Advertisement

Verteilte Daten und Anwendungen in der Steuerverwaltung - Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft -

  • Hanns Püschel
Part of the Informatik-Fachberichte book series (INFORMATIK, volume 44)

Zusammenfassung

Vor einem Jahr hat sich Brinckmann zur Verwaltungsautomatisierung — zum Teil auch zur Automatisierung in den Steuerverwaltungen der Länder — geäußert. 1) Die Ausführungen beruhen auf Arbeiten der „Forschungsgruppe Verwaltungsautomation“ an der Gesamthochschule Kassel. Sie münden in die Forderung nach „Dezentraler Datenverarbeitung für eine dezentrale Verwaltung“.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Brinckmann, H., Dezentrale Datenverarbeitung für eine dezentrale Verwaltung, in: ÖVD, Heft 10, 1979, S. 3–7Google Scholar
  2. Brinckmann, H., Dezentrale Datenverarbeitung für eine dezentrale Verwaltung, in: ÖVD, Heft 11, 1979, S. 19–22.Google Scholar
  3. Püschei, H., Der beunruhigte Bürger - Symptom eines komplexen Steuerwesens, in: Deutsche Steuerzeitung (A), 1978, S. 248Google Scholar
  4. Vogel, K., Perfektionismus im Steuerrecht, in: Steuern und Wirtschaft, 1980, S. 206.Google Scholar
  5. Scherr, A.L., Distributed Data Processing, in: IBM Systems Journal, Heft 4, 1978, S. 324 f.;Google Scholar
  6. Eine übersichtliche Darstellung der Gestaltungsarten findet sich bei Martin, J., Distributed File and Data Base Design, Tools and Techniques, in: Savant Research Studies, August 1979, S. 4 f f .Google Scholar
  7. dazu Lamond, F., West Germany’s Computer Industry, in: Datamation, September 1980, S. 248–261.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  • Hanns Püschel
    • 1
  1. 1.BonnGermany

Personalised recommendations