Advertisement

Mutation und Transformation

  • Jürgen Kiefer
Part of the Hochschultext book series (HST)

Zusammenfassung

Genetische Veränderungen auf der zellulären Ebene sind das Thema dieses Kapitels. Wir besprechen zunächst Grundsatzfragen zum Mechanismus und zur Technik und diskutieren dann Erkenntnisse bei Bakterien, wobei schon auf die Bedeutung von Reparaturprozessen eingegangen wird. Die Abhängigkeit von der Strahlenqualität wird bei Säugerzellen referiert, wo sich zeigt, daß die relative biologische Wirksamkeit für Mutationen höher liegt als für den Verlust des Koloniebildungsvermögens. Im folgenden Abschnitt wird darauf eingegangen, daß die Mutationsraten pro Dosiseinheit mit dem DNS-Gehalt steigen und die Konsequenzen diskutiert. Den Abschluß bildet die wichtige Technik der neoplastischen Transformation in vitro.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Auerbach 1976Google Scholar
  2. Borek 1979Google Scholar
  3. Borek 1980Google Scholar
  4. Doudney 1976Google Scholar
  5. Kimball 1978Google Scholar
  6. de Nettancourt und Sankarakayanan 1979Google Scholar
  7. O’NEILL u.a. 1977Google Scholar
  8. Rieger und Michaelis 1967Google Scholar
  9. Stauss 1968Google Scholar
  10. Thacker, Stretch und Stephens 1977Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  • Jürgen Kiefer
    • 1
  1. 1.Strahlenzentrum der Justus-Liebig-Universität GießenGießen Deutschland

Personalised recommendations