Advertisement

Die Exogene Osteomyelitis des Oberschenkelschaftes

  • Karl Heinz Müller

Zusammenfassung

Die exogene Osteomyelitis des Femurschaftes konfrontiert mit biomechanischen, allgemeinchirurgischen und lokal-septischen Problemen, die mit der Osteomyelitisbehandlung an anderen Gliedmaßenabschnitten nicht vergleichbar sind [13, 100]. In den 10 Jahren von 1969–1978 wurden am „Bergmannsheil Bochum“119 Knocheninfektionen des Femurs, davon 96 infizierte Femurpseudarthrosen, behandelt. Nach der Tibia ist die exogene Osteomyelitis am Femur die zweithäufigste Knocheninfektion. Mit der Auswertung von Unfallanamnese und Erstversorgung dieses Krankengutes ist der Frage nach möglichen speziellen Ursachen und begünstigenden Faktoren der posttraumatischen Femurosteomyelitis nachzugehen, denn gute Vaskularisation und schützender muskulärer Weichteilmantel des Femurs wirken der Etablierung einer Knocheninfektion entgegen [1]. Im Zentrum der therapeutischen Bemühungen steht die infizierte Pseudarthrose. Am unverletzten Femur greifen physiologisch erhebliche mechanische Belastungen an, die der zentralen Bedeutung des Oberschenkels beim Stehen und während der Fortbewegung entsprechen. Die Beanspruchung dokumentiert sich dynamisch im Muskelmantel und statisch in der Dimensionierung dieses größten und kräftigsten menschlichen Knochens [95]. Bei infizierten Femurpseudarthrosen besteht die für die Brauchbarkeit der ganzen Gliedmaße zu lösende Aufgabe darin, die infizierten Fragmente so zu stabilisieren, daß knöcherner Umbau und Infektberuhigung eintreten können, ohne gleichzeitig die Funktion der benachbarten großen Gelenke zu stören.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Allgöwer, M.: Weichteilprobleme und Infektrisiko der Osteosynthese. Langenbecks Arch. Chir. 329, 1127(1971)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Allgöwer, M., Ehrsam, R., Ganz, R., Matter, P., Perren, S.M.: Clinical experience with a new compression plate „DCP“. Acta Orthop. Scand. [Suppl.] 125, 45 (1969)Google Scholar
  3. 3.
    Axhausen, G.: Die pathologisch-anatomischen Grundlagen der Lehre von der freien Knochentransplantation bei Menschen und Tieren. Med. Klin. [Beiheft] 2, 22 (1908)Google Scholar
  4. 4.
    Axhausen, W.: Die Bedeutung der Individual- und Artspezifität der Gewebe für die freie Knochenverpflanzung. Hefte Unfallheilkd. 72 (1962)Google Scholar
  5. 5.
    Boltze, W.H.: Der Fixateur externe (Rohr-System). AO-Bulletin, Herbst 1976Google Scholar
  6. 6.
    Boltze, W.H., Chiquet, C., Niederer, P.G.: Der Fixateur externe (Rohr-System) Stabilitätsprüfung. AO-Bulletin, Frühling 1978Google Scholar
  7. 7.
    GestrichenGoogle Scholar
  8. 8.
    Burri, C.: Posttraumatische Osteitis. Bern, Stuttgart, Wien: Huber 1974Google Scholar
  9. 9.
    Burri, C., Rüter, A.: Stellungskorrekturen beim ossären Infekt. Unfallheilkunde 81, 344 (1978)PubMedGoogle Scholar
  10. 10.
    Burri, C., Rüter, A. (Hrsg.). Lokalbehandlung chirurgischer Infektionen. Bern, Stuttgart, Wien: Huber 1979Google Scholar
  11. 11.
    Burri, C., Wolter, D.: Das komprimierte autologe Spongiosatransplantat. Unfallheilkunde 80, 169 (1977)PubMedGoogle Scholar
  12. 12.
    Burri, C., Henkemeyer, H., Muggier, E.: Behandlung der chronischen posttraumatischen Osteitis. Unfallheilkunde 79, 143(1976)PubMedGoogle Scholar
  13. 13.
