Advertisement

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Acheson, E.D.: Medical Record Linkage. London: Oxford University Press 1967.Google Scholar
  2. Acheson, E.C.: Medical Record Linkage. Meth. Inf. Med. 8, 1–6 (1969).Google Scholar
  3. Aeffner, Hartmann, Reichertz, Wieland: Die Diagnose. 77. Tagung Nordwestdeutsche Gs. Inn. Med., Hannover 1971.Google Scholar
  4. Agnese, G., Balestra, V.: Classification Problems in Epide Munchenology studied by multivariate Analysis. Gioruale di igiene e medicina preventiva 11, 115–132 (1970).Google Scholar
  5. Alexejew, P.M., Kalinin, W.M., Piotrowski, R.G.: Sprachstatistik. Muncheninchen: Wilhelm Fink Verlag 1973.Google Scholar
  6. American Medical Association: Standard Nomenclature of Diseases and Operations (SNDO). 5. Au FLage 1961.Google Scholar
  7. Anderson, J.: The Computer: Medical Vocabulary and Information. Br. med. Bull. 24, 194–198 (1968).PubMedGoogle Scholar
  8. Anderson, J.: Medical Computer Records in Relation to the Definition of Disease. In: Lange, H.-J., Wagner, G., Computerunterstiitzte arztliche Diagnostik S. 69–75. Stuttgart-New York: Fr. Schattauer Verlag 1973.Google Scholar
  9. Anderson, J.A., Boyle, J.A.: Computer Diagnosis: Statistical Aspects. Br. med. Bull. 24, 230–235 (1968).PubMedGoogle Scholar
  10. Angrist, A.: Fitting the Old-Fashioned Autopsy into the Modern Medical Scene. American J. clin. Path. 45, 202–207 (1966).Google Scholar
  11. Apostel, L., Mandelbrot, B., Morf, A.: Logique, language et theorie. Paris: Presses Universitaires de France 1957.Google Scholar
  12. Apostel, L., Mandelbrot, B.: Linquistique Statistique Ma CRoscopique Logique, Language et Theorie de l’lnformation. Bibliotheque scientifique internationale. Paris: Presses Univ. de France 1957.Google Scholar
  13. Arntz, H.: Die DK - eine Vielfacettenklassifikation. Na CHR. Dok. 21, 139–142 (1970).Google Scholar
  14. Ashton, E.H., Zuckerman, S.: MaB und Zahl in der Morphologie. Ergebnisse der Medizinischen Grundlagenforschung. Hgb. K.Fr. Bauer. Stuttgart: Thieme 1956.Google Scholar
  15. Bahn, R.C., Schmit, R.W., Young, G.G.: An Information-Retrieval System for research associated with the post mortem exa Munchennation. Mayo Clin. Proc. 39, 835–840 (1964).Google Scholar
  16. Ball, M. J.: An Overview of Total Medical Information Systems. Meth. Inf. Med. 10, 73–82 (1971).Google Scholar
  17. Bargmann, W.: Round-Table-Gesprach: „Struktur und Funktion. In: Nova Acta Leopoldina. Neue Folge Nr. 194, Bd 35, Stmktur und Funktion S. 346. Leipzig: Johann Ambrosius Barth 1970.Google Scholar
  18. Barnett, G. O., Greenes, R. A., Grossmann, J. H.: Computer Processing of Medical Text Information. Meth. Inf. Med. 8, 177–182 (1969).Google Scholar
  19. Baron, W.: Methodologische Probleme der Begriffe Klassifikation und Systematik sowie Entwicklung und Entstehung in der Biologie. In: Diemer, A., System und Klassifikation in der Wissenschaft und Dokumentation, S. 15–31. Meisenheim: Verlag Anton Hain 1968.Google Scholar
  20. Baron, B.N., Fraser, P.M.: The digital Computer in the Classification and diagnosis of diseases. Lancet (London) IV, 1066–1069 (1965).Google Scholar
  21. Baron, B.N., Fraser, P.M.: Medical Applications of Taxono Munchene Methods. Br. med. Bull. 24, 236–240 (1968).PubMedGoogle Scholar
  22. Barth, H.: Darstellung und Analyse des Zusammenhangs zwischen Variablen des sozialen Wandels durch Polynome. Werkstattpapiere Bd 2: Zur Analyse und Planung gesellschaftlicher Veranderungen. Hgb: Helmut Klages. Meisenheim am Glass: Verlag Anton Hain 1972.Google Scholar
  23. Barthel, D.: Prinzipien der automatischen Diagnosestellung. Leipzig: VEB Georg Thieme 1970.Google Scholar
  24. Bartholomay, A.F.: Some Mathematical Aspects of the Medical Diagnostic Process. Bulletin of Mathematical Biophysics 33, 413–424 (1971).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  25. Bátori, J.: Generative Grammatik und maschinelle Sprachanalyse. IBM-Na Chrichten 208, 890–896 (1971).Google Scholar
  26. Bauer, F.L.: Rechenautomaten - formalisierte Sprachen. In: Informationsverarbeitung und Kybernetik. Wiirzburg: Echter Verlag 1964.Google Scholar
  27. Bauer, F.L.: Logik und Kybernetik. Studium Generale 22, 1937–150 (1969).Google Scholar
  28. Bauer, F.L., Goos, G.: Informatik. Eine einfuhrende Ubersicht. Teil I und II. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1971.Google Scholar
  29. Bauer, P., Grabner, H., Scheiber, V.: Ein Auswertungsprogramm für sequentielle Datenbestande. Meth. Inf. Med. 10, 102–107 (1971).Google Scholar
  30. Baumann, U.: Psychologische Taxometrie. Eine Modellstudie uber Ahnlichkeitskoeffizienten, Q’- Clusteranalyse und Q-Faktorenanalyse. Bern, Stuttgart, Wien: Verlag Hans Huber 1971.Google Scholar
  31. Baust, W.: Basisdokumentation von neurologischen Krankenblattern Munchenttels elektronischer Daten- verarbeitung. Nervenarzt 42, 457–549 (1971).Google Scholar
  32. Bavink, B.: Ergebnisse und Probleme der Naturwissenschaften. Zurich: S. Hirzel Verlag 1949.Google Scholar
  33. Beckenkamp, H.W.: Moglichkeit und Notwendigkeit zur Anwendung statistischer Verfahren und moderner Dokumentationsmethoden in der arbeitsmedizinischen Forschung. Int. Arch, fur Gewerbepath. und Gewerbehygiene 19, 546–558 (1962).CrossRefGoogle Scholar
  34. Becker, H.: Pathologisch-anato Munchenscher Diagnosenschliissel. Als Manuskript gedruckt (1963).Google Scholar
  35. Becker, H.: Neue Wege einer maschinellen Dokumentation von pathologisch-anato Munchenschen Befunden. Verh. dtsch. Ges. f. Pathologie 48, 221–225 (1964).Google Scholar
  36. Becker, H.: Zum Problem der Erfassung und Auswertung medizinischer Befunde. Wiener klin. Wschrft. 76, 852–854 (1964).Google Scholar
  37. Becker, H.: Befunddokumentation in der Pathologie: Erfahrungen Munchent einer Maschinenlochkartei. Meth. Inf. Med. 4, 30–35 (1965).Google Scholar
  38. Becker, H.: Aufbau und Auswertung einer pathologisch-anato Munchenschen Diagnosenkartei durch Computereinsatz. Meth. Inf. Med. 5, 105 (1966).Google Scholar
  39. Becker, H.: Dokumentation maligner Tumoren. Ref. Zentralblatt fur allgemeine Path, und path. Anato Munchenc 109, 103 (1966).Google Scholar
  40. Becker, H.: Automatic Processing of Surficial Biopsy Reports. Beitr. Path. 146, 301–315 (1972).Google Scholar
  41. Becker, H., Breitenloher, H., Lang, CHR., Schwarz, F.: Computer in der Pathologie: Methodik und Erfahrungen nach Auswertung von 27000 Sektionsprotokollen. Meth. Inf. Med. 8, 60–67 (1969).Google Scholar
  42. Becker, H., Gell, G., Schwarz, F., Enge, H., Muhri, W.: Klartextanalyse Munchent internationaler Klassifikation. In: Krankenhausinformationssysteme S. 247–259. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer Verlag 1972.Google Scholar
  43. Becker, H., Jacob, W.: Befunddokumentation in der Pathologie. In: Koller, S., Wagner, G. Handbuch der medizinischen Dokumentation und Datenverarbeitung, S. 755–790. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer Verlag 1975.Google Scholar
