Erfahrungen mit der Kryochirurgie vorbestrahlter maligner Epitheliome des Ohres

  • E. W. Breitbart
Conference paper

Zusammenfassung

Maligne Epitheliome der Haut werden, um eine mögliche individuelle Therapiegestaltung zu gewährleisten, mit unterschiedlich fachspezifischen Behandlungsmethoden angegangen: der klassischen Dermatochirurgie, der Elektrotherapie, der Röntgentherapie, der Chemotherapie und der Kryochirurgie. Die malignen Epitheliome des Ohres stellen den operativ tätigen Dermatologen wegen ihrer meist ungünstigen Lokalisation immer wieder vor die Frage, welche der oben genannten Behandlungsmethoden bei höchstem kurativen Effekt auch ein gutes kosmetisches Resultat liefert. Befinden sich die Epitheliome z.B. auf der Helix, so läßt sich meist, entweder mit einer einfachen oder einer erweiterten Keilexzision ein guter Erfolg erzielen. Befinden sich die Epitheliome aber in der Fossa triangularis oder dem Cavum conchae oder direkt am oder im Meatus acusticus externus, geht eine rein chirurgische Intervention mit Teilverlust oder gänzlichem Verlust des Ohres einher. Um eine solche Amputation zu umgehen, wird immer wieder eine das Ohr erhaltende Therapieform gewählt. Die Patientin, die unsere Klinik mit Rezidiven in loco aufsuchen, wurden in der Reihenfolge der Häufigkeit mit folgenden Therapie formen behandelt:
  1. 1.

    Chemotherapie (Fluoruracil),

     
  2. 2.

    Elektrotherapie mit Curettage,

     
  3. 3.

    Röntgentherapie.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Andrew A, Gage MD (1977) Cryosurgery for cancer of the ear. Dermatol Surg Oncol 3:417–421.Google Scholar
  2. 2.
    Fritzemeier CU (1978) Silikonkautschuk als Modell-und Hilfsmaterial in der Mund-, Kiefer-und Gesichtschirurgie. Dtsch Z Mund-Kiefer-Gesichts-Chir 2:36–39.Google Scholar
  3. 3.
    Hausamen JE (1974) Klinische und experimentelle Untersuchungen zur Kryotherapie im Kiefer-und Gesichtsbereich. Buch und Zeitschriftenverlag „Die Quintessenz“, Berlin.Google Scholar
  4. 4.
    Kleine-Natrop HE, Sebastian G, Scholz A (1977) Kryochirurgie von Hauttumoren mit besonderer Berücksichtigung des Basalioms. Dermatol Monatsschr 163:272–282.PubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Meryman HT (1956) Mechanics of freezing in living cells and tissues. Science 124:515–521.PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin, Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  • E. W. Breitbart

There are no affiliations available

Personalised recommendations