Controlled Tension and Tension Adjustment of the External Fixator Using a Dynamometer

  • B. Domres
  • D. Veihelmann
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 80)

Kontrollierte Spannung und Nachspannung des äußeren Festhalters mit Hilfe eines Dynamometers (Kraftringmeßgerät)

Zusammenfassung

Mit einem äußeren Festhalter versorgte Knochenbrüche heilen häufiger mit Verzögerung als nach den Osteosyntheseverfahren der internen Fixation. Die Gründe hierfür sind:
  1. 1.

    Mit dem äußeren Festhalter können nur geringere Kompressionskräfte unter 100 kp erzeugt werden gegenüber Kräften bis zu 300 kp bei Plattenosteosynthesen (1).

     
  2. 2.

    Die Kompressionskräfte des äußeren Festhalters lassen rascher nach als nach einer Plattenosteosynthese (2).

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 3.
    Labitzke, R., Henze, G.: Biomechanik des Fixateur Externe. Unfallheilkunde 81, 546–552 (1978)PubMedGoogle Scholar
  2. 4.
    Müller, K.H., Stratmann, P., Rehn, J.: Grundlagen zur kontinuierlichen Spannungsmessung im Frakturspalt nach Fixateurexterne-Osteosynthese. Unfallheilkunde 82, 183–191 (1979)PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1980

Authors and Affiliations

  • B. Domres
    • 1
    • 2
  • D. Veihelmann
    • 1
  1. 1.Chirurgische Universitätsklinik Tübingen (Direktor: Prof. Dr. L. Koslowski)Germany
  2. 2.Chirurgische Universitätsklinik TübingenTübingenGermany

Personalised recommendations