  44. Becker, H., Moskon, A.: Einsatz des IBM-Lochkartenverfahrens zur Befundauswertung in einem Institut fur Pathologie. IBM-Na Chrichten 14, 2433–2457 (1967).Google Scholar
  45. Becker, J., Hayes, R.M.: Information Storage and Retrieval: Pools, Elements, Theories. New York, London, Sydney: Willy & Sons 1963.Google Scholar
  46. Bense, M.: Theorie der Texte. Köln: Kiepenheuer u. Witsch 1962.Google Scholar
  47. Bense, M.: Se Munchenotik. Allgemeine Theorie der Zeichen. Köln: 1967.Google Scholar
  48. Bense, M.: Einführung in die informationstheoretische Asthetik. Grundlegung und Anwendung in der Texttheorie, rde 320. Reinbek: Rowohlt 1969.Google Scholar
  49. Benson, E.S.: The Concept of the Normal Range. Human Path. 3, 152–155, 1972.CrossRefGoogle Scholar
  50. Berg, H., Krisemet, O.: Bemerkungen zur statistischen Auswertung von Sektionsprotokollen. Zentralblatt f. allg. Path, und path. Anat. 88, 106–110 (1952).Google Scholar
  51. Berger, E.R.: Na Chrichtentheorie und Codierung. In: Taschenbuch der Na Chrichtenverarbeitung, Hgb. K. Steinbuch, 2. AuFL., S. 56–83. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1967.Google Scholar
  52. Berkson, J.: Li Munchentations of the Applications of fourfold Table Analysis to Hospital Data. Biometrics Bull. 2, 47–53 (1946).CrossRefGoogle Scholar
  53. Berkson, J.: Competing exponential risks with particular reference to the smoking and lung cancer. American Stat. Ass. 55, 415–428 (1960).Google Scholar
  54. Bernstein, H.-H.: Die Verwendung von FLexowritern in Dokumentation und Bibliothek. Na Chrichten fur Dokumentation 92–97 (1961).Google Scholar
  55. Blohmke, M., Schafer, H.: Erfolge und Grenzen der modernen Medizin. Fischer Biicherei Band 736, Frankfurt: Fischer 1966.Google Scholar
  56. Bochnik, H.J., Brozie, E., Donike, H., Pittrich, W., Wildbrandt, K.: Aufgaben und Organisation einer klinischen Auswertungsabteilung. Erfahrungen Munchent elektronischer Datenverarbeitung und mathematisch-statistischen Analysen. Meth. Inf. Med. 6, 51–64 (1967).Google Scholar
  57. Bochnik, H.J., Legewie, W.: Multifaktorielle klinische Forschung (Statistische Methoden Munchent einer Faktorenanalyse bei progressiver Paralyse). Forum der Psychiatrie, Heft 8. Stuttgart: Ferd. Enke Verlag 1964.Google Scholar
  58. Bock, H. E., Eggstein, M.: Automationsprobleme in der Medizin am Beispiel aktueller Aufgaben des Kliniklaboratoriums. Dtsch. Med. Wschrft. 93, 985–990 (1968).CrossRefGoogle Scholar
  59. Bock, H.E., Eggstein, M.: Diagnostik-Informations-System. Integrierte elektronische Datenverarbeitung für die arztliche Diagnostik. Berlin-Heidelberg-New York: Springer-Verlag 1970.Google Scholar
  60. Bohrod, M.G.: The Meaning of Cause of Death. J. of Forensic sciences, Chicago, 111. 8, 15–21 (1963).Google Scholar
  61. Bono, E. de: Der DenkprozeB. Hamburg: Rowohlt (1975).Google Scholar
  62. Booth, A. D.: A Progress Report on Machine Translation Bull, du Centre Internat. Provisoire de caleut 15-16, 11–19 (1961-62).Google Scholar
  63. Booth, A.D.: Machine Translation. Amsterdam: North Holland Publ. Comp. 1967.Google Scholar
  64. Booth, A.D., Brandwood, L., Cleave, J.: Mechanical Resolution of Linguistic Problems. London: Buttersorths 1958.Google Scholar
  65. Borden, G.A., Watts, J.J.: A Computerized Language Analysis System. Computers and the Humanities 5, 129–141 (1971).CrossRefGoogle Scholar
  66. Boyle, J.A., Anderson, J.A.: Computer Diagnosis: Clinical Aspects. Br. med. Bull. 24, 224–229 (1968).PubMedGoogle Scholar
  67. Bradbury, R.: Unthinking Man and his Thinking Machines. American Documentation (Baltimore) 19, 371–374(1968).Google Scholar
  68. Braines, S., Suslow, A.: Biholographie. Ideen des exakten Wissens 9, 583–590 (1971).Google Scholar
  69. Braun, R. N., Freitag, A., Buchmayer, E., Leitner, I.: Uber eine Systematik fur die Falle der Allgemein praxis. Munch, med. Wschr. 106, 1660–1662 (1964).Google Scholar
  70. Bumann, W.: System und Klassifikation in der Sprachtheorie. In: Diemer, A. System und Klassifikation in der Wissenschaft und Dokumentation, S. 42–54. Heidenhein: Verlag Anton Hain 1968.Google Scholar
  71. Bürger, M.: Die Anamnese als wichtigste Grundlage der Diagnose. Hippokrates 27, 206–208 (1956).PubMedGoogle Scholar
  72. Buschmann, G.: Verlaufsdokumentation in der inneren Medizin. In: Fritze, E., Wagner, G. Dokumentation des Krankheitsverlaufes, S. 53–55. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer Verlag 1969.Google Scholar
  73. Caianiello, E.R., Capocelli, R.M.: On Form and Language: The pro CRustes Algorithm for Feature Extraction. Napoli: Laboratorio di Cibernetica C.N.R. Carpenter, H. M.: System for Storage and Retrieval of Data from Autopsies. American J. Clin. Path. 38,449–467(1962).Google Scholar
  74. Catell, R.B.: Factor Analysis. An Introduction and Manuel for the Psychologist and Social Scientist. Publishers New York: Harper & Brothers 1952.Google Scholar
  75. Centre National De La Recherche Scientifique: Pathologie generale et experimentale. Thesaurus. Paris: Centre de Documentation du C.N.R.S. 1970.Google Scholar
  76. Chomsky, N.: Sprache und Geist. Munchent einem Anhang Linguistik und Politik. Frankfurt: Suhrkamp Verlag 1970.Google Scholar
  77. Chomsky, N.: Reporte der Syntax-Theorie. Frankfurt: Suhrkamp Verlag 1970.Google Scholar
  78. CHRistian, W.: Zur Problematik der Morbiditatuntersuchungen. Gesundheitspolitik 11, 268–288 (1969).Google Scholar
  79. Collen, M. F.: Multiphasic Screening as a Diagnostic Method in Preventive Medicine. Meth. Inf. Med. 4,71–75(1965).Google Scholar
  80. Collen, M. F.: Computer Analyses in Preventive Health Research. Meth. Inf. Med. 6, 8–14 (1967).Google Scholar
  81. College of American Pathologists, Com Munchenttee on Nomenclature and Classification of Diseases: Systematized Nomenclature of Pathology (SNOP). Chicago: 1965.Google Scholar
  82. Council for International Organizations of Medical Sciences: Medical Ter Munchennology and Lexicography. Basel-New York: S. Kasper-Verlag 1966.Google Scholar
  83. Crocker, D.W.: Automation in Anato Munchenc Pathology. Human Pathology 3, 1–3 (1972).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  84. Cube, F. v.: Was ist Kybernetik? 3. Au FLage. Muncheninchen: Deutscher Taschenbuch-Verlag 1970.Google Scholar
  85. Dahlberg, L.: Grundlagen universeller Wissensordnung. Probleme und Moglichkeiten eines universellen Klassifikationssystemes des Wissens. Pullach bei Muncheninchen: Hrsg. Deutsche Gesellschaft fur Dokumentation e.V. ( DGD), Frankfurt/M.: Verlag Dokumentation 1974.Google Scholar
  86. Dale, P. W.: Preh Munchennaries to Program Munchenng a Computer for Psychiatric Diagnosis. Meth. Inf. Med. 3, 33–34(1964).Google Scholar
  87. Davis, L. W.: A System Approach to Medical Information. Meth. Inf. Med. 12, 1–6 (1973).Google Scholar
  88. Decker, P., Dirr, K.: Logische und mathematische Fassung des diagnostischen Schlusses. Naturwis- senschaften 41, 33–34 (1954).CrossRefGoogle Scholar
  89. DeLavenay, E.: An Introduction to Machine Translation. London: Thames and Hudson 1960.Google Scholar