    Contzen, H.: Gentamycin-PMMA-Kette, Gentamycin-PMMA-Kugeln. Symposion, 12.11.1976, München. Unfallchirurgie Sonderheft (1977)Google Scholar
  14. 14.
    Cotta, H.: Das traumatische Reizknie. Ärztl. Praxis 37, 1511 (1964)Google Scholar
  15. 15.
    Cotta, H.: Die Pathogenese der Gonarthrose. Z. Orthop. 111, 490 (1973)PubMedGoogle Scholar
  16. 16.
    Cotta, H., Puhl, W.: Pathophysiologie des Knorpelschadens. Hefte Unfallheilkd. 127, 1 (1976)Google Scholar
  17. 17.
    Cotta, H., Puhl, W.: Das posttraumatische Reizknie. Hefte Unfallheilkd. 128, 110 (1976)PubMedGoogle Scholar
  18. 18.
    GestrichenGoogle Scholar
  19. 19.
    Decker, S., Müller, K.H.: Morphologisch-experimentelle Untersuchungen über die vom Lager ausgehende Vaskularisation autologer Spongiosatransplantate. In: Transplantatlager und Implantatlager bei verschiedenen Operationsverfahren. Hierholzer, G., Zilch, H. (Hrsg.). Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1980Google Scholar
  20. 20.
    Decker, S., Rehn, J., Düring, M. von, Decker, B.: Morphologisch-experimenteller Beitrag zur Kenntnis der Vorgänge bei der Verpflanzung von autologer Beckenkammspongiosa bei Hunden. Arch. Orthop. Unfallchir. 85, 303 (1976)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  21. 21.
    Decker, S., Müller, K.H., Decker, B.: Morphologisch-experimentelle Untersuchungen der Einheilung freier autologer Spongiosatransplantate nach komplikationslosem Verlauf sowie nach postoperativer Infektion. In: Internationales Symposion Posttraumatische Osteomyelitis, 7.–8.4.1978, Duisburg. Berlin, Heidelberg, New York: Springer (im Druck)Google Scholar
  22. 22.
    Dencker, H.: Refracture of the femur. Acta Orthop. Scand. 25, 16 (1964)Google Scholar
  23. 23.
    Dietschi, C., Zenker, H.: Refrakturen und neue Frakturen der Tibia nach AO-Platten- und Schrauben-Osteo-synthesen. Arch. Orthop. Unfallchir. 76, 54 (1973)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  24. 24.
    Dustmann, H.O., Pohl, W., Schulitz, K.-P.: Knorpelveränderungen beim Hämarthros unter besonderer Berücksichtigung der Ruhigstellung. Arch. Orthop. Unfallchir. 71, 148 (1971)CrossRefGoogle Scholar
  25. 25.
    Ecke, A.: Die Behandlung der chronischen Osteomyelitis mit plastischen Operationsverfahren. Chirurg 32, 123 (1962)Google Scholar
  26. 26.
    Ecke, A., Rompel, T., Grabow, L.: Tierexperimentelle Untersuchungen zur Bestimmung der Qualität von Knochenspänen verschiedener biologischer Herkunft für Transplantationszwecke. Langenbecks Arch. Chir. 307, 169 (1964)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  27. 27.
    Enneking, W.F., Marschall, H.: Intra-articular effects of immobilisation on the human knee. J. Bone Joint Surg. [Am.] 54, 973 (1972)Google Scholar
  28. 28.
    Evrard, J., Lebard, J.P.: Pseudarthroses infectees de la diaphyse femorale. Rev. Chir. Orthop. 57, 527 (1971)PubMedGoogle Scholar
  29. 29.
    Götz, J., Klemm, K., Schellmann, W.D.: Osteosynthese infizierter Femur-Pseudarthrosen mit dem Verriegelungsnagel. Arch. Orthop. Unfallchir. 90, 275 (1977)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  30. 30.
    Götzen, L.: Die Plattenosteosynthese am Knochenschaft. 19. Unfallseminar, 30.9.1978, Hannover. Schriftenreihe Unfallseminar der Unfallchirurgischen Klinik der Medizinischen Hochschule HannoverGoogle Scholar
  31. 31.
    Götzen, L., Haas, N., Tscherne, H.: Operationstechnische Maßnahmen zur Vermeidung mechanischer Komplikationsursachen bei Plattenosteosynthese von Tibiaschaftfrakturen. Langenbecks Arch. Chir. 349, 521(1919)Google Scholar
  32. 32.
