Zusammenfassung

Nach den Bezugssystemen „Mensch“ und „Zeit“ als Elemente biologischer Organisation sollen im folgenden wenige Gesichtspunkte innerorganischer Bezugssysteme vorgetragen werden. Zu Beginn soll auf die nicht zufällige sprachliche Verwandtschaft — aber nicht Abhängigkeit (Wolf 1971) — des Überbegriffs „Organisation“ und „Organismus“ mit dem des „Organs“ hingewiesen werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Becker V (1977) Pathologie der Plazenta. Spezielle pathologische und diagnostische Probleme. In: Födisch HJ (Hrsg) Neue Erkenntnisse über die Orthologie und Pathologie der Plazenta. Enke, Stuttgart, S 26–44Google Scholar
  2. Bender HG (1974) Plazenta-Insuffizienz. Morphometrische Untersuchungen am Modell der Rhesus-Plazenta. Arch Gynäkol 216: 289–300PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. Borell U, Fernström I, Westmann A (1958) Eine arteriographische Studie des Plazentakreislaufes. Geburtshilfe Frauenheilkd 18: 1PubMedGoogle Scholar
  4. Doerr W (1966/67) Prinzipien der Pathogenese. Jahrb Heidelberg Akad Wiss: 64–71Google Scholar
  5. Doerr W (1970) Allgemeine Pathologie der Organe des Kreislaufes. Handbuch der Allgemeinen Pathologie, Bd 3, Teil 4. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  6. Doerr W (1972) Anthropologie des Krankhaften aus der Sicht des Pathologen. In: Gadamer HG, Vogler P (Hrsg) Neue Anthropologie, 2. Teil: Biologische Anthropologie. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  7. Doerr W (1975) Das Altern in anthropologischer Sicht. Verh Dtsch Ges Pathol 59: 260–271PubMedGoogle Scholar
  8. Doerr W (1979) Homologiebegriff und pathologische Anatomie. Virchows Arch [Pathol Anat] 383: 5–29CrossRefGoogle Scholar
  9. Freese UE (1966) The fetal maternal circulation of the placenta. I. Histomorphologic, plastoid injection, and X-ray cinematographic studies on human placentas. Am J Obstet Gynecol 94/3: 354–360PubMedGoogle Scholar
  10. Freese UE (1966) The fetal maternal circulation of the placenta. I. Histomorphology, plastoid X-ray cinematographic study of pregnant rhesus monkeys. Am J Obstet Gynecol 94/3: 361–366PubMedGoogle Scholar
  11. Goerttler K (1950) Entwicklungsgeschichte des Menschen. Springer, Berlin Göttingen HeidelbergGoogle Scholar
  12. Grosser O (1927) Frühentwicklung, Eihautbildung und Plazentation des Menschen und der Säugetiere. Bergmann, MünchenGoogle Scholar
  13. Hörmann G (1958) Zur Systematik einer Pathologie der menschlichen Plazenta. Arch Gynäkol 191: 297PubMedCrossRefGoogle Scholar
  14. Hyrtl J (1873) Lehrbuch der Anatomie des Menschen. Braumüller, WienGoogle Scholar
  15. Kohn HN (1893) Zur Histologie der indurierenden fibrinösen Pneumonie. Münch Med Wochenschr 40: 42–45Google Scholar
  16. Lemtis H (1970) Fortschritte auf dem Gebiete der Plazenta-Physiologie. Bibl Gynaecol 54: 1–52Google Scholar
  17. Lemtis H (1970) Neue Forschungsergebnisse über den mütterlichen Plazentakreislauf. Bibl Gynaecol 54: 53–78Google Scholar
  18. Lüchtrath H (1951) Zur Frage der Cystenbildungen in der Lunge. Frankf Z Pathol 62: 132Google Scholar
  19. Otto H (1970) Die Atmungsorgane. In: Altmann, HW et al (Hrsg): Handbuch der Allgemeinen Pathologie Bd 3, Teil 4. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 1–204Google Scholar
  20. Padykula HA, Richardson D (1963) A correlated histochemical and biochemical study of glycogen storage in the rat placenta. Am J Anat 112: 215–241PubMedCrossRefGoogle Scholar
  21. Peter K (1920) Die Zweckmäßigkeit in der Entwicklungsgeschichte. Eine finale Erklärung embryonaler und verwandter Gebilde und Vorgänge. Springer, BerlinGoogle Scholar
  22. Portmann A (1965) Einführung in die vergleichende Morphologie der Wirbeltiere. Schwabe, Basel StuttgartGoogle Scholar
  23. Remane A (1952) Die Grundlagen des natürlichen Systems der vergleichenden Anatomie und der Phylogenetik. Akad Verlagsges, LeipzigGoogle Scholar
  24. Schuhmann R (1976) Die funktionelle Morphologie der Plazentone reifer menschlicher Plazenten. Histologische, histochemische, biochemische und autoradiographische Untersuchungen. Organisation Gestosis Press, Berlin New YorkGoogle Scholar
  25. Seifert G (1956) Die Pathologie des kindlichen Pankreas. Thieme, LeipzigGoogle Scholar
  26. Spörri H (1954) Warum ist das Schwein für den Herztod prädisponiert? Zentralbl Veterinärmed 1: 799–809Google Scholar
  27. Starck D (1978) Vergleichende Anatomie der Wirbeltiere auf evolutionsbiologischer Grundlage. 1. Theoretische Grundlagen. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  28. Webster D, Webster M (1974) Comparative vertebrate morphology. Academic Press, New York LondonGoogle Scholar
  29. Wolf JH (1971) Der Begriff „Organ“in der Medizin. Grundzüge der Geschichte seiner Entwicklung. Neue Münchner Beiträge zur Geschichte der Medizin und Naturwissenschaften, Med Histor Reihe, Bd 3. Fritsch, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1980

Authors and Affiliations

  • Volker Becker
    • 1
  1. 1.ErlangenDeutschland

Personalised recommendations