  90. Dennis, S.F.: The Design and Testing of a Fully Automatic Indexing-Recording System for Documents consisting of Expository Text. In: Kent, A. Information Achieval and Machine Translation. New York: Interscience Publishers, Inc. 1960.Google Scholar
  91. Deutscher Normenausschuβ: Dezimalklassifikation 1951. Nachdruck 1974 Munchent Erganzungsseiten. Berlin-Köln: Beuth-Vertrieb G.M.B.H. 1974.Google Scholar
  92. Diemer, A.: System und Klassifikation in der Wissenschaft und Dokumentation. Meisenheim: Verlag Anton Hain 1968.Google Scholar
  93. Diemer, A.: Klassifikation, Thesaurus und was dann? Das Problem der „dritten Generation in Dokumentation und Information. Na CHR. Dok. 23, 52–57 (1972).Google Scholar
  94. Diemer, A., Frenzel, I.: Philosophie. Frankfurt/M. und Hamburg: Fischer Bucherei 1958.Google Scholar
  95. Dimsdale, B.: Users Manuel I - A Natural Language Information Retrieval System. Los Angeles Scientific Center 35, 019 (1966).Google Scholar
  96. Dixon, R.A., Johnston, S.M.: Sources of Variation in Clinical Observations: Problems of Teaching and some Results. Meth. Inf. Med. 11, 177–182 (1972).Google Scholar
  97. Doerr, W.: Das physikalische Herzmodell. In: Nova Acta Leopoldina. Neue Folge Nr. 184, Bd. 33, Biologische Modelle, S. 121–142. Leipzig: Johann Ambrosius Barth 1968.Google Scholar
  98. Doerr, W.: Vom Sterben. Was ist der Tod? 11 Beitrage und eine Diskussion. Muncheninchen: Piper 1969.Google Scholar
  99. Doerr, W.: Wandlungen der Krankheitsforschung. Uber Standpunkte in der Pathologie 150 Jahre nach R. Virchow’s Geburtstag. Jahrbuch der Heidelberger Akade Munchene der Wissenschaften 54–77 (1971).Google Scholar
  100. Doerr, W.: Anthropologic des Krankhaften aus der Sicht des Pathologen. In: Gadamer, H.-G., Vogler, P.: Biologische Anthropologic, Teil II, S. 386–427. München: Deutscher Taschenbuch Verlag 1972.Google Scholar
  101. Doerr, W.: Anthropologic des Krankhaften. Bemerkungen aus der Sicht des Pathologen. Zur Ortho- padie und ihre Grenzgebiete 110, 1–15 (1972).Google Scholar
  102. Doerr, W.: Ausbildung (Weiterbildung) zum Laborarzt und zum Pathologen. Vortrag auf dem VIII. WeltkongreB der World Association of Pathology Societies (WAPS) 12–16. 9. 1972.Google Scholar
  103. Doerr, W.: Education and further Training of Laboratory Physicians and Pathologists. Anato Munchenc and Clinical Pathology. Int. Congress Series 285, 345–347 (1972).Google Scholar
  104. Doerr, W., Altmann, H.-W., Gotze, H.: Zum 150. Geburtstag von Rudolf Virchow. Virchows Archiv, Abt. A (Path. Anato Munchene) 353 (1971).Google Scholar
  105. Doerr, W., Jacob, W., Nemetschek, Th.: Uber den Begriff des Krankhaften aus der Sicht des Pathologen. Internist 16, 41–48 (1975).PubMedGoogle Scholar
  106. Doerr, W. (Hgb), Kohn, K., Jansen, H.: Gestaltwandel klassischer Krankheitsbilder. Berlin-Gottingen-Heidelberg: Springer 1957.Google Scholar
  107. Dombal, F.T. de, Horrocks, J.C., Steniland, J.R., Guillou, P.J.: Pattern - Recognition: A Comparison of the Performance of Clinicians and Non-Clinicians - with a Note on the Performance of a Computer-Based System. Meth. Inf. Med. 11, 32–37 (1972).Google Scholar
  108. Dombal, F.T. de, Leaper, D.J., Staniland, J.R., McCann, A.P., Horrocks, J.C.: Computer-aided Diagnosis of Acute Abdo Munchennal Pain. Brit. Med. J. 2, 9–13 (1972).Google Scholar
  109. Dorn, H.F.: Some Applications of Biometry in the Collection and Evaluation of Medical Data. J. CHRon. Dis. 1, 638–663 (1955).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  110. Dressier, W.: Modelle und Methoden der Textsyntax. Folia Linguistica 4, 64–71 (1970).CrossRefGoogle Scholar
  111. Drischl, H.: Formale Theorien der Organisation (Kybernetik und verwandte Disziplinen). In: Nova Acta Leopoldina, Neue Folge Nr. 184, Bd. 33, Biologische Modelle, S. 169–194. Leipzig: Johann Ambrosius Barth 1968.Google Scholar
  112. Drogendijk, A.C.: Der kybernetische Krankheitsbegriff. Munch, med. Wschr. 102, 2577–2580 (I960).Google Scholar
  113. Drogendijk, A. C.: Die Anwendung des kybernetischen Krankheitsbegriffes in der Medizin. In: Lange, H.-J., Wagner, G., Computerunterstiitzte arztliche Diagnostik, S. 85–95. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer Verlag 1973.Google Scholar
  114. Duchácek, O.: Uber verschiedene Typen sprachlicher Felder und die Bedeutung ihrer Erforschung. In: Sch Munchendt, Lothar, Wortfeldforschung, S. 436–452. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 1973.Google Scholar
  115. Ducretet, P.R.: Quantitative Stylistics: An Essay in Methodology. Computers and the Humanities 4, 187–191 (1969/1970).Google Scholar
  116. Eckmann, F.: Verlaufsdokumentation in der Psychiatrie. In: Fritze, E., Wagner, G., Dokumentation des Krankheitsverlaufes, S. 61–65. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer-Verlag 1969.Google Scholar
  117. Eggers, H. (Hgb): Erstes Kolloquium iiber Syntax natiirlicher Sprachen und Datenverarbeitung, Saarbriicken, 29–30. 4. 1963. Wiesbaden: Franz Steiner Verlag 1964.Google Scholar
  118. Eggstein, M., Kenzelmann, E., Knodel, W., Allner, R.: Organisatorische Konsequenzen von Automation und Datenverarbeitung im klinischche Munchenschen Laboratorium. Das arztliche Laboratorium 13,64–70(1967).Google Scholar
  119. Ehlers, C.Th.: Direkte maschinelle Erfassung von Krankenblattdaten. Meth. Inf. Med. 6, 108–115 (1967).Google Scholar
  120. Ehlers, C. Th.: Untersuchungen iiber die arztliche Belastung in einer chirurgischen Universitatsklinik. Med. Welt 19, 1595–1602 (1968).Google Scholar
  121. Ehlers, C.Th., Hollberg, N., Proppe, A.: Computer - Werkzeug der Medizin. Meth. Inf. Med. 10, 129 (1971). Berlin-Heidelberg-New York: Springer-Verlag 1970.Google Scholar
  122. Eichhorn, S.: Information, Kommunikation und elektronische Datenverarbeitung im Krankenhaus IBM-Se Munchennar 25–27. 10. 1968.Google Scholar
  123. Eichhorn, W.: Die Begriffe Modell und Theorie in der Wirtschaftswissenschaft (Teil 1 und 2). Wirt- schaftswissenschaftl. Studium 1, 281–288, 335–344 (1972).Google Scholar
  124. Eigen, M.: Selbstorganisation der Materie auf dem Hintergrund eines molekularen Chaos? Medical Tribune 4, 50 (1972).Google Scholar
  125. Eigen, M.: Molekulare Selbstorganisation und Evolution. In: Nova Acta Leopoldina Nr. 206, Bd 37/1 Informatik, S. 171–223. Leipzig: Johann Ambrosius Barth 1972.Google Scholar
  126. Einfalt, W.A.: Internationale Sektionsstatistik. Notwendigkeit und Moglichkeit. Schweizer ZeitsCHR. f. allg. Path, und Pakteriologie 18, 946–950 (1955).Google Scholar
  127. Engelhardt, K.: Befinden, Befund, Situation als Problem arztlicher Diagnose. Therap. Gegenwart 112, 1071–1086(1973).Google Scholar
  128. Erhardt, C., McAvoy: Pathological Reports for Mortality Statistics. J. American med. Ass. 171, 119–122(1959).Google Scholar
  129. Ernst, Paul: Das morphologische Bediirfnis. Naturwissenschaften 14, 1075–1080 (1926).CrossRefGoogle Scholar
  130. Farr, L.E.: Computer und komplizierte arztliche Probleme. Meth. Inf. Med. 5, 1967–171 (1966).Google Scholar
  131. Fassl, H.: Zusatzklassifikation zur Kennzeichnung von Personen ohne akute Beschwerden oder Krankheiten. Meth. Inf. Med. 7, 141–151 (1968).Google Scholar
