Advertisement

Operative Behandlungsverfahren innerhalb der Dermatologie — Eine kritische Wertung

  • Johannes Petres
Conference paper

Zusammenfassung

Die Dermatochirurgie beinhaltet Eingriffe an Epidermis, Corium, Subkutis und den dort enthaltenen Strukturen, sowie an den hautnahen Schleimhäuten. Die dazu erforderlichen Kenntnisse sollten dem operativ-tätigen Dermatologen während seiner Weiterbildungszeit vermittelt werden. Voraussetzung dafür ist, daß an Hautkliniken neben diagnostischen Eingriffen (Probeexzisionen), auch therapeutische Operationen im Rahmen der Tumorchirurgie, der korrektiv-ästhetischen Chirurgie und der Venen chirurgie durchgeführt werden. Deswegen ist es dringend erforderlich, daß apparativ und personell ausgestattete operative Einheiten an sämtlichen zur Aus- und Weiterbildung berechtigten Hautkliniken geschaffen werden. Damit würde auch der international wachsenden Bedeutung der Dermatochirurgie Rechnung getragen werden. Der Verzicht auch nur auf Teile der Dermatochirurgie ist mit einer Amputation unseres Faches gleichzusetzen.

Summary

Dermatosurgery covers surgery of the epidermis, dermis, subcutis and the underlying structures, and of the mucous membranes immediately below the skin. The future derma-tosurgeon should receive appropriate instruction in operation techniques during his postgraduate dermatological training. This is only possible if, in addition to diagnostic procedures (such as biopsies) skin tumor surgery, corrective/plastic surgery and vein surgery are performed. It is therefore vital that all dermatological clinics with teaching facilities be supplied with fully staffed and fully equipped operating units. This would be a suitable reflection of the growing importance of dermatosurgery worldwide. To disregard even parts of dermatological surgery is equal to amputating our branch of medicine.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Braun-Falco, O.: Einführung zum 1. Symposion für Dermatochirurgie. In: Dermatochirur-gie in Klinik und Praxis. B. Konz und G. Burg, (Hrsg.), Bd. I, S. 3–6. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1977Google Scholar
  2. Bruck, H., Riehl, G.: Plastische Chirurgie und Dermatologie. Hautarzt 12, 541–548 (1961)PubMedGoogle Scholar
  3. Burg, G.: Mikroskopisch kontrollierte (histographische) Chirurgie. In: Dermatochirurgie in Klinik und Praxis. B. Konz und G. Burg (Hrsg.), Bd. I, S. 72–82. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1977Google Scholar
  4. Burian, F.: Atlas der plastischen Chirurgie. Bd. 1–3. Basel, München, New York: Karger 1978Google Scholar
  5. Elste, G.: Die operative Behandlung von Krankheiten und kosmetischen Schäden der Haut vom Standpunkt des Dermatologen. Aesthet. Med. 15, 160–166 (1966)Google Scholar
  6. Friedrich, H.C.: Haartransplantationen. In: Dermatochirurgie in Klinik und Praxis. B. Konz und G. Burg (Hrsg.), Bd. I, S. 206–210. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1977Google Scholar
  7. Friedrich, H.C., Willmund, G.: Entfernung von Tätowierungen. Dtsch. Ärztebl. 71, 296–299(1974)Google Scholar
  8. Körner, W.: Die operative Behandlung von Krankheiten und kosmetischen Schäden der Haut vom Standpunkt des Chirurgen. Aesthet. Med. 15, 167–173 (1966)Google Scholar
  9. Konz, B.: Die Maschenlappenplastik zur Deckung großer Hautdefekte. Hautarzt 26, 277–279(1975)PubMedGoogle Scholar
  10. Konz, B.: Möglichkeiten zum Wundverschluß im dermatologischen Bereich. In: Dermatochirurgie in Klinik und Praxis. B. Konz und G. Burg (Hrsg.), Bd. I, S. 20–40. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1977Google Scholar
  11. Luikart, R.: The face lift as an office procedure. J. Dermatol. Surg. Oncol. 4, 404–409 (1978)PubMedGoogle Scholar
  12. Petres, J.: Dermabrasion. In: Dermatochirurgie in Klinik und Praxis. B. Konz und G. Burg (Hrsg.), Bd. I, S. 211–213. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1977Google Scholar
  13. Petres, J., Hundeiker, M.: Korrektive Dermatologie — Operationen an der Haut. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1975Google Scholar
  14. Robins, P., Burg, G.: Klinische Bedeutung der mikroskopisch kontrollierten Chirurgie. In: Dermatochirurgie in Klinik und Praxis. B. Konz und G. Burg (Hrsg.), Bd. I, S. 83–88. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1977Google Scholar
  15. Salfeld, K.: Vergleich der Behandlungsresultate nach unterschiedlichen operativen Eingriffen bei Varicosis. Ergeb. Angiologie 6, 180–186 (1978)Google Scholar
  16. Salfeld, K.: Gesichtspunkte zur operativen Behandlung von Venenleiden. Kongreßband der 18. Jahrestagung für Phlebologie und Proktologie 1976Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin, Heidelberg 1979

Authors and Affiliations

  • Johannes Petres

There are no affiliations available

Personalised recommendations