Advertisement

Myokardiale Kalium- und H-Ionen-Verluste während normothermer, ischämischer Herzstillstände

  • W. Schäfer
  • R Sattler
Conference paper
Part of the Chirurgisches Forum ’78 für experimentelle und klinische Forschung book series (DTGESCHIR, volume 78)

Zusammenfassung

Über die Bedeutung eines in der Reperfusionsphase funktionsfähigen, alle Myokardanteile erreichenden Coronarsystems für die Wiederbelebbarkeit stillgelegter Herzen wurde bereits berichtet (1). In der vorliegenden Arbeit sollten durch Messung der myokardialen K+- und H+- Verluste die anaerobe Stoffwechselaktivität und die Membranschädigung während normothermer ischämischer Herzstillstände abgeschätzt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    SCHÄFER, W., BÖTTCHER, H.: Coronarwiderstandserhöhungen während Ischämie und ihre Beeinflu3barkeit durch coronardilatierende Substanzen. Langenbecks Arch. Chir. Suppl. Chir. Forum 1975, 65.Google Scholar
  2. 2.
    RAVENS, K.G., RAVENS, U., SCHÄFER, W.: Studies on electrical and mechanical activity in hypoxic papillary muscle of the guinea-pig. Arch. internat. Physiol. Biochem. 85, 233–243 (1977).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1978

Authors and Affiliations

  • W. Schäfer
    • 1
  • R Sattler
    • 2
  1. 1.Abteilung für Pharmakologie im Zentrum Theoretische Medizin IIUniversitätKielDeutschland
  2. 2.Abteilung für Pharmakologie im Zentrum Theoretische Medizin II, Abteilung für Allgemeinchirurgie des operativen ZentrumsUniversität KielDeutschland

Personalised recommendations