    Goymann, V.: Die Behandlung nicht frischer Oberschenkelfrakturen mit dem Distraktionsapparat nach Wagner. Arch. Orthop. Unfallchir. 80, 269 (1974)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  33. 33.
    Greiling, H.: Biochemische Untersuchungen zur medikamentösen Therapie der Arthrose. Hefte Unfall-heükd. 128, 87 (1976)Google Scholar
  34. 34.
    Hackenbroch, M.H.: Gelenkveränderungen unter dosierter Druckminderung im Tierversuch. Z. Orthop. 112, 667 (1974)PubMedGoogle Scholar
  35. 35.
    Ham, A.W., Harris, W.R.: Repair and transplantation of bone. In: The biochemistry and physiology of bone, Vol. III, p. 475. New York, London: Academic Press 1971Google Scholar
  36. 36.
    Hamerman, D., Sandson, J., Schubert, M.: Biochemical events on joint disease. J. Chron. Dis. 16, 835 (1963)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  37. 37.
    Hierholzer, G.: Indikation und Methodik der Spalthautverpflanzung nach knöcherner Ausmuldung. In: Die posttraumatische Osteomyelitis. Hierholzer, G., Rehn, J. (Hrsg.) Stuttgart, New York: Schattauer 1970Google Scholar
  38. 38.
    Hierholzer, G., Kleining, R.: Behandlungsrichtlinien für die gestörte Knochenbruchheilung. Unfallheilkunde 79, 371 (1976)PubMedGoogle Scholar
  39. 39.
    Hierholzer, G., Rehn, J. (Hrsg.): Die posttraumatische Osteomyelitis. Stuttgart, New York: Schattauer 1970Google Scholar
  40. 40.
    Hierholzer, G., Kleining, R., Hörster, G.: Pathogenese und Therapie der akuten Osteomyelitis. Unfallheilkunde 79, 133 (1976)PubMedGoogle Scholar
  41. 41.
    Hierholzer, G., Kleining, R., Hörster, G., Zemenides, P.: External-Fixation. Arch. Orthop. Trauma. Surg. 92, 175 (1978)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  42. 42.
    Holz, U., Weller, S.: Möglichkeiten der äußeren Fixation. Chirurg 46, 97 (1975)Google Scholar
  43. 43.
    Jahna, A., Wittich, H.: Konservative und operative Behandlung bei Mehrfragmentbrüchen am Oberschenkel. (Erfahrungen bei 81 frischen Fällen bei Erwachsenen, davon 81 Spätuntersuchungsergebnisse.) Unfallheilkunde 79, 165 (1976)PubMedGoogle Scholar
  44. 44.
    Janker, R.: Fehlerquellen in der unfallchirurgischen Röntgendiagnostik. Zentralbl. Chir. 86, 867 (1961)PubMedGoogle Scholar
  45. 45.
    Jonasch, I.: Zur Klassifizierung der Arthrose im Kniegelenk. Z. Orthop. 92, 579 (1958)Google Scholar
  46. 46.
    Judet, R., Judet, J., Orlandini, J., Patel, A.: Osteo-muscular decortication (osteoperiostal pediclated grafts). Rev. Chir. Orthop. 53, 43 (1967)PubMedGoogle Scholar
  47. 47.
    Kehr, H.: Der Aussagewert des Röntgenbildes bei der Beurteilung von Osteosynthesen. Unfallchirurgie 7, 57 (1975)CrossRefGoogle Scholar
  48. 48.
    Kehr, H.: Die Korrekturosteotomien bei posttraumatischen Fehlstellungen am Femur, Arch. Orthop. Unfallchir. 87, 325 (1977)CrossRefGoogle Scholar
  49. 49.
    Kiene, S., Lenz, P., Brinckmann, W.: Weichteilplastiken im operativen Behandlungsprogramm der Osteomyelitis, Zentralbl. Chir. 103, 854 (1978)Google Scholar
  50. 50.
    Kleining, R.: Cortico-spongiöser Span bei infizierter Defektpseudarthrose an der oberen Extremität. In: Internationales Symposion Posttraumatische Osteomyelitis, 7.–8.4.1978, Duisburg. Berlin, Heidelberg, New York: Springer (im Druck)Google Scholar
  51. 51.
