Advertisement

Auswirkungen der intraluminären Druckerhöhung auf die Sauerstoffversorgung des Kaninchenileums und ihre pharmakologische Beeinflußbarkeit

  • L. Jostarndt
  • H. Richter
  • I. Tichai
  • M. Thermann
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie, Supplement 1976 vereinigt mit Bruns’ Beitrage für Klinische Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 76)

Zusammenfassung

Die intraluminäre Druckerhöhung des Darmes, wie sie beim Ileus vorkommt, führt zur Minderdurchblutung der Darmwand (5). Hierbei kommt es zunächst zu einer Behinderung des venösen Abflusses, damit zum interstitiellen Ödem, das dann die arterielle Blutzufuhr behindert. Als Maß der gestörten Zirkulation der Darmwand kann der lokale Sauerstoffdruck angesehen werden. Für die Klinik ist die medikamentöse Beeinflussung der Darmdurchblutung im Ileus von, großer Bedeutung. Deshalb haben wir geprüft, ob bei überblähtem Dünndarm eine pharmakologische Beeinflussung der lokalen Sauerstoffversorgung möglich ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    DUTHIE, H.L.: Intestine. In: Scientific Basis of Surgery (W.T. Irvine, Ed.). London: Churchill Livingstone 1972Google Scholar
  2. 2.
    KESSLER, M.: In: Oxygentransport in blood and tissue. Stuttgart: Thieme 1967Google Scholar
  3. 3.
    KOCK, N.C. TIBBLIN, S., SCHENK, W.G., jr.: Ann. Surg. 171, 373–379 (1970)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    MESSMER, K., SCHMIDT-MENDE, M.: Deutsche Med. Wschr. 95, 557–562 (1970)CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    NOER, R.J., ROBLI, M.J., JACOBSON, L.F.: Arch. Surg, 63, 520–528 (1951)CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1976

Authors and Affiliations

  • L. Jostarndt
    • 1
  • H. Richter
    • 1
  • I. Tichai
    • 1
  • M. Thermann
    • 1
  1. 1.Chirurgische UniversitätsklinikMarburg/LahnDeutschland

Personalised recommendations