Advertisement

Akute Magenläsionen und Veränderungen des Histamingehaltes verschiedener Organe beim Immobilisationsstreß

  • H. J. Reimann
  • M. Fischer
  • M. Reich
  • W. Lorenz
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie, Supplement 1977 book series (DTGESCHIR, volume 77)

Zusammenfassung

Die Bedeutung von Histamin in der Streßulcuspathogenese des Menschen ist in letzter Zeit mehr und mehr erkannt worden. Nach schweren Belastungen des Organismus, wie Polytrauma, Verbrennung und ausgedehnten Operationen, kommt es zu solchen Erhöhungen der Plasmahistaminkonzentration, wie sie auch bei i.v. Applikation des Amins im „augmented histamine test“ zu hämorrhagischen Erosionen der Magenschleimhaut führen (3, 3). Außerdem haben, sich Histamin-H2-Receptorenantagonisten in der Therapie des Streßulcus bereits in kontrollierten Studien bewährt (3). Deshalb wurde geprüft, ob beim Immobilisationsstreß, der zu akuten Magenläsionen bei der weiblichen Ratte führt, die Histamingehalte der Magenschleimhaut und verschiedener anderer Organe sich signifikant verändern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Seidel, W., Lorenz, W., Doenicke, A., Mann, G., Uhlig, R., Rohde, H.: Histaminfreisetzung beim Menschen und Streßulkus-pathogenese. Z. Gastroent. 11, 297 (1973)Google Scholar
  2. 2.
    Beger, H.G., Stopik, D., Bittner, R., Kraas, E., Roscher, R.: Der Einfluß der Leber auf die Plasmahistaminkonzentration. Z. Gastroent. 13, 4 (1975)Google Scholar
  3. 3.
    MacDonald, A.S., Steele, B.J., Bottemley, M.G.: Treatment of stress-induced upper gastro-intestinal haemorrhage with me-tiamide. Lancet 1976 I, 68CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Reimann, H.J., Lorenz, W., Fischer, M., Froelich, R., Meyer, H.J.: Histamine and acute haemorrhagic lesions in rat gastric mucosa: prevention of stress ulcer formation by (+)-catechine, an inhibitor of specific histidine decarboxylase in vitro. Agents and Actions 6, (1976) (in press)Google Scholar
  5. 5.
    Lorenz, W., Benesch, L., Barth, H., Matejka, E., Meyer, R., Kusche, J., Hutzel, M., Werle, E.: Fluorometric assay of histamine in tissues and body fluids: choice of the purification procedure and identification in the nanogram range. Anal. Chem. 252, 94 (1970)Google Scholar
  6. 6.
    Hakanson, R., Owman, Ch., Sjöberg, N.-O., Sporrong, B.: Amine mechanisms in enterochromaffin and enterochromaffin-like cells of gastric mucosa in various mammals. Histochemie 21, 189 (1970)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Schauer, A., Kunze, E., Feifel, G., Permanetter, W., Fraps, P. Increased histidine and dopa decarboxylase activity in the rat stomach during restraint ulcer formation. Digestion U, 12 (1974)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1977

Authors and Affiliations

  • H. J. Reimann
    • 1
    • 2
  • M. Fischer
    • 1
  • M. Reich
    • 1
  • W. Lorenz
    • 1
  1. 1.Abteilung für Experimentelle Chirurgie und Pathologische Biochemie und Chirurgische KlinikUniversität Marburg/LahnGermany
  2. 2.Abteilung für Experimentelle Chirurgie und Pathologische BiochemieChirurgischen UniversitätsklinikMarburg/LahnGermany

Personalised recommendations