    Kleining, R., Hierholzer, G.: Biomechanische Untersuchungen zur Osteosynthese mit dem Fixateur externe, Act. Traumatol. 6, 71 (1976)Google Scholar
  52. 52.
    Klemm, K.: Die modifizierte Trümmerbruchnagelung zur Stabilisierung der infizierten Pseudarthrose am Oberschenkel. Hefte Unfallheilkd. 110, 240 (1972)Google Scholar
  53. 53.
    Klemm, K.: Die Behandlung chronischer Knocheninfektionen mit Gentamycin-PMMA-Ketten und -Kugeln. Unfallchirurgie Sonderheft 20 (1977)Google Scholar
  54. 54.
    Klemm, K., Schellmann, W.B.: Die Verriegelungsnagelung. Act. Traumatol. 6 377 (1976)Google Scholar
  55. 55.
    Knapp, U., Weller, S.: Die Marknagelung bei verzögerter Knochenbruchheilung und Pseudarthrosen im Schaftbereich von Femur und Tibia. Unfallheilkunde 79, 257 (1976)PubMedGoogle Scholar
  56. 56.
    Köbler, H., Schipke, A.: Die Refraktur von Schaftbrüchen. Monatsschr. Unfallheilkd. 75, 302 (1972)Google Scholar
  57. 57.
    Koßwig, R.: Refrakturen im Extremitätenbereich. Zentralbl. Chir. 97, 1489 (1972)PubMedGoogle Scholar
  58. 58.
    Krischak, G., Burri, C., Lintner, P.: Autologe corticospongiöse Späne beim infizierten Knochendefekt. Langenbecks Arch. Chir. 342, 566 (1976)CrossRefGoogle Scholar
  59. 59.
    Labitzke, R.: Grundsätzliche biomechanische Probleme bei Osteosynthesen. Arch. Orthop. Unfallchir. 84, 27 (1976)PubMedGoogle Scholar
  60. 60.
    Labitzke, R., Henze, G.: Biomechanik des Fixateur externe. Unfallheilkunde 81, 546 (1978)PubMedGoogle Scholar
  61. 61.
    Lanz, T. von, Wachsmuth, W.: Praktische Anatomie, Bd. I/4: Bein und Statik, 2. Aufl. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1972Google Scholar
  62. 62.
    Lehmann, L., Kaufner, H.K., Friedrich, B.: Zur Problematik der Sekundärfrakturen nach Entfernung des Osteosynthesematerials. Unfallheilkunde 80, 449 (1977)PubMedGoogle Scholar
  63. 63.
    Leitz, G.: Ursachen des Bruchverhaltens langer Röhrenknochen. In: Bückerei des Orthopäden, Bd. VI. Stuttgart: Enke 1970Google Scholar
  64. 64.
    Lexer, E.: Die freien Transplantationen. In: Neue Deutsche Chirurgie 26. Stuttgart: Enke 1924Google Scholar
  65. 65.
    Lexer, E.: Die gesamte Wiederherstellungschirurgie. Leipzig: Barth 1931Google Scholar
  66. 66.
    Ludolph, E., Hörster, G.: Die Reinterventionen nach fehlgeschlagener Marknagelung bei septischen Komplikationen. Zentralbl. Chir. 103, 866 (1978)PubMedGoogle Scholar
  67. 67.
    Lüscher, J.N., Rüedi, Th., Allgöwer, M.: Erfahrungen mit der Plattenosteosynthese bei 131 Femur-schafttrümmerfrakturen. Helv. Chir. Acta 45, 39 (1978)PubMedGoogle Scholar
  68. 68.
    Matti, H.: Über freie Transplantationen von Knochenspongiosa. Langenbecks Arch. Chir. 168, 236 (1932)Google Scholar
  69. 69.
    Matti, H.: Über die Behandlung von Pseudarthrosen der Spongiosatransplantation. Arch. Orthop. Unfallchir. 31, 218 (1932)CrossRefGoogle Scholar
  70. 70.
    Matthiass, K.H., Glupe, J.: Immobilisation und Druckbelastung in ihrer Wirkung auf die Gelenke. Arch. Orthop. Unfallchir. 60, 380 (1966)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  71. 71.
