Advertisement

Einbau autologer Spongiosa im Knochenlager in Abhängigkeit von der Revascularisation

  • M. Rudzki
  • C. Burri
  • P. Hutzschenreuter
  • G. Neumann
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie, Supplement 1977 book series (DTGESCHIR, volume 77)

Zusammenfassung

Die Revascularisation spielt beim Einbau eines autologen Spongiosatransplantates eine hervorragende Rolle (1). SCHWEIBERER und DAMPE (2, 4) wiesen durch ihre Untersuchungen nach, daß bei der Frakturheilung die entscheidende Revascularisation von den Markgefäßen aus erfolgt. Aufgrund der Untersuchungen von WOLTER, BURRI und HUTZSCHENREUTER (5) kann angenommen werden, daß die Vascularisation, die vom Periost-Weichteilmantel herrührt, für den Umbau eines Transplantates von großer Bedeutung ist. Uns schien es daher von Wichtigkeit zu untersuchen, in welchem Verhältnis die Vascularisation vom Periost-Weichteilmantel zu der Vascularisation vom Markraum her in Bezug auf den Knochenumbau des Tranplantates steht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Burri, C.: Posttraumatische Osteitis. Bern: Huber 1974Google Scholar
  2. 2.
    Dampe, L., van de Berg, A.: Vaskularisation der Tibia im Experiment nach stabiler extra- und intramedullärer Osteosynthese. Langenbecks Arch. Chir., Suppl. Forum 1972, 31Google Scholar
  3. 3.
    Rudzki, M., Burri, C., Hutzschenreuter, P.: Der Ein- und Umbau von autologen Spongiosa und Kompakta im ersatzschwachen Knochenlager. Langenbecks Arch. Chir., Suppl. Fórum 1976, 263–266Google Scholar
  4. 4.
    Schweiberer, L., van de Berg, A., Dampe, L.: Das Verhalten der intraossären Gefäße nach Osteosynthese der frakturier- ten Tibia des Hundes. Therapiewoche 27, 1330–1332 (1970)Google Scholar
  5. 5.
    Wolter, D., Burri, C., Hutzschenreuter, P.: Einbaustudien autologer Spongiosa am Kompaktknochen in Abhängigkeit von der übertragenden Menge und des anliegenden Gewebes. Langen- becks Arch. Chir., Suppl. Chir. Forum 1974, 225–228Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1977

Authors and Affiliations

  • M. Rudzki
    • 1
    • 2
  • C. Burri
    • 1
  • P. Hutzschenreuter
    • 3
  • G. Neumann
    • 4
  1. 1.Abteilung für UnfallchirurgieGermany
  2. 2.Abteilung für Unfallchirurgie der UniversitätUlmGermany
  3. 3.Abteilung für Experimentelle ChirurgieGermany
  4. 4.Rechenzentrum der Universität UlmGermany

Personalised recommendations