Advertisement

Messung der Magenwanddurchblutung beim Hund mit radioaktiven Microspheres nach trunculärer Vagotomie

  • J. Lenz
  • J. Seifert
  • W. Brendel
  • F. Holle
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie, Supplement 1977 book series (DTGESCHIR, volume 77)

Zusammenfassung

Die trunculäre Vagotomie wird außer zur Behandlung des peptischen Ulcus auch zur Therapie diffuser erosiver Magenblutungen angewandt. Hier ist das Behandlungsergebnis außer von der Reduktion der Sekretion möglicherweise auch von der Beeinflussung der Magen wanddurchblutung abhängig. Es erschien daher sinnvoll, der Frage nachzugehen, wie sich die trunculäre Vagotomie (TV) auf die Durch blutung der Regionen (Corpus, Antrum) und Wandanteile (Mucosa, Muscularis) des Magens auswirkt. Zur Messung der Durchblutung wurden radioaktiv markierte sphärische Partikel nach RUDOLPH und HEYMANN (2) in die arterielle Zirkulation injiziert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Lenz, J., Seifert, J.: Messung der Magenwanddurchblutung mit radioaktiven microspheres bei unterschiedlichen Funktionszu- ständen. Vortr. Jahrestag. Ges. Mikrozirkulat. Aachen 9. 10. 1976Google Scholar
  2. 2.
    Rudolph, A.M., Heymann, M.A.: The circulation of the fetus in utero. Circulât. Res. 21, 163–184 (1967)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1977

Authors and Affiliations

  • J. Lenz
    • 1
    • 2
    • 3
  • J. Seifert
    • 1
    • 2
  • W. Brendel
    • 1
    • 2
  • F. Holle
    • 1
    • 2
  1. 1.Institut für Chirurgische Forschung (Vorstand: Prof. Dr. Dr. h.c. W. Brendel)Chirurgischen UniversitätsklinikGermany
  2. 2.Chirurgische Poliklinik der Universität München (Direktor: Prof. Dr. F. Holle)Germany
  3. 3.Chirurgische Abteilung des BundeswehrzentralkrankenhausesKoblenzGermany

Personalised recommendations