Advertisement

Zur immunpathologischen Genese von Pankreatitiden

  • M. Neher
  • E.-M. Lemmel
  • U. Botzenhardt
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie, Supplement 1976 vereinigt mit Bruns’ Beitrage für Klinische Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 76)

Zusammenfassung

Bei etwa 2/3 der Patienten mit einer akuten oder chronischen Pankreatitis ist die Ursache klar (Gallenwegserkrankungen, Alkoholabusus u.a.). Beim restlichen Drittel ist jedoch die Ätiologie unklar. Die Möglichkeit eines Autoimmunprozesses wurde schon in Erwägung gezogen (1).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    DREILING, D.A.: Chronisch rezidivierende Pankreatitis. Panel-Diskussion, II. Weltkongreß für Gastroenterologie, München 1962, Bd. IV (1963), S. 3–60Google Scholar
  2. 2.
    FREYTAG, G., KLÖPPEL, G.: Experimentelle Insulitis und Pankreatitis nach Immunseren gegen Pankreasextrakte verschiedener Reinheitsgrade. Beitr. path. Anat. 139, 138 (1969)Google Scholar
  3. 3.
    MACKAY, I.R., GAJDUSEK, D.C.: An “autoimmune” reaction against human tissue antigens in certain acute and chronic diseases. II. Clinical correlations. Arch. intern. Med. 101, 30 (1958)CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    NEHER, M., LEMMEL, E.M.: Über das Auftreten von Gewebsanti-körpern bei Patienten mit Polytraumen. Langenbecks Arch. Chir. Suppl. Chir. Forum 1974, 229Google Scholar
  5. 5.
    SELIGMANN, M., GANNAT, A., HAMARD, M.: Studies on antinuclear antibodies. Ann. N. Y. Acad. Sci. 124, 816 (1965)PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1976

Authors and Affiliations

  • M. Neher
    • 1
    • 2
  • E.-M. Lemmel
    • 1
    • 2
  • U. Botzenhardt
    • 1
    • 2
  1. 1.Chirurgische Universitätsklinik MainzMainzDeutschland
  2. 2.Institut für Medizinische MikrobiologieUniversität MainzDeutschland

Personalised recommendations