  132. Feichtinger, G.: Stochastische Modelle demographischer Prozesse. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1971.Google Scholar
  133. Feigl, G., Rohrbach, H.: Einführung in die hohere Mathematik. Berlin-Gottingen-Heidelberg: Springer 1953.Google Scholar
  134. Feinstein, A.R.: Clinical Epide Munchenology I, II, II. Epidem. Anals of Internat. Medicine 8, 807–820, 1037–1061, 1287–1312 (1968).Google Scholar
  135. Feinstein, A.R.: XI. Sources of “Chronology bias” in cohort statistics. Clinical Pharmacology and Therapeutics 12, 864–879 (1971).PubMedGoogle Scholar
  136. Ferber, CHV.: Die Diagnose des praktischen Arztes im Spiegel der Patientenangaben. SChriftenreihe zu Arbeitsmedizin, Sozialmedizin, Arbeitshygiene, Bd 43 (1971).Google Scholar
  137. Ferber, CHV.: Gesundheit und Gesellschaft. Stuttgart: Kohlhammer-Verlag 1971.Google Scholar
  138. Fletscher, C. M.: The Problem of the Observer Variation in medical Diagnosis with Special Reference to Chest Diseases. Meth. Inf. Med. 3, 98–103 (1964).Google Scholar
  139. Florey, C. du: A Study of the Validity of the Diagnosis of Stroke in Mortality Data. II. Comparison by Computer of Autopsy and Clinical Records with Death Certificates. Am. J. Epidem. 89, 15–24 (1969).Google Scholar
  140. Franke, F., Ziegler, H.-K.: Die Bedeutung der Sektion fur das Versorgungswesem Med. Sachverst. 65, 162–166(1969).Google Scholar
  141. Frege, G.: Logische Untersuchungen. Hrsg. Giinther Patzig, Nr. 219–221. Gottingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1966.Google Scholar
  142. Frege, G.: Funktion, Begriff, Bedeutung. Fiinf logische Studien, Nr. 144–145. Hrsg. Giinther Patzig. Gottingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1969.Google Scholar
  143. Freudenberg, K.: Vorziige und Gefahren der Sektionsstatistik. In: Wilhelm Doerr (Hrsg) Gestalt wandel klassischer Krankheitsbilder (Autoren: Kohn und Jansen). Berlin, Gottingen, Heidelberg: Springer 1957.Google Scholar
  144. Freudenberg, K.: Fehlschlusse aus einer Sektionsstatistik iiber das Bronchialcarcinom. Bundesge sundheitsblatt 7, 99–111 (1964).Google Scholar
  145. Freudenberg, K.: Statistische Uberlegungen zur Karzinogenese. Dtsch. Med. Wschr. 90, 944–947 (1965).CrossRefGoogle Scholar
  146. Freundlich, R.: Sprachtheorie, Grundbegriffe und Methoden zur Sprachstruktur. Wien-New York: Springer-Verlag 1970.Google Scholar
  147. Fritze, E.: Die vier groBen Schllisselsysteme. Dok. in Medizin und Biologie 3, 64–67 (1959).Google Scholar
  148. Fritze, E.: Der Krankheitsverlauf. Eine Einführung in das Tagungsthema. In: Fritze, E., Wagner, G. Dokumentation des Krankheitsverlaufes, S. 312. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer Verlag 1969.Google Scholar
  149. Fritze, E., Wagner, G.: Dokumentation des Krankheitsverlaufes. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer Verlag 1969.Google Scholar
  150. Fuchs, G.: Das Problem der klinischen Befunddokumentation in der Sicht der mathematischen Logik. Mathematische Grundlagen Munchent einfacher Darstellung der Booleschen Algebra. Meth. Inf. Med. 4, 130–134(1965).Google Scholar
  151. Fuchs, G.: Medizinische Forschung und mathematisches Denken. Meth. Inf. Med. 7, 1–5 (1968).Google Scholar
  152. Fuchs, G.: Mathematik fur Mediziner und Biologen. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1969.Google Scholar
  153. Fuchs, G.: Compartmentmodelle in der Medizin. Meth. Inf. Med. 11, 137–144 (1972).Google Scholar
  154. Fuchs, G.: Allgemeine Prinzipien der Klassifikation und Verschliisselung. In: Koller, S., Wagner, G. Handbuch der medizinischen Dokumentation und Datenverarbeitung, S. 233–244. Stuttgart- New York: F.K. Schattauer-Verlag 1975.Google Scholar
  155. Fuchs, G., Grastrup-Hansen, K.: Modell zur Dimensionierung und Opti Munchenerung von Medizinischen Forschungs- und Ausbildungsstatten. Meth. Inf. Med. 12, 52–61 (1973).Google Scholar
  156. Fuchs, G., Wagner, G.: Krankenhausinformationssysteme. Erstrebtes und Erreichtes. Bericht liber die 16. Jahrestagung der DGMDS in der DGD e. V. 3–6. 10. 1971 in Berlin. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer Verlag 1972.Google Scholar
  157. Fuchs, G., Walter, H.: Datenerhebung und Datenfixierung beim computerunterstutzten Arztbrief. Organisatorische und psychologische Probleme. Meth. Inf. Med. 13, 18–23 (1974).Google Scholar
  158. Fuchs, M., Kreuz, B., Lemke, K., Schuler, H.: Stellungnahme zur „Begriffsbestimmung der wichtigsten und haufigsten Ter Munchenni technici aus der Epide Munchenologic der iibertragbaren Krankheiten. Zsehrft. gs. Hygiene und Grenzgebiete 16, 911–913 (1970).Google Scholar
  159. Fuchs-Kittowski, K.: Probleme des Deter Munchennismus und der Kybernetik in der molekularen Biologie. Jena: VEB Gustav Fischer Verlag 1969.Google Scholar
  160. Fugmann, R.: Die hierarchische Notation von Begriffen. Nach. Dok. 13, 68–70 (1962).Google Scholar
  161. Fugmann, R.: Ordnung- oberstes Gebot in der Dokumentation. Zugleich ein Beispiel zu einer Theorie der Dokumentation. Na CHR. Dok. 13, 120–132 (1962).Google Scholar
  162. Fugmann, R.: Der Weg in die Sackgasse bei der mechanischen Dokumentation. Na CHR. Dok. 17, 79–83(1966).Google Scholar
  163. Gebelentz G. v.d.: Die Sprachwissenschaft. Ihre Aufgaben, Methoden und bisherigen Ergebnisse. 1969.Google Scholar
  164. Gadamer, H.-G., Vogler, P.: Biologische Anthropologic, 1. und 2. Teil. Muncheninchen: Deutscher Taschenbuch Verlag 1972.Google Scholar
  165. Gall, M.W.: Computer verandern die Medizin. Stuttgart: SChriftenreihe der Bezirksarztekammer Nordwiirttemberg Nr. 15. 2. Au FLage 1969.Google Scholar
  166. Ganzhorn, K.: Historische Entwicklung der Informationsverarbeitung. IBM-Na Chrichten 14, 2152–2156(1964).Google Scholar
  167. Geidel, H.: Die Regressionsanalyse als Hilfs Munchenttel bei der Vorausschatzung in der Epide Munchenologic. Bundesgesundheitsblatt 12, 240–243 (1969).Google Scholar
  168. Geidel, H., Haendler, H.: Datenerfassung direkt auf Magnetband. Na CHR. Dok. 19, 130–131 (1968).Google Scholar
  169. Gell, G., Becker, H.: Klartextanalyse pathologischer Biopsiebefunde Munchent Bildschirmabfrage. Meth. Inf. Med. 12, 10–16 (1973).Google Scholar
  170. Gerwin, R.: Intelligente Automaten. Die Technik der Kybernetik und Automaten. Stuttgart: CHR. Belser Verlag 1964.Google Scholar
  171. Giere, W.: Zur Erfassung und Verarbeitung medizinischer Daten Munchenttels Computer (2. Munchentteilung). Meth. Inf. Med. 8, 197–200 (1969).Google Scholar
  172. Giere, W., Baumann, H.: Zur Erfassung und Verarbeitung medizinischer Daten Munchenttels Computer (1. Munchentteilung) Meth. Inf. Med. 8, 11–18 (1969).Google Scholar
  173. Gittelsohn, A.M., Sennig, R.S.: Tabulation of vital Records by Computer. Publ. Hlth. Rep. (Wash.) 79,895–904(1964).Google Scholar
  174. Goldstein, A. J., Harmon, L.D., Lesk, A.B.: Man-Machine Interaction in Human-Face Identification. Am. Telephone and Telegraph Comp. 51, 399–427 (1972).Google Scholar
