Das sogenannte vegetative Nervensystem als anatomischer Begriff

  • O. Stochdorph
Conference paper

Zusammenfassung

Die Aufteilung der Funktionen des Organismus in einen animalen und einen vegetativen Bereich ist noch heute recht handlich. Es besteht auch kein Zweifel darüber, daß bei beiden Funktionsbereichen das Nervensystem maßgeblich an der integrativen Zusammenfassung beteiligt ist, auch wenn im Bereich der vegetativen Funktionen die Integration teilweise auch auf hormonalem und humoralem Weg erzielt wird. Es ist ebensowenig zweifelhaft, daß von den Effektoren her, über die die Regulation oder Steuerung sich vollzieht, im Gesamtnervensystem enger und weniger eng vorgeschaltete Bestandteile definiert werden können. Man käme aber in gefährliche Nähe zu dem alten Streit zwischen den Anhängern der strikten Zentrenlehre und ihren Gegnern, wenn man bei weniger eng vorgeschalteten Bestandteilen des Nervensystems eine so exakte Abgrenzbarkeit unterstellen wollte, wie bei den eng vorgeschalteten. So wenig wie wir aus dem Gesamtnervensystem uns ein animal- motorisches Teilsystem säuberlich herausgelöst denken können, so wenig können wir auch von einem vegetativen Nervensystem in dem Sinne sprechen, daß die Mitwirkung bei der Regelung und Steuerung vegetativer Funktionen eine notwendige und hinreichende, alle anderen Teile ausschließende Definition für bestimmte Teile des Gesamtnervensystems ergäbe.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Cajal SR (1906) Las celulas del gran simpatico del hombre adulto. Trab Lab Invest Jol 4: 79–104Google Scholar
  2. 2.
    De Castro F. (1932) Sympathetic ganglia, normal and pathological.Google Scholar
  3. 3.
    Atohr JR (1951) Lehrbuch der Histologie und der mikroskopischen Anatomie des MenschenGoogle Scholar
  4. 4.
    Stohr JR (1952) Zusammenfassende Ergebnisse uber die mikroskopische Innervation des Mage-Darmkanals. 250–401Google Scholar

Copyright information

© Springer- Verlag Berlin Heidelberg 1980

Authors and Affiliations

  • O. Stochdorph
    • 1
  1. 1.Institut für NeuropathologieUniversität MünchenMünchen 2Germany

Personalised recommendations