Advertisement

Ein Computergestütztes Simulationsmodell für Marketingstrategien von Kreditinstituten

  • H. Wagner
  • E. Steffens
Chapter
  • 22 Downloads
Part of the Informatik-Fachberichte book series (INFORMATIK, volume 38)

Zusammenfassung

Computergestützte Planungsmodelle für den Marketingbereich von Unternehmungen haben in den letzten Jahren eine schnelle Entwicklung erfahren. Gefördert wurde dieser Prozeß nicht zuletzt durch den Einsatz dialogfähiger und benutzerfreundlicher Systemkomponenten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bednar,L., Hasenauer,R.: Ein Simulationsmodell für absatzpolitische Entscheidungen in Kreditinstituten, Wien 1977Google Scholar
  2. Bock,D.: Grundlagen, Probleme und Lösungsansätze modellgestützter Langfristplanung, Diss.Münster 1977Google Scholar
  3. Little,J.D.C.: Models and Managers: The Concept of a Decision Calculus in: Management Science(1970), S.466 ff.Google Scholar
  4. Mertens,P.: Simulation, Stuttgart 1969Google Scholar
  5. Meyer zu Selhausen,H.: Möglichkeiten und Grenzen der quantitativen Analyse im Bank-Marketing, in: Quantitative Ansätze in der Betriebswirtschaftslehre, Hrsg.: H.Müller-Merbach, München 1978, S.285 ff.Google Scholar
  6. Nenning,M., Topritzhofer,E.: Computergestützte Marketingplanung, in: Computerge stützte Planungssysteme, Hrsg.: H.Noltemeier, Würzburg 1976, S.335 ff.Google Scholar
  7. Thabor, A.: Ein Marketing-Mix-Simulationsmodell - angewandt beim Bankenmarkt, in: Computergestützte Marketingplanung, Hrsg.: H.R.Hansen, München 1974, S.585 ff.Google Scholar
  8. Wechsler,W.: Delphi-Methode, Gestaltung und Potential für betriebliche Prognoseprozesse, München 1978Google Scholar
  9. Witte,T.: Simulationstheorie und ihre Anwendung auf betriebliche Systeme, Wiesbaden 1973Google Scholar
  10. Zahn,E.: Zur Anwendung mathematischer Modelle bei der strategischen Planung, in: Modell-und computergestützte Unternehmungsplanung, Hrsg.: E.Grochla, N.Szyperski, Wiesbaden 1973, S.597 ff.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  • H. Wagner
  • E. Steffens

There are no affiliations available

Personalised recommendations