  175. Goldstein, H.: The “AT-RISK” REGISTER: A Statistical Evaluation. Brit. J. Prev. Soc. Med. 24, 129–135(1970).Google Scholar
  176. Goldwyn, A.J.: Medizinische Literaturrecherche. Werdegang eines Versuchsprojektes auf dem Gebiete der automatischen Datenverarbeitung. Meth. Inf. Med. 2, 58–5 (1963).Google Scholar
  177. Gordon, B. L.: Biomedical Language and Format for Manuel and Computer Application. Meth. Inf. Med. 7, 5–7 (1968).Google Scholar
  178. Gordon, B.L.: Current Medical Information and Ter Munchennology. American Medical Association 535 N. Dearborn Street, Chicago, 111. 60610 (1971). Library of Congress Catalog Card 76/15112.Google Scholar
  179. Gorn, S.: The Identification of the Computer and Information Sciences: Their Fundamental Se Munchenotic Concepts and Relationships. Foundation of Language 4, 339–372 (1968).Google Scholar
  180. Gorry, G.A.: Computer-Assisted Clinical Decision-Making. Meth. Inf. Med. 12, 45–51 (1973).Google Scholar
  181. Gotcher, S.B., Carrick, J., Vallbona, C., Spencer, W.A., Carter, R.E., Cornell, S.: Daily Treatment Planning with an On-Line Shared Computer System. Meth. Inf. Med. 8, 200–205 (1969).Google Scholar
  182. Grabner, G.: Die elektronische Datenverarbeitung in der klinischen Medizin. In: Nova Acta Leopoldina Nr. 206, Bd. 37/1, Informatik, S. 419–450. Leipzig: Johann Ambrosius Barth 1972.Google Scholar
  183. Grabner, H., Neumann, H.: Die Erfassung qualitativer medizinischer Angaben Munchent Hilfe von Endlos- markierungsbelegen. Meth. Inf. Med. 8, 182–190 (1969).Google Scholar
  184. Grabner, G., Spindelberger, W.: Einige Gedanken zur Dokumentation von Krankengeschichten in einer internen Klinik. Impuls 7, 519–532 (1968).Google Scholar
  185. Grellmann, U., Kayser, K., Ra Munchensch, W., Seither, G., Weimer W.: Thesaurus der Medizin als Grundlage eines medizinischen Dokumentationssystemes. Inauguraldissertation der Med. Fakultat der Universitat Heidelberg 1974.Google Scholar
  186. Gresser, K., Paschen, H., Schwuchow, W.: Die Kosten der wissenschaftlichen und technischen Information. Ein Standardsystem fiir statistische Erhebungen. Munchen-Pullach-Berlin: Verlag Dokumentation 1970.Google Scholar
  187. Griesser, G.: Symptomenstatistik. Meth. Inf. Med. 4, 79–82 (1965).Google Scholar
  188. Griesser, G., Jainz, M.: On-Line-Datenverarbeitung in einem Krankenhaus-Informations-System. IBM-Na Chrichten 208, 905–910 (1971).Google Scholar
  189. Griesser, G., Wagner, G.: Automatisierung des klinischen Laboratoriums. Dokumentation und Statistik von Laboratoriumsergebnissen und medizinisch-technischen Daten. Bericht über die 12. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Dokumentation und Statistik i.d. DGD e.v. 9–11. 10. 67, Kiel. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer Verlag.Google Scholar
  190. Gross, R.: Medizinische Diagnostik. Grundlagen und Praxis. Heidelberger Taschenbiicher 48. Berlin- Heidelberg-New York: Springer-Verlag 1969.Google Scholar
  191. Gross, R.: Syntropie, Dystropie, Interferenz: Eine Einfiihrung. Internist 11, 209–210 (1970).PubMedGoogle Scholar
  192. Gross, R.: Der Wandel in der medizinischen Diagnostik. Arztl. Fortb. 22, 61–70 (1972).Google Scholar
  193. Gross, R.: Der ProzeB der Diagnose. Dtsch. med. Wschr. 98, 783–787 (1973).Google Scholar
  194. Gross, R.: Einige logische Grundlagen und Grundfragen der Medizin. Dtsch. Ärzteblatt 70, 2319– 2321, 2392–2395, 2462–2464, 2538–2540, 2605–2610 (1973).Google Scholar
  195. Gross, R.: Analyse des arztlichen Diagnostikvorgangs. In: Lange, H. J., Wagner, G. Computerunter- stiitzte arztliche Diagnostik, S. 31–38. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer Verlag 1973.Google Scholar
  196. Gross, R.: Die Grenzen medizinischer Erkenntnis und Urteilsfahigkeit. Offentl. Gesundheitswesen 36, 462–473 (1974).Google Scholar
  197. Gross, R.: Uber diagnostische und therapeutische Entscheidungen. Klin. Wschr. 53, 293–305 (1975).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  198. Gross, R.: Zur allgemeinen Theorie der medizinischen Diagnostik und Therapies Geburtshilfe und Frauenheilkunde 35, 573–582 (1975).Google Scholar
  199. Gross, R.: Entwicklung und Probleme der modernen Differentialdiagnostik. Deutsches Ärzteblatt 73, 567–569 (1976).Google Scholar
  200. Grosse, H.: Kritische Gedanken zur Krebsstatistik auf Grund der Sektionen des Stadtkrankenhauses Dresden-Friedrichstadt. Z. Krebsforsch. 59, 316–339 (1953).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  201. Grosse, H.: Uber die Berechnungsmethode der Hauflgkeit von Kombinationsfallen zweier verschiedener Erkrankungen, erlautert am Beispiel der Syntropie Tuberkulose - Krebs, Silikose - Krebs. ZsCHR. ges. innere Med. 10, 358–360 (1955).Google Scholar
  202. Grosse, H.: Sind unsere sektionsstatistischen Methoden exakt? Virchows Arch. path. Anat. 330, 192–199(1957).Google Scholar
  203. Grosse, H.: Uber exakte und vorgetauschte Prozentunterschiede im Sektionsgut. Muncheninchener med. Wschrft. 104, 1339–1340 (1962).Google Scholar
  204. Grosse, H.: Uber „Berksons Fallacy und die Selektion durch den Tod. Virchows Arch. path. Anat. 337, 573–578 (1964).Google Scholar
  205. Grosse, H.: Schlubwort zu den Bemerkungen von O. Munchenttmann „Ruckschliisse von Sektions kollektiven” Virchows Arch. path. Anat. 337, 583 (1964).Google Scholar
  206. Grosse, H.: Grundsatzliche Gedanken zum Cornetschen Prinzip. Zbl. allg. Path. u. path. Anat. 110, 67–68 (1967).Google Scholar
  207. Griintzig, A.: Der Systematische Fehler in der Epide Munchenologic. Dtsch. Arztebl. 66, 3413–3416 (1969).Google Scholar
  208. Grüntzig, A., Blohmke, M., Depner, R., Augsburger, W.: Prufung der Zuverlassigkeit medizinischer Fragen in der epide Munchenologischen Forschung. Meth. Inf. Med. 7, 159–165 (1968).Google Scholar
  209. Griüntzig, A., Galla, J.: Die Ergebnisse eines Fragebogens im Vergleich Munchent der Arztdiagnose. Meth. Inf. Med. 9, 21–27 (1970).Google Scholar
  210. Gullen, W.H., Schumann, C.M., Petersen, N.J., Franeis, B.J.: Validity of Characterization of Urban Places according to Reported Congenital Malformation Rates. J. Chron. Dis. 20, 747–757 (1970).CrossRefGoogle Scholar
  211. Gunzenhauser, R.: Nicht-numerische Informationsverarbeitung. Wien-New York: Springer-Verlag 1968.Google Scholar
  212. Guralnick, L.: Some Problems in the Case of Multiple Causes of Death. J. CHRon. Dis. 19, 979–990 (1966).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  213. Gutjahr, W., Mehl, J.: Uber die Zuverlassigkeit von Intelligenzpriifungen. Monatsberichte der Deutschen Akade Munchene der Wissenschaften zu Berlin 4, 500–509 (1962).Google Scholar
  214. Härö, A.S.: Planning an Information System for Health Services. Meth. Inf. Med. 11, 1–8 (1972).Google Scholar
  215. Hall, D.L., Lodwick, R.D., Kruger, R.P., Dwyer, S.J., Townes, J.R.: Direct Computer Diagnosis of Rheumatic Heart Disease. Radiology 101, 497–509 (1971).PubMedGoogle Scholar
  216. Hall, P., Hallen, B., Selander, H.: Linear Discriminatory Analysis: A Patient Classifying Method for Research and Production Control. Meth. Inf. Med. 10, 96–102 (1971).Google Scholar
