Advertisement

Der Laser pp 146-151 | Cite as

Der Kohlendioxidlaser in der Gynäkologie

  • H. F. Schellhas

Zusammenfassung

Der CO2-Laser wird in der Gynäkologie sowohl durch das optische System eines Operationsmikroskops (Kolposkop s.a. Abb. 15.1) zum Verdampfen von mikroskopischen Schleimhautveränderungen des weiblichen Genitaltrakts, als auch durch das Handstück eines vielgliedrigen chirurgischen Arms zum Verdampfen vereinzelter strahlenresistenter Tumoren oder für ablative Chirurgie angewandt (Abb. 15.2 u. 15.3). In der Mikrochirurgie wurden durch eine besondere Schweiβtechnik Reanastomosen der Eileiter durchgeführt. In den folgenden Abschnitten werden die ersten Erfahrungen verschiedener Chirurgen mit dem Laser, wie sie in der Literatur bekannt sind, diskutiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  • H. F. Schellhas

There are no affiliations available

Personalised recommendations