    Mohing, W.: Die Arthrosis deformans des Kniegelenkes. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1966Google Scholar
  72. 72.
    Müller, K.H.: Der Stellenwert des Röntgenbildes bei der posttraumatischen Osteomyelitis. Unfallheilkunde 81, 129 (1978)PubMedGoogle Scholar
  73. 73.
    Müller, K.H.: Indikationen, Komplikationen und Ergebnisse der Behandlung infizierter Femur-Pseud-arthrosen. Arch. Orthop. Trauma. Surg. 94, 299 (1979)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  74. 74.
    Müller, K.H., Biebrach, M.: Korrekturosteotomien und ihre Ergebnisse bei kniegelenknahen posttraumatischen Fehlstellungen. Unfallheilkunde 80, 359 (1977)PubMedGoogle Scholar
  75. 75.
    Müller, K.H., Biebrach, M.: Die lokale Antibiotikatherapie von Knochen- und Weichteilinfektionen mit Gentamycin-Kunststoffketten, Ergebnisse und Erfahrungen. In: Burri, C., Rüter, A. (Hrsg.) Lokalbehandlung chirurgischer Infektionen. Bern, Stuttgart, Wien: Huber 1979Google Scholar
  76. 76.
    Müller, K.H., Decker, S.: Zur Vorbereitung des Transplantatlagers und Vorgehung zur Verpflanzung autologer Spongiosa bei der Osteomyelitis. In: Transplantatlager und Implantatlager bei verschiedenen Operationsverfahren. Hierholzer, G., Zilch, H. (Hrsg.). Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1980Google Scholar
  77. 77.
    Müller, K.H., Rehn, J.: On prophylaxis, early recognition and early treatment of infected osteosyntheses. Arch. Orthop. Trauma. Surg. 92, 127 (1978)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  78. 78.
    Müller, K.H., Rehn, J.: Die Fixateur-externe-Osteosynthese in der Therapie problematischer Knocheninfektionen an der unteren Extremität. Langenbecks Arch. Chir. 349, 632 (1979)CrossRefGoogle Scholar
  79. 79.
    Müller, K.H., Schneider, I.: Septische Komplikationen nach Osteosynthesen am Oberschenkel. Therapiewoche 27, 544 (1977)Google Scholar
  80. 80.
    Müller, K.H., Thelen, E.: Ergebnisse und posttraumatische Arthrose nach operativ versorgten Tibia-kopffrakturen. Act. Traumatol. 6, 55 (1976)Google Scholar
  81. 81.
    Müller, K.H., Stratmann, P., Rehn, J.: Grundlagen zur kontinuierlichen Spannungsmessung am Frakturspalt nach Fixateur-externe-Osteosynthese. Unfallheilkunde 82, 183 (1979)PubMedGoogle Scholar
  82. 82.
    Müller, M.E.: Hüftnahe Femurosteotomien, 2. Aufl. Stuttgart: Thieme 1970Google Scholar
  83. 83.
    Müller, M.E., Allgöwer, M., Schneider, R., Willenegger, H.: Manual der Osteosynthese, 2. Aufl. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1977Google Scholar
  84. 84.
    Muhr, G.: Therapie und Nachbehandlung distaler Femurfrakturen, Hefte Unfallheilkd. 120, 9 (1975)Google Scholar
  85. 85.
    Muhr, G., Trentz, O.: Ursachen, Therapie und Behandlungsergebnisse verzögerter knöcherner Heilung nach Plattenosteosynthesen. Act. Traumatol. 5, 1 (1975)Google Scholar
  86. 86.
    Nikitin, G.D.: zit. bei Popkirov [92]Google Scholar
  87. 87.
    Olerud, S.: Operative treatment of supracondylar fractures of the femur. J. Bone Joint Surg. [Am.] 54, 1015 (1972)Google Scholar
  88. 88.
    Perren, S.M.: Biomechanik der Frakturheilung. Orthopäde 3, 135 (1974)Google Scholar
  89. 89.
    Perren, S.M.: Naht- und Implantatmaterialien in der Extremitätenchirurgie. Chirurg 46, 447 (1975)PubMedGoogle Scholar
  90. 90.