  217. Hartmann, F.: Was erwartet der Kliniker von der Dokumentation und Statistik als Methode? In: Fritze, E., Wagner, G. Dokumentation des Krankheitsverlaufes, S. 13–22. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer Verlag 1969.Google Scholar
  218. Hartmann, F.: Begriff und Funktion der Diagnose. Munch, med. Wschr. 114, 117–126 (1972).Google Scholar
  219. Hartmann, F.: Definition von Krankheitseinheiten. In: Lange, H.-J., Wagner, G. Computerunter stiitzte arztliche Diagnostik, S. 57–68. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer Verlag 1973.Google Scholar
  220. Hassenstein, B.: Die geschichtliche Entwicklung der biologischen Kybernetik bis 1948. Naturwissenschaftl. Rundschau 13, 419–424 (1960).Google Scholar
  221. Hegglin, R.: Differentialdiagnose innerer Krankheiten. 10. Au FLage. Stuttgart: Georg Thieme Verlag 1966.Google Scholar
  222. Hehl, F.J., Munchenescke, K.J.: Zwei komplementare Modelle zur Operationalisierung und Metrisierung von Oberbegriffen. Muncheninchen: Vortrag auf der 17. Jahrestagung der DGMDS e.V. 8–11. 10. 1972.Google Scholar
  223. Heinzmann, G.: Ordnungs Munchenttel in der Dokumentation: Die Eindeutigkeit der Daten und das Wort. Na CHR. Dok. 18, 91–99 (1967).Google Scholar
  224. Heite, H.-J.: Uber die maschinelle Dokumentation und Selektion medizinischer Befundeihre technische und arztliche Problematik. Med. Welt 14, 1560–1570 (1963).Google Scholar
  225. Heite, H.-J. (Hgb): Anamnese. Methoden der Erfassung und Auswertung anamnestischer Daten. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer Verlag 1971.Google Scholar
  226. Henrichs, N.: Philosophische Dokumentation - Golem Siemens Sonderdruck 1967. Herdan, G.: Quantitative Linguistics. Butterworths, London 1964.Google Scholar
  227. Herdan, G.: Mathematical Models of Language. Studium Generale 22, 191–196 (1969).PubMedGoogle Scholar
  228. Hersey, D.F.: Conceptual Indexing and Retrieval of Current Research Records; an Analysis of Problems and Progress in a Large Scale Information System. (I and II) Meth. Inf. Med. 7, 172–187 (1971).Google Scholar
  229. Herschey, J.C.: Consequent Evaluation in Decision Analytic Models of Medical Screening Diagnosis, and Treatment. Meth. Inf. Med. 13, 197–203 (1974).Google Scholar
  230. Heyden, S.: Epide Munchenologic. In: Herzinfarkt. Grundlagen und Probleme. Heidelberger Tasclfenbücher 61. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1969.Google Scholar
  231. Hienz, A., Jansen, H.H., Ross, W.: Zur Frage der Dokumentation in der Pathologischen Anato Munchene. Med. Dok. 5, 10–12 (1961).PubMedGoogle Scholar
  232. Hinkelmann, K.: Statistische Modelle und Versuchsplane in der Medizin. Meth. Inf. Med. 6, 116–124 (1967).Google Scholar
  233. Hoffmann, M.J.A.: Medizinische Informationsverarbeitung. Berlin-New York: Walter de Gruyter 1974.Google Scholar
  234. Hollberg, N., Pleuss, B., Rittersbacher, H.: Computer: Aufgaben im Gesundheitswesen. Berlin, Heidelberg-New York: Springer 1973.Google Scholar
  235. Holzel, D.: Konzept fur ein Medizinisches Informationssystem zur Diagnosenunterstutzung ( MUNCHENNDIUS) In: Lange, H.-J., Wagner, G. Computerunterstiitzte arztliche Diagnostik, S. 231–235. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer Verlag 1973.Google Scholar
  236. Hopker, W.-W.: Informatik in der Pathologie. Statistische Grundlagen methodischer Betrach- tungsweisen. Munchent einem Vorwort von W. Jacob. Boehringer Mannheim 1970.Google Scholar
  237. Hopker, W.-W.: klassiflkationsprobleme bei der Erstellung eines polyhierarchischen Thesaurus in der Pathologischen Anato Munchene. Referat auf der Sitzung des Arbeitskreises fur Dokumentation in der Pathologie. Berlin 19. 3. 1970.Google Scholar
  238. Hopker, W.-W.: Befundstruktur und Dokumentationsablauf. Med. Technik 92, 199–202 (1972).Google Scholar
  239. Hopker, W.-W.: Vergleichskriterien unterschiedlicher Klassifikation. Meth. Inf. Med. 11, 144–151 (1972).Google Scholar
  240. Hopker, W.-W.: Befundkriterien in der pathologischen Anato Munchene: Das formalisierte Protokoll. Vierch. Arch. path. Anat. Abt. A 357, 137–143 (1972).CrossRefGoogle Scholar
  241. Hopker, W.-W.: Graz 1972: Pathologie und Dokumentation. Bericht iiber die Sitzung des Arbeitskreises Pathologie der Deutschen Gesellschaft fur Dokumentation und Statistik. Medizin und Technik 92, 220–222 (1972).Google Scholar
  242. Hopker, W.-W., Jacob, W.: Zur Methodik der statistischen Sicherung epide Munchenologischer Aussagen in der Pathologie. Virch. Arch. 356, 127–139 (1972).Google Scholar
  243. Hopker, W.-W., Jacob, W.: Das Problem der Kontrollgruppe bei statistischen Untersuchungsmodel- len zur Priifung des Ein FLusses exogener Schaden im Rahmen der Pathologischen Anato Munchene. Vortrag auf der 56. Tagung der Deutschen Gesellschaft fur Pathologie, Graz 16–19. 5. 1972.Google Scholar
  244. Hopker, W.-W., Jacob, W., Kayser, K.: Thesaurus und Informationssystem. Med. Technik 93, 67–71 (1973).Google Scholar
  245. Hopker, W.-W., Kayser, K., Ra Munchensch, W.: Thesaurus - begrifFLiche Problematik und strukturelle Information. In: Datenverarbeitung in der Medizin, S. 36–44. Siemens AG 1973.Google Scholar
  246. Hoppe, A.: Maschinelle Verarbeitung der Sprache auf der Basis einer kommunikativen Grammatik. Studium Generate 22, 310–338 (1969).Google Scholar
  247. Horbach, L., Jesdinsky, H.J.: Empfehlung fiir die Darstellung statistischer Auswertungen in klinischen Veroffentlichungen. Als Manuskript gedruckt auf Grund von Diskussionen in der Arbeits- gruppe „Statistische Methoden der Deutschen Gesellschaft fiir Medizinische Dokumentation und Statistik GMDS 1973.Google Scholar
  248. Ihm, P.: Numerisch-taxokonische Methoden und Nosologie. In: Lange, H.-J., Wagner, G. Computerunterstiitzte arztliche Diagnostik, S. 181–185. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer Verlag 1973.Google Scholar
  249. Ihm, P., Liebau, A.: Homogenitatspriifung vieldimensionaler medizinischer Daten Munchenttels Hauptachsentransformation. Meth. Inf. Med. 4, 107–111 (1965).Google Scholar
  250. Ihm, P., Trautner, R., Wolf, H.: Linear algebraische Methoden in der numerischen Taxono Munchene. Biometr. Z. 13, 161–202 (1971).CrossRefGoogle Scholar
  251. Immich, H.: Fehler bei der Erhebung und Befundung klinischer Befunde. Meth. Inf. Med. 3, 95–98 (1964).Google Scholar
  252. Immich, H.: Probleme und Prinzipien der Diagnosen klassiflkation. Meth. Inf. Med. 4, 68–70 (1965).Google Scholar
  253. Immich, H.: Bemerkungen zum klinischen Diagnosenschliissel (KDS). Meth. Inf/Med. 5, 140–143 (1966).Google Scholar
  254. Immich, H.: Klinischer Diagnosenschliissel (KDS). Stuttgart: Schattauer Verlag 1966.Google Scholar
  255. Immich, H.: Weiterentwicklung der ICD (Internationale Klassifikation der Krankheiten). In: Lange, H.-J., Wagner, G. Computerunterstiitzte arztliche Diagnostik, S. 143–147. Stuttgart-New York: F. K. Schattauer Verlag 1973.Google Scholar
