Advertisement

Beispiele und Epikrisen

  • H. Frenzel
Chapter
  • 19 Downloads

Zusammenfassung

Die im folgenden mitgeteilten Befunde stellen nur Beispiele für die Anwendung der dargestellten Beobachtungs- und Aufzeichnungsmethodik des Spontan- und Provokationsnystagmus dar. Ob eine umfassende Bestandsaufnahme der vielfältigen Nystagmusbefunde im Zusammenhang mit dem Funktionsbefund und dem sonstigen klinischen Befund erschöpfend sein könnte, muß nach unseren bisherigen Erfahrungen bezweifelt werden. Klinische Zusammenstellungen, wie sie von Frenzel 1950 bei Kleinhirnabszessen, Kirstein 1949 bei Kleinhirntumoren, Stenger 1958 bei Kleinhirnbrückenwinkeltumoren, Günther (1961) bei Morbus Menière, Frenzel 1961, Stenger 1955 bei Lagerungsschwindel, Minnigerode 1970 bei akuter Mittelohrentzündung, Minnigerode und Meissner (1979) bei isolierten Vestibularisausfällen erstellt wurden, haben eine große Variationsbreite erkennen lassen. Allerdings haben sich dabei auch Regelmäßigkeiten ergeben, die den Versuch erlaubt haben, Nystagmussyndrome zur Diskussion zu stellen. Diese Syndrome sollen nur Leitbilder für das systematische Forschen darstellen und dem weniger erfahrenen Untersucher Hinweise hefern, in welche Richtung er seine zusätzlichen oder weiterführenden Untersuchungen zu lenken hat; sie werden in den Epikrisen diskutiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1982

Authors and Affiliations

  • H. Frenzel

There are no affiliations available

Personalised recommendations