Advertisement

Aussprache zu den Referaten von Wilfried Köhler und Karl Rihaczek

  • Claus-Peter Matt
Chapter
Part of the Informatik-Fachberichte book series (INFORMATIK, volume 44)

Zusammenfassung

Die Diskussion wurde von Werner Ruckriegel geleitet. Auf die Frage von Agi nach der im DVS angewendeten Übertragungstechnik erklärte Köhler, daß die Planungen in seinem Bereich schon früh begonnen worden seien. Anfragen bei der Deutschen Bundespost zum damaligen Zeitpunkt im Jahre 1975 hätten jedoch ergeben, daß zumindest in den nächsten zehn Jahren mit einer Realisierung der Konzepte und der Implementierung der höheren Protokollebene nicht zu rechnen war. Aus diesem Grunde hätten eigene Protokolle erstellt werden müssen. Nach der Verabschiedung von X.25 nach CCITT seien diese Vorgaben allerdings übernommen und der eigene Ausbau des Packetswitching mit drei Knoten gestoppt worden. Bei den Knoten in Düsseldorf und Hagen sei ein Anschluß an Datex-P realisiert, und in Zusammenarbeit mit der Post wurden Tests an den Ebenen durchgeführt. Aus dieser Zusammenarbeit hätte sich auch die Tätigkeit in den Arbeitskreisen von Datex-P ergeben. Es hätte sich allerdings herausgestellt, daß mit Datex-P nicht alle Probleme gelöst werden konnten. Durch die intensive Mitarbeit in den Ausschüssen sei es aber möglich gewesen, die eigenen Erfahrungen einzubringen und somit Einfluß auf die Konzeptionen der höheren Protokollebenen, insbesondere auf die Ebenen 4 und höher zu nehmen. Grassmugg stellte in diesem Zusammenhang die Frage nach der Netzverträglichkeit von Peripheriegeräten unterschiedlicher Hersteller. Nach Aussage von Köhler ließen dies die Protokolle der Ebene 4 zu. Auch der Dateitransfer zwischen lokalen und Zielrechnern und unter lokalen beziehungsweise Zielrechnern sei möglich. In Zusammenarbeit mit Hochschulen und der Firma Siemens seien große Fortschritte erzielt worden. Bei IBM sei man in der Realisierung zur Zeit noch nicht ganz so weit.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  • Claus-Peter Matt
    • 1
  1. 1.SpeyerGermany

Personalised recommendations