  256. Immich, H.: Praktische Anwendung der klassiflkations- und Codierungsprinzipien. In: Koller, S., Wagner, G. Handbuch der Medizinischen Dokumentation und Datenverarbeitung, S. 245–266. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer Verlag 1975.Google Scholar
  257. Immich, H.: Orthopadischer Diagnosenschliissel. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer Verlag 1974.Google Scholar
  258. Immich, H., Kiibler, W., Oette, K., Schuhmacher, K.: Probleme der modernen Diagnostik. Bericht liber ein internationales Klausurgesprach. Meth. Inf. Med. 6, 32–39 (1967).Google Scholar
  259. Jacob, G.: Die Einweisungsdiagnose. ZeitsChrift f. arztl. Fortbild. 58, 1114–1118 (1964).Google Scholar
  260. Jacob, G., Keysser, M.: Klinische Diagnose und pathologischer Befund. Deutsches Gesundheitswesen 19, 297–302 (1964).Google Scholar
  261. Jacob, W.: Zur Methode der maschinellen Dokumentation histologischer Befunde in der Pathologie. Meth. Inf. Med. 4, 179–182 (1965).Google Scholar
  262. Jacob, W.: Uber ein neues Prinzip der halbautomatischen Verschliisselung in der medizinischen Dokumentation - das sog. over-CRoss-Verfahren - und seine Anwendung in der pathologischen Ana- to Munchene. Frankf. Z. Path. 74, 700–711 (1965).Google Scholar
  263. Jacob, W.: Ein neues Prinzip der halbautomatischen Verschliisselung in der medizinischen Dokumentation - das sog. over-CRoss-Verfahren. Klinische WochensChrift 43, 796 (1965).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  264. Jacob, W.: Das over-CRoss-Verfahren - ein halbautomatisches Verfahren zur Dokumentation pathologischer Befunde. Vortrag vor dem Arbeitskreis fur Dokumentation in der Pathologie, Kiel, 12. 10. 1967.Google Scholar
  265. Jacob, W.: Basis-Dokumentation in der Pathologie. Meth. Inf. Med. 6, 166–173 (1967).Google Scholar
  266. Jacob, W.: Medizinsoziologie. Munch. Med. Wschr. III, 1016–1019 (1969).Google Scholar
  267. Jacob, W.: Virchow’s Begriff der „naturwissenschaftlichen Methode - Deutung und Grenzen. In: Wege der Naturforschung 1822–1972 im Spiegel der Versammlungen Deutscher Naturforscher und Arzte. Hgb: H. Querner und H. Schipperge. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1972.Google Scholar
  268. Jacob, W.: Documentation Methods and Retrieval Purposes in a Pathological Institute. Path. Europ.7, 187–192(1972).Google Scholar
  269. Jacob, W.: Elektronische Datenverarbeitung in der Pathologie. Muncheninchner Med. Wschr. 14, 737–740(1972).Google Scholar
  270. Jacob, W.: Der sogenannte Materialvergleich in der epide Munchenologischen Pathologie. Beitr. Path. 147, 300–312(1972).Google Scholar
  271. Jacobs, H.: A Natural Language Information Retrieval System. Meth. Inf. Med. 7, 8–16 (1968).Google Scholar
  272. Jahn, E.: Probleme der Zusammenfuhrung zeitlich und ortlich differenter Gesundheitsdaten. In: Dokumentation des Krankheitsverlaufes, S. 257–262. Hgb: E. Fritze, G. Wagner. Stuttgart-New York: Schattauer Verlag 1969.Google Scholar
  273. Jainz, M.: Organisation einer Datenbank auf Magnetbandern für die Hautklinik Kiel. Meth. Inf. Med. 8, 190–192(1969).Google Scholar
  274. Jesdinsky, H.J.: Interpretation statistischer Tests bei qualitativen Merkmalen. Vortrag auf der 15. Jahrestagung der Dt. Ges. f. med. Dok. u. Statistik in Frankfurt/M. am 5–7. 10. 70.Google Scholar
  275. Jesdinsky, H.J.: Diagnose - Modelle in der Medizin. Meth. Inf. Med. 11, 48–59 (1972).Google Scholar
  276. Jesdinsky, H.J.: Deter Munchennistische Zuordnungsverfahren. In: Lange, H.J., Wagner, G. Computer- unterstiitzte arztliche Diagnostik, S. 237244. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer Verlag 1973.Google Scholar
  277. Juhos, B.: Die Syste Munchendee in der Physik. In: Diemer, A. System und Klassifikation in der Wissenschaft und Dokumentation, S. 65–78. Heidenheim: Verlag Anton Hain 1968.Google Scholar
  278. Juschkewitsch, A.P.: Die Entwicklung des Begriffes Information in der Mathematik. In: Nova Acta Leopoldina Nr. 206, Bd. 37/1 Informatik, S. 71–90. Leipzig: Joh. Ambr. Barth 1972.Google Scholar
  279. Kade, G.: Die Syste Munchendee in den Wirtschaftswissenschaften. In: Diemer, A. System und Klassifikation in der Wissenschaft und Dokumentation, S. 103–119. Heidenheim: Verlag Anton Hain 1968.Google Scholar
  280. Kaufmann, F.: Eine neue, realistische Klassifikation. Zbl. Bakt., Hyg., I-Abt. Orig. A. 217, 198–201 (1971).Google Scholar
  281. Kaufmann, F.: Eine neue, vereinfachte Nomenklatur. Zbl. Bakt., Hyg., I. Abt. Orig. A 217, 202–205 (1971).Google Scholar
  282. Kay, M.: Standards for encoding data in a natural language. Computers and the Humanities 1, 170–177(1967).Google Scholar
  283. Kayser, K.: Logic and Diagnosis. Meth. Inf. Med. 14, 76–80 (1975).Google Scholar
  284. Kayser, K., Hopker, W.-W.: Formal Consideration on Text Analysis in Anato Munchenc Pathology. Meth. Inf. Med. 12, 143–146 (1973).Google Scholar
  285. Kayser, K., Hopker, W.-W., Muncheniller, U.: Indexed Text-Analysis. Meth. Inf. Med. 13, 179–183 (1974).Google Scholar
  286. Keidel, W.D.: Kybernetische Deutung menschlichen Lebens. Vortrag am 7. 10. 1970, 44. Fortbild. Tag. F. Arzte, Regensburg.Google Scholar
  287. Kent, A.: Machine Literature Searching and Translation. Cleveland: ICSCL 1959.Google Scholar
  288. Kent, A.: Information Retrieval and Machine Translation. New York: Interscience Publishers, Inc. 1960.Google Scholar
  289. Kent, A.: Computers and Biomedical Information Storage and Retrieval. Journal of the American Medical Association 196, 109–114 (1966).CrossRefGoogle Scholar
  290. Kent, A., Shera, J.H., Perry, J.W.: Information System in Documentation. New York: Interscience Publishers, Inc. 1957.Google Scholar
  291. Kiema, Th.: Begriffsbestimmung der wichtigsten Ter Munchenni technici aus der Epide Munchenologic der iibertrag- baren Krankheiten. ZsCHRft. gs. Hygiene und Grenzgebiete 16, 158–160 (1970).Google Scholar
  292. Kindler, H.: Grundlagen der Informationstheorie, anschaulich dargestellt. In: Nova Acta Leopoldina Nr. 206, Bd 37/1 Informatik, S. 113–127. Leipzig: Joh. Ambr. Barth 1972.Google Scholar
  293. Kleinheisterkamp, U., Fassl, H.: Das anaesthesiologische Dokumentationssystem der Universitats- kliniken Mainz. Anaesthesis 17, 382–386 (1968).Google Scholar
  294. Kment, H.: Das Problem biologischer Regelung und seine Geschichte in medizinischer Sicht. Munch. Med. Wschr. 99, 475–478 (1957).PubMedGoogle Scholar
  295. Koch, H., Becker, E.: Wesen und Wert der Todesursache „Altersschwache aus statistischer und pathologisch-anato Munchenscher Sicht. Munch. Med. Wschr. 100, 381–385 (1958).PubMedGoogle Scholar
  296. Koch, R.: Die arztliche Diagnose. Beitrag zur Kenntnis des arztlichen Denkens. Wiesbaden: Berg- mann Verlag 1920.Google Scholar
  297. Kochen, M.: On Natural Information Systems: Pragmatic Aspects of Information Retrieval. Meth. Inf. Med. 2, 143–147(1963).Google Scholar
  298. Koblitz, J.: Dokumentation und Information - eine ter Munchennologische Untersuchung. Dokumentation 6, 3–10(1959).Google Scholar
  299. Koblitz, J.: Das begrifFLiche Verhaltnis der Information zur Dokumentation. Dokumentation 7, 2–12(1960).Google Scholar
