Advertisement

Einführung durch den Moderator

  • K. Salfeld
Conference paper

Zusammenfassung

Die operative Dermatologie darf kein Tummelplatz für Autodidakten sein. Ich schlage deshalb vor, daß im Rahmen der Selbstkontrolle die DDG und der Berufsverband die Verantwortung hierfür übernehmen, die Vereinigung für Operative Dermatologie die Leit- und Richtlinien für die Weiterbildung erarbeitet und die Verantwortung für die Durchführung dieser exakten Weiterbildung übernimmt. Die Vereinigung für Operative Dermatologie bildet die Basis innerhalb der Dermatologie, der sie ja zugehörig ist. Sie erstellt einen Aufgabenkatalog in gemeinsamer Absprache mit benachbarten Fachgebieten wie der HNO-Klinik, der Klinik für ZMK- und Gesichtschirurgie und der Augenklinik. Alle vier Teilgebiete haben sich gegen den totalitären Anspruch der allgemeinen Chirurgie zu wehren. Dieses bildet eine gemeinsame Basis. Die anderen Fächer haben bereits die Berufsbezeichnung „Plastische Operationen“verliehen bekommen. Wir Dermatologen sollten in einem „Gentlemen-Agreement“mit diesen Fachdisziplinen die uns zustehende Berufsbezeichnung „Plastische Operationen“ebenfalls anstreben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin, Heidelberg 1979

Authors and Affiliations

  • K. Salfeld
    • 1
  1. 1.Stadt- und Kreiskrankenhaus MindenD-MindenDeutschland

Personalised recommendations