Advertisement

Zusammenfassung

Für den Blutkreislauf während der Neuroleptanaesthesie und die kontrollierte Hypotension mittels Nitroprussidnatrium sind die Ergebnisse der eigenen Untersuchungen zwar als Zusammenhänge zwischen Meßgrö ßen und daraus zu berechnenden Koppelgrößen physiologisch darstellbar und quantifizierbar. Damit sind aber die Ursachen anderer, den Patienten gefährdender Zustände wie Hypoxie oder Acidose nicht zu klären. Zu diesem Zweck müssen auch die Änderungen der Atemfunktion und des Stoffwechsels beurteilt und mit den KreislaufVeränderungen in Beziehung gesetzt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1977

Authors and Affiliations

  • Klaus Huse
    • 1
  1. 1.Neurochirurgische Klinik der UniversitätDüsseldorfGermany

Personalised recommendations