    Plank, E., Burri, C., Heine, H., Lindner, P.: Cortico-spongiöser Span bei infizierter Defektpseudar-throse an der oberen Extremität. Vortrag, Internationales Symposion Posttraumatische Osteomyelitis, 7.–8.4.1978 Duisburg. Berlin, Heidelberg, New York: Springer (im Druck)Google Scholar
  91. 91.
    Popkirov, S.: Verlaufsformen der Osteomyelitis „antibiotika“. Zentralbl. Chir. 88, 1606 (1963)Google Scholar
  92. 92.
    Popkirov, S.: Die Behandlung der hämatogenen und der traumatischen Osteomyelitis. Berlin: Volk und Gesundheit 1971Google Scholar
  93. 93.
    Popkirov, S.: Osteoplastische Behandlung der Osteomyelitis. Arch. Orthop. Unfallchir. 90, 233 (1977)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  94. 94.
    Popkirov, S.: Die Knochentransplantation bei der Behandlung der hämatogenen und der posttraumatischen Osteomyelitis. Zentralbl. Chir. 103, 842 (1978)PubMedGoogle Scholar
  95. 95.
    Probst, J.: ReOsteosynthesen langer Röhrenknochen. Hefte Unfallheilkd. 112 (1973)Google Scholar
  96. 96.
    Puhl, W.: Die Mikromorphologie der Gelenkknorpeloberiläche — Rasterelektronenmikroskopische Untersuchungen an normalen und pathologisch veränderten Gelenkflächen. Habilitationsschrift Universität Heidelberg 1972Google Scholar
  97. 97.
    Refior, HJ., Hackenbroch, M.H.: Die Reaktionen des hyalinen Gelenkknorpels unter Druck, Immobilisation und Distraktion. Hefte Unfallheilkd. 127, 23 (1976)Google Scholar
  98. 98.
    Rehn, J.: Markphlegmonen nach Marknagelungen. Therapie und klinischer Verlauf. In: Die posttraumatische Osteomyelitis. Hierholzer, G., Rehn, J. (Hrsg.). Stuttgart, New York: Schattauer 1970Google Scholar
  99. 99.
    Rehn, J.: Pseudarthrosen nach operativer Knochenbruchbehandlung. Monatsschr. Unfallheilkd. 75, 203 (1972)PubMedGoogle Scholar
  100. 100.
    Rehn, J.: Diagnostik der Sekundär-chronischen Osteomyelitis. In: Die Behandlung der sekundärchronischen Osteomyelitis. Plaue, P. (Hrsg.). Stuttgart: Enke 1974Google Scholar
  101. 101.
    Rehn, J.: Der Stellenwert der Röntgendiagnostik in der Frakturheilung. Unfallheilkunde 79, 489 (1976)PubMedGoogle Scholar
  102. 102.
    Rehn, J., Hierholzer, G.: Zeitpunkt der Entfernung von Osteosynthesematerial. Chirurg 42, 257 (1971)PubMedGoogle Scholar
  103. 103.
    Rehn, J., Schramm, W.: Tierexperimentelle Untersuchungen über das Verhalten von autologen Spon-giosa- und Kortikalistransplantaten im Weichteillager mit Hilfe der Tetracyclinmarkierung. Arch. Orthop. Unfallchir. 68, 185 (1970)PubMedGoogle Scholar
  104. 104.
    Rehn, J., Schramm, W., Hierholzer, G.: Zur Indikation und Technik der Umstellungsosteotomien wegen Fehlstellung nach Frakturen der unteren Gliedmaßen. Arch. Orthop. Unfallchir. 63, 9 (1968)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  105. 105.
    Ritter, G., Grünert, A.: Experimentelle Untersuchungen zu den mechanischen Eigenschaften des Knochens im Hinblick auf die Druckosteosynthese. Arch. Orthop. Unfallchir. 75, 301 (1973)CrossRefGoogle Scholar
  106. 106.
    Ritter, G., Grünert, A., Schweikert, C.H., Müller, W.: Probleme der Verbundosteosynthese, experimentelle Untersuchungen zu den physikalischen Eigenschaften der Knochenzemente und zur Stabilität verschiedener Osteosynthesen. Act. Traumatol. 4, 243 (1974)Google Scholar
  107. 107.
