanzaudiometrie in der HNO-Fachpraxis

  • J. Kießling
Part of the HNO Praxis Heute book series (HNO, volume 2)

Zusammenfassung

Als primäres Indikationsgebiet der Impedanzaudiometrie ist die Funktionsprüfung des Mittelohres anzusehen. Damit eng verknüpft ist die Funktionsprüfung der Eustachischen Tube (7, 8, 18). Unter diesem Aspekt ist die Impedanzprüfung des Mittelohres zunächst in die Gruppe der Tuben- und Mittelohrfunktionsprüfungen einzureihen, die bereits auf Valsalva (20) und den Beginn des 18. Jahrhunderts zurückgehen. Neben der optischen Inspektion von Trommelfell, Nase und Nasenrachen wurden über lange Zeit ausschließlich qualitative Tubenfunktionsprüfungen vorgenommen. In diesem Zusammenhang sind in erster Linie die Durchgängigkeitsprüfungen nach Valsalva (20), Toynbee (19) und Politzer (15) zu nennen. Unter den quantitativen Verfahren zur indirekten Bestimmung des Paukendruckes hat das Pneumophon nach van Dishoeck (3) vor Einführung der Impedanzmessung besondere Bedeutung erlangt. Ferner wurden verschiedene Verfahren zur Tubendurchgängigkeitsprüfung, wie z.B. die Tubenwiderstandsmessung (21) und die Sonomanometrie (5), sowie Methoden der Tubenfunktionsprüfung in der Druckkammer (11) entwickelt. Neben diesen Untersuchungsverfahren hat sich die Impedanzmessung im Rahmen der Mittelohrdiagnostik als nützliches Instrumentarium erwiesen und dementsprechend starke Verbreitung gefunden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Anderson H, Barr B, Wedenberg E (1969) Intra-aural reflexes in retrocochlear lesions. In: Hamberger C-A, Wersäll J (eds) Nobel Symposium 10: Disorders of the skull base region, p 49Google Scholar
  2. 2.
    Dieroff H-G (1976) Fehlermöglichkeiten der Tympanometrie. HNO 24: 439Google Scholar
  3. 3.
    Dishoeek HAE van (1938) Das Pneumophon. Ein Apparat zur Druckbestimmung im Mittelohr. Arch Ohr Nas Kehlk Heilk 144: 53CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Fleischer K, Kießling J (1980) Topodiagnostische Audiometrie. In: Ganz H (Hrsg) HNO-Praxis Heute, Bd I, S 1Google Scholar
  5. 5.
    Guillerm R, Riu R, Badre R, Le Den R, Hee J (1971) Pathophysiologische Aspekte der oberen Luftwege: Nase, Nasennebenhöhlen, Ohrtrompete. Arch Klin Exp Ohr Nas Kehlk Heilk 199: 1CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Lehnhardt E (1978) Praktische Audiometrie. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  7. 7.
    Lehnhardt E (1979) Physiologie der Schalleitung einschließlich Ohrtrompete. In: Berendes J, Link R, Zöllner F (Hrsg) Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Bd V, Ohr I. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  8. 8.
    Lehnhardt E (1980) Pathophysiologic der Schalleitung einschließlich Ohrtrompete. In: Berendes J, Link R, Zöllner F (Hrsg) Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Bd VI, Ohr I I. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  9. 9.
    Metz O (1946) The acoustic impedance measured on normal and pathological ears. Acta Otolaryngol [Suppl] (Stockh) 63: 1Google Scholar
  10. 10.
    Metz O (1952) Threshold of reflex contractions of muscles of middle ear and recruitment of loudness. Arch Otolaryngol 55: 536Google Scholar
  11. 11.
    Münker G (1972) Funktionsanalyse der Tuba Eustachii. Habilitationsschrift, FreiburgGoogle Scholar
  12. 12.
    Niemeyer W, Sesterhenn G (1974) Calculating the hearing threshold from the stapedius reflex threshold for different sound stimuli. Audiology 13: 421PubMedCrossRefGoogle Scholar
  13. 13.
    Opitz H-J (1972) Grundlagen und Methoden der Impedanzmessung. Audio-Technik 19: 9Google Scholar
  14. 14.
    Opitz H-J, Wedel H v (1978) Unsere Erfahrungen mit der Tubenmanometrie bei chronischen Mittelohrentzündungen. 1. Teil: Laryngol Rhinol Otol (Stuttg) 57: 210; 2. Teil: Laryngol Rhinol Otol (Stuttg) 57: 313Google Scholar
  15. 15.
    Politzer A (1870) Therapie der beweglichen Exsudate in der Trommelhöhle. Wien Med Wochenschr 35Google Scholar
  16. 16.
    Schuster K (1934) Eine Methode zum Vergleich akustischer Impedanzen. Phys Z 35: 408Google Scholar
  17. 17.
    Terkildsen K, Scott Nielsen S (1960) An electroacoustic impedance measuring bridge for clinical use. Arch Otolaryngol 72: 339PubMedGoogle Scholar
  18. 18.
    Thullen A (1979) Prüfung von Tubenfunktion und Paukendruck. In: Berendes J, Link R, Zöllner F (Hrsg) Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Bd V, Ohr I. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  19. 19.
    Toynbee J (1860) The diseasis of the ear. Churchill, LondonGoogle Scholar
  20. 20.
    Valsalva AM (1704) Tractatus de aure humana. BologniaGoogle Scholar
  21. 21.
    Zöllner F (1942) Die Ohrtrompete. Springer, BerlinGoogle Scholar
  22. 22.
    Zwislocki J (1963) An acoustic method for clinical examination of the ear. J Speech Hear Res 6: 303Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1982

Authors and Affiliations

  • J. Kießling

There are no affiliations available

Personalised recommendations