Advertisement

Denkende und anschauende Phantasie

  • Charlotte Bühler
  • Josefine Bilz

Zusammenfassung

Wir sprachen schon oben die Ansicht aus, daß auch das phantasierende Denken, nicht nur das phantasierende Schauen spezifischer Natur ist. Nicht jedes Denken spielt sich wie das der künstlerischen Phantasie in anschaulichen Situationen ab, und selbst ein solches Denken kann noch sehr verschiedener Art sein. Was charakterisiert die Denkweise des Kindes in seinen Phantasieleistungen, und wie groß sind an diesen Leistungen die Anteile des Denkens einerseits, andererseits die der Anschauung? Zweifellos räumt das Volksmärchen dem Denken einen nur geringen Raum ein, ja man kann es als die typische Anschauungsliteratur bezeichnen. Alles was man an Mitteln äußerer Wahrnehmung hat, wird aufgeboten, der denkende Intellekt dagegen tritt überall zurück. Die Darstellung beruht nicht auf ihm und strengt ihn auch nicht an.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Johann Ambrosius Barth-Verlag, Frankfurt 1953

Authors and Affiliations

  • Charlotte Bühler
    • 1
  • Josefine Bilz
    • 1
  1. 1.GiessenGermany

Personalised recommendations