    Rittmann, W.W., Perren, S.M.: Kortikale Knochenheilung nach Osteosynthese und Infekt. Biomechanik und Biologie. Heidelberg, Berlin, New York: Springer 1974Google Scholar
  108. 108.
    Rüedi, Th., Allgöwer, M.: Die Frakturheilung im Röntgenbüd. Helv. Chir. Acta 41, 213 (1974)PubMedGoogle Scholar
  109. 109.
    Rüedi, Th., Leutenegger, A.: Die Osteosynthesen der subtrochantären Femurfrakturen. Unfallheilkd. 80, 183 (1979)Google Scholar
  110. 110.
    Rüter, A., Burri, C.: Distale Femurfrakturen, Diskussion und Empfehlungen. Hefte Unfallheilkd. 120, 39 (1975)PubMedGoogle Scholar
  111. 111.
    Sander, E.: Zweitosteosynthese. Zentralbl. Chir. 99, 1473 (1974)PubMedGoogle Scholar
  112. 112.
    Saxer, U.: Zur Behandlung infizierter Femurpseudarthrosen. Hefte Unfallheilkd. 114, 301 (1973)PubMedGoogle Scholar
  113. 113.
    Schlechtetzki, J.: Zur posttraumatischen Osteomyelitis nach Osteosynthesen: Entfernung des Osteo-synthesematerials. Monatsschr. Unfallheilkd. 74, 82 (1971)Google Scholar
  114. 114.
    Schmit-Neuerburg, K.P., Greif, E.: Die Beurteilung der verzögerten Knochenbruchheilung im Röntgenbild. Arch. Orthop. Unfallchir. 78, 40 (1974)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  115. 115.
    Schmit-Neuerburg, K.P., Wilde, Ch.D.: Defektüberbrückung an den langen Röhrenknochen. Hefte Unfallheilkd. 113 (1973)Google Scholar
  116. 116.
    Schramm, W.: Klinische und tierexperimentelle Untersuchungen über die Transplantation autoplastischer Spongiosa. Hefte Unfallheilkd. 104 (1970)Google Scholar
  117. 117.
    GestrichenGoogle Scholar
  118. 118.
    Schulze, H.: Ergebnisse der Behandlung distaler Femurfrakturen. Hefte Unfallheilkd. 120, 35 (1975)Google Scholar
  119. 119.
    Schweiberer, L.: Experimentelle Untersuchungen von Knochentransplan taten mit unveränderter und mit denaturierter Knochengrundsubstanz. Ein Beitrag zur kausalen Osteogenese. Hefte Unfallheilkd. 103 (1970)Google Scholar
  120. 120.
    Schweiberer, L.: Der heutige Stand der Knochentransplantation. Chirurg 42, 252 (1971)PubMedGoogle Scholar
  121. 121.
    Schweiberer, L.: Theoretisch-experimentelle Grundlagen der autologen Spongiosatransplantation im Infekt. Unfallheilkunde 79, 151 (1976)PubMedGoogle Scholar
  122. 122.
    Schweiberer, L., Lindemann, M.: Infektion nach Marknagelung. Chirurg 44, 542 (1973)PubMedGoogle Scholar
  123. 123.
    Schweiberer, L., Berg, A. van de, Dambe, L.: Das Verhalten der intraossären Gefäße nach Osteosynthese der frakturierten Tibia des Hundes. Therapiewoche 20, 1330 (1970)Google Scholar
  124. 124.
    Spier, W., Burri, C.: Frakturheilung bei Verbundosteosynthesen unter Mitverwendung autologer Knochentransplantate. Act. Traumatol. 4, 253 (1974)Google Scholar
  125. 125.
    Szyszkowitz, R., Grüggemann, H., Muhr, G.: Ergebnisse der operativen Behandlung von Oberschenkelhaftbrüchen. Monatsschr. Unfallheilkd. 77, 443 (1974)PubMedGoogle Scholar
  126. 126.
    Szyszkowitz, R., Weiss, H., Westermann, T.: Die Pathophysiologie der Verbundosteosynthese. Act. Traumatol. 4, 235 (1974)Google Scholar
  127. 127.
    Trentz, O., Tscherne, H., Oestern, H.-J.: Operationstechnik und Ergebnisse bei distalen Femurfraktu-ren. Unfallheilkunde 80, 441 (1977)PubMedGoogle Scholar
  128. 128.
