Advertisement

Dynamik und Regulation der Flüssigkeitsräume

  • P. Deetjen
Part of the Klinische Anästhesiologie und Intensivtherapie book series (KAI, volume 15)

Zusammenfassung

Um eine Grundvorstellung über die Größenverhältnisse der Flüssigkeitsräume in unserem Körper zu bekommen, haben sich einfache schematische Darstellungen wie in Abb. 1 als nützlich erwiesen. Die Verteilung des Wassers, das 60 % unseres Korpergewichtes ausrnacht, in rund 1/3 extrazellulärer Flüssigkeit (ECF) und 2/3 intrazellulärer Flüssigkeit (ICF) wird dabei auf der Abszisse notiert, während die Ordinate die osmotische Konzentration angibt — normalerweise in beiden Flüssigkeitsräumen etwa 300 mosmol/1. Auf diese Weise vermitteln die gebildeten Flachen sowohl einen Eindruck über die Großenverhältnisse der Flüssigkeitsvolumina als auch über den Bestand an osmotisch wirksamen Substanzen in beiden Räumen. Es kann eine solche stark schematisierte Darstellung aber auch zu Fehleinschätzungen führen, da sie nur zu leicht verleitet in starren Räumen zu denken, so daß dann gerade bei pathologischen Störungen dynamische Zusammenhänge nicht ausreichend übersehen und bei der Therapie berücksichtigt werden. Gerade bei der Regulation des Salz-Wasser-Gleichgewichtes in unserem Organismus handelt es sich um ein recht kompliziertes Zusammenspiel von verschiedenen Mechanismen in verschiedenen Organen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    DEETJEN, P., BOYLAN, J. W., KRAMER, K.: Niere und Wasserhaushalt, 3. Aufl. Munchen-Berlin-Wien: Urban & Schwarzenberg 1976Google Scholar
  2. 2.
    DEETJEN, P.: Regulationsprinzipien des Wasser- und Elektrolythaushaltes. Mels. Med. Mitt. 48, Suppl. 1, 63 (1974).Google Scholar
  3. 3.
    SIEGENTHALER, W., WÜRSTEN, D., SIEGENTHALER, G.: Wasser- und Elektrolythaushalt. In: Klinische Pathophysiologie (ed. W.SIEGENTHALER), 3. Aufl., p. 196. Stuttgart: Thieme-Verlag 1976Google Scholar
  4. 4.
    TRAUTWEIN, W., GAUER, O. H., KOEPCHEN, H. P.: Herz und Kreislauf. München-Berlin-Wien: Urban & Schwarzenberg 1972.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1977

Authors and Affiliations

  • P. Deetjen

There are no affiliations available

Personalised recommendations