Advertisement

Anatomie

(mit besonderer Berücksichtigung der radiologischen Anatomie)
  • Hermann Schmidt

Zusammenfassung

Beim 5 mm-Embryo (Ende der 4. Woche) bildet sich der Ureter knospenförmig am mesonephrischen (Wolffschen) Gang. Mit dem fortschreitenden Verschwinden des mesonephrischen Ganges rückt der Ureter an die uretero-vesikale Anlage, die sich im Fortschritt aus dem Stadium der Kloake vom Enddarm trennt. Etwa beim 14 mm-Embryo hat sich die Ureterknospe in den Sinus urogenitalis eröffnet, Das akkumulierende mesonephrische Gewebe wächst, behält die Verbindung zu den Uretern und wird zum Trigonum vesicae (Abb. 1 und 2).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1978

Authors and Affiliations

  • Hermann Schmidt
    • 1
  1. 1.Allgemeines Krankenhaus AltonaStrahlendiagnostische AbteilungHamburg 50Germany

Personalised recommendations