    Tscherne, H., Szyszkowitz, R.: Mehrfragmentbrüche des Femurschaftes. Monatsschr. Unfallheilkd. 71, 103 (1968)PubMedGoogle Scholar
  129. 129.
    Uyama, S.: Die Plombierung von Knochenhöhlen durch Muskeltransplantationen. Bruns Beitr. klin. Chir. 104, 107 (1917)Google Scholar
  130. 130.
    Vitt, K.D., Kleining, R., Kehr, H.: Ergebnisse mit der äußeren Stabilisierung offener und infizierter Unterarmpseudarthrosen. Hefte Unfallheilkd. 132, 493 (1978)PubMedGoogle Scholar
  131. 131.
    Wagner, H.: Operative Beinverlängerung. Chirurg 42, 261 (1971)Google Scholar
  132. 132.
    Wagner, H.: Technik und Indikation der operativen Verkürzung und Verlängerung von Ober- und Unterschenkel. Orthopäde 1, 59 (1972)Google Scholar
  133. 133.
    Wagner, H.: Indikation und Technik der Korrekturosteotomien bei der posttraumatischen Kniegelenkarthrose. Hefte Unfallheilkd. 128, 155 (1976)PubMedGoogle Scholar
  134. 134.
    Wagner, H.: Prinzipien der Korrekturosteotomie am Bein. Orthopäde 6, 175 (1977)Google Scholar
  135. 135.
    Weber, B.G., Cech, O.: Pseudarthrosen. Bern, Stuttgart, Wien: Huber 1973Google Scholar
  136. 136.
    Weber, U., Becerra-Urtiaga, V.M., Groß, E.: Die Transplantation periostgedeckter kortikospongiöser Knochenspäne zur Behandlung von Frakturen und Pseudarthrosen langer Röhrenknochen. Z. Orthop. 116, 27 (1978)PubMedGoogle Scholar
  137. 137.
    Weller, S., Knapp, U.: Die Marknagelung, gute und relative Indikationen, Ergebnisse. Chirurg 46, 152 (1975)Google Scholar
  138. 138.
    Weller, S., Renné, J.: Grundsätzliche Fehler und Komplikationsmöglichkeiten der Marknagelung. Chirurg 44, 533 (1973)PubMedGoogle Scholar
  139. 139.
    Wenzl, H.: Ergebnisse bei 112 operativ behandelten distalen Femurfrakturen. Hefte Unfallheilkd. 120, 7 (1975)Google Scholar
  140. 140.
    Willenegger, H.: Klinik und Therapie der pyogenen Knocheninfektion. Chirurg 41, 215 (1970)PubMedGoogle Scholar
  141. 141.
    Willenegger, H., Ledermann, M.: Die operative Therapie der Infektion nach Osteosynthese. Hefte Unfallheilkd. 102, 41 (1970)PubMedGoogle Scholar
  142. 142.
    Willenegger, H., Roth, W.: Die antibakterielle Spüldrainage als Behandlungsprinzip bei chirurgischen Infektionen. Dtsch. Med. Wochenschr. 81, 1 (1962)Google Scholar
  143. 143.
    Witt, A.N.: Die Behandlung der Pseudarthrosen. Berlin: de Gruyter 1952Google Scholar
  144. 144.
    Witt, A.N.: Wandlungen in der Behandlung der verzögerten Kallusbildung und Pseudarthrosen der langen Röhrenknochen. Verh. Dtsch. Orthop. Ges. Beih. Z. Orthop. 97, 313 (1963)Google Scholar
  145. 145.
    Wondrak, E., Holy, H.: Ergebnisse und Komplikationen bei operativen Oberschenkelbrüchen. Zen-tralbl. Chir. 102, 69 (1977)Google Scholar
  146. 146.
    Ziff, M., Gribetz, H.J., Lospalluto, J.: Effect of leucozyte and synovial membrane on cartilage muco-protein. J. Clin. Invest. 35, 1 (1960)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin, Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  • Karl Heinz Müller
    • 1
  1. 1.Berufsgennossenschaftliche Krankenanstalten „Bergmannsheil Bochum“Chirurgische Universitätsklinik und PoliklinikBochumDeutschland

Personalised recommendations