Ernest Jones

  • Richard I. Evans

Zusammenfassung

Ernest Jones erhielt seine Erziehung und Ausbildung an der University of London, der University of Wales und der Cambridge University. Er eröffnete in London eine Arztpraxis für Neurologie, einem Gebiet, zu dem er Bedeutendes beitrug. Seine Beobachtungen von neurotischen Symptomen bei seinen Patienten führten ihn zu den Schriften Freuds. Nachdem er eine Zeitlang bei Kraepe-lin studiert hatte, ging er dann 1908 nach Wien, wo ihn Jung mit Freud bekannt machte. Er wurde Mitarbeiter Freuds und damit einer der führenden Vertreter der Freudschen Theorie. Neben seinen Beiträgen zur Psychoanalyse und einer sehr interessanten Analyse über einige der Hauptpersonen aus Werken Shakespeares schrieb Dr. Jones die wohl wichtigste Biographie über Sigmund Freud.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Evans, R. I.: Conversations with Carl Jung and reactions from Ernest Jones. New York: Van Nostrand 1964Google Scholar
  2. Freud, S.: Beyond the pleasure principle. London: International Psychoanalytical Press 1922CrossRefGoogle Scholar
  3. Jones, E.: The life and work of Sigmund Freud, Vol 3. New York: Basic Books 1957Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin, Heidelberg 1979

Authors and Affiliations

  • Richard I. Evans
    • 1
  1. 1.University of HoustonUSA

Personalised recommendations