Advertisement

Eine neue Methode der Anastomosierung durchtrennter peripherer Nerven

  • W. Duspiva
  • G. Blümel
  • Sylvia Haas-Denk
  • Ingrid Wriedt-Lübbe
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie, Supplement 1977 book series (DTGESCHIR, volume 77)

Zusammenfassung

Auch feinstes Nahtmaterial bewirkt eine Fremdkörperreaktion bei der Anastomosierung von durchtrennten peripheren Nerven. Um diesen Nachteil der Naht zu vermeiden, wurden experimentelle Untersuchungen angestellt, bei denen die Nervennaht durch eine Klebung ersetzt wurde.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Pandolfi, M., Bjernstad, A., Nilsson, I.M.: Thrombos. Diathes. haemorrh. (Stuttg.) 27, 88–98 (1972)Google Scholar
  2. 2.
    Todd, A.S.: J. Path. Bact. 78, 281–283 (1959)PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1977

Authors and Affiliations

  • W. Duspiva
    • 1
    • 2
  • G. Blümel
    • 3
  • Sylvia Haas-Denk
    • 1
  • Ingrid Wriedt-Lübbe
    • 1
  1. 1.Chirurgische KlinikTechnischen Universität München (Dir.: Prof. Dr. G. Maurer)Germany
  2. 2.Institut für Experimentelle ChirurgieTechnischen Universität MünchenMünchen 80Germany
  3. 3.Institut für Experimentelle ChirurgieTechnischen Universität MünchenGermany

Personalised recommendations