  300. Koblitz, J.: Die Ter Munchennologie fur die Fachgebiete Dokumentation und Information und ihre Bedeu- tung fur die internationale Zusammenarbeit. Dokumentation 10, 97–101 (1963).Google Scholar
  301. Kohler, C.O.: Integriertes Krankenhaus - Informationssystem. Zielbestimmung und Rahmenmodell. Beitrage zur Datenverarbeitung und Unternehmensforschung. Meisenheim: Verlag Anton Hain 1973.Google Scholar
  302. Kohn, K., Jansen, H. H.: Gestaltwandel klassischer Krankheitsbilder. W. Doerr (Hrgb). Berlin-Heidel- berg-New York: Springer 1957.Google Scholar
  303. Koller, S.: Zur Problematik des statistischen Messens. Allg. Statist. Archiv 40, 316–340 (1956).Google Scholar
  304. Koller, S.: Statistik, arztliche Erfahrung, Einzelfall, Therapeutische Berichte, Heft 3. Leverkusen: Fa. Bayer 1958.Google Scholar
  305. Koller, S.: Der Versuch einer systematischen Klassifikation von Krankheiten und Verlaufsformen und Komplikationen im Zentralarchiv fur Wehrmedizin. Wehrmedizin. Munchentteilungen 6 (1960).Google Scholar
  306. Koller, S.: Statistik der Krebsverbreitung. Therapiewoche 10, 15–24 (1960).Google Scholar
  307. Koller, S.: Typisierung korrelativer Zusammenhange. FestsChrift zum 60. Geburtstag von Prof. Kellerer „Statistik in unserer Zeit, SChriftleitung Oscar Anderson. Metrika 6, 65–75 (1963).CrossRefGoogle Scholar
  308. Koller, S.: Die Aufgaben der Statistik und Dokumentation in der Medizin. Dtsch. med. Wsch. 88, 1917–1924(1963).Google Scholar
  309. Koller, S.: Einfiihrung in die Methoden der atiologischen Forschung. Meth. Inf. Med. 2, 1–13 (1963).Google Scholar
  310. Koller, S.: Bemerkungen zu der Arbeit von R. Poche, O. Munchenttmann und O. Kneller: „Statistische Un- tersuchungen iiber das Bronchial-Carcinom in Nordrhein-Westfalen. Zsch. Krebsforsch. 66, 187–192(1964).Google Scholar
  311. Koller, S.: Systematik der statistischen Schlubfehler. Meth. Inf. Med. 3, 113–117 (1964).Google Scholar
  312. Koller, S.: Problems in Defining Normal Values. X. KongreB der internationalen Gesellschaft fiir Hamatologie. Stockholm, Sept. 1964.Google Scholar
  313. Koller, S.: Mathematisch-statistische Grundlagen der Diagnostik. Klin. Wschr. 45, 1065–1072 (1967).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  314. Koller, S.: Wann ist die Computerhilfe in der Diagnostik fiir die Praxis anwendungsreif? Dtsch. Ärzteblatt 66, 795–799 (1969).Google Scholar
  315. Koller, S.: Neue graphische Tafeln zur Beurteilung statistischer Zahlen (zugleich 4. vollkommen neu bearbeitete Au FLage der „Graphischen Tafeln zur Beurteilung statistischer Zahlen). Darmstadt: D. Steinkopff Verlag 1969.Google Scholar
  316. Koller, S., Munchenchaelis, J., Scheidt, E.: Untersuchungen an einem diagnostischen Simulationsmodell. Meth. Inf. Med. 11, 213–227 (1972).Google Scholar
  317. Koller, S., Munchenkat, B.: Ziel und Zweck der Aufstellung einer deutschen Nomenklatur und einer deutschen systematisehen Klassifikation der Krankheiten. Arztliche Munchentt. 45, 729–733 (1960).Google Scholar
  318. Koller, S., Wagner, G.: Handbuch der medizinischen Dokumentation und Datenverarbeitung. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer Verlag 1975.Google Scholar
  319. Kraus, R., Kratz, R., Klemenic, J.: Automatisierte Befundschreibung in der Rontgenologie. Med. Welt 21, 48–50 (1970).Google Scholar
  320. Krehl, L.: Krankheitsform und Personlichkeit. Deutsche Med. Wschr. 54, 1745–1750 (1928).Google Scholar
  321. Kreuz, B.: Bemerkungen zur Struktur der Todesursachen in der DDR. Zschft. Arztl. Fortb. 58, 1118–1125(1964).Google Scholar
  322. Kreuzer, H., Gunzenhauser, R. ( Hrgb): Mathematik und Dichtung. 3. Au FLage, Sammlung Dialog 3. Muncheninchen: Nymphenburger Verlagshandlung 1969.Google Scholar
  323. Kuhnen, K.: Korrelationsanalytische Studien am Pankreas. Inauguraldissertation, Heidelberg 1969.Google Scholar
  324. Lamson, B.G., Dimsdale, B.: Natural Language Information Retrieval System. Proceed, of the Institution of Electrical Engineers 54, 1636–1640 (1966).Google Scholar
  325. Landgrebe, L.: Philosophic der Gegenwart. Frankfurt: Ullstein 1958.Google Scholar
  326. Lange, H.-J.: Syntropie von Krankheiten, Meth. Inf. Med. 4, 141–145 (1965).Google Scholar
  327. Lange, H.-J.: Statistische Methoden zur Erforschung der Syntropie von Krankheiten. Mainz: Habil. SChrift 1966.Google Scholar
  328. Lange, H.-J.: Syntropie - Probleme beim Karzinom. Aus: Krebs-Dokumentation und Statistik maligner Tumoren, Hgb: G. Wagner. Stuttgart: Schattauer Verlag 1966.Google Scholar
  329. Lange, H.-J.: Moglichkeiten und Grenzen der sogenannten Computerdiagnostik. Munch. Med. Wschr. III, 2473–2479 (1969).Google Scholar
  330. Lange, H.-J.: Methodischer Ansatz bei der Krankheitsverlaufsforschung. In: Dokumentation des Krankheitsverlaufes (Hgb. G. Wagner). Stuttgart-New York: F.K. Schattauer Verlag 1969.Google Scholar
  331. Lange, H.-J.: Problematik und Fehlerquellen von Syntropieuntersuchungen aus der Sicht des Statistikers. Internist 11, 216–222 (1970).PubMedGoogle Scholar
  332. Lange, H.-J.: Algorith Munchensche Diagnostik. Münch. Med. Wschr. 113, 577–580 (1971).Google Scholar
  333. Lange, H.-J.: Computerunterstiitzte arztliche Diagnostik. In: Lange, H.-J., Wagner, G. Computer’unterstiitzte arztliche Diagnostik, S. 23–30. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer Verlag 1973.CrossRefGoogle Scholar
  334. Lange, H.-J. (Hgb): Vorlaufige Check-liste fiir die Planung epide Munchenologischer Studien. Manuskript der Arbeitsgruppe,,Epide Munchenologic der Deutschen Gesellschaft fur Medizinische Dokumentation und Statistik 1973.Google Scholar
  335. Lange, H.-J., Reiter, R.: Datenverdichtung bei der Auswertung multivariate epide Munchenologischer Studien. Meth. Inf. Med. 11, 253–257 (1972).Google Scholar
  336. Lange, H.-J., Reiter, R., Welzl, G., Nuss, A.: Das Altenaquivalent - Ein Verfahren der Datenverdichtung bei der Auswertung multivariater epide Munchenologischer Studien. Meth. Inf. Med. 12, 61–67 (1973).Google Scholar
  337. Lange, H.-J., Vogel, Th.: Statistische Analysen von Symtomenkorrelationen bei Syndromen. Meth. Inf. Med. 4, 83–89(1965).Google Scholar
  338. Lange, H.-J., Wagner, G.: Computerunterstiitzte arztliche Diagnostik, Bericht iiber die 17. Jahres- tagung d. DGMDS in der DGD e. V. 8–11. 1. 1972 in München. Stuttgart-New York: F. K. Schattauer Verlag 1973.Google Scholar
  339. Laser, S.: Index for Odelcard. X-Ray Diagnostik Code. Electrooptic (1971).Google Scholar
  340. Lauther, H.: Datenerfassung und Katalogerstellung Munchent Hilfe des FRIDEN - FLexowriter-Selecdata Systems. Meth. Inf. Med. 7, 117–131 (1968).Google Scholar
  341. Leemann, A.: Die Sicherung des arztlichen Geheimnisses im Rahmen einer zentralen Diagnosenaus- wertung der schweizerischen Spitaler iiber den Computer. Dissertation Zurich 1971.Google Scholar
  342. Ledley, R.S.: Computer Aids to Medicai Diagnosis. Journal of the American Medical Association (JAMA) 196, 115–125 (1966).CrossRefGoogle Scholar
  343. Lehmann, W.P.: Lagging Machine-Translation Research Computers and the Humanities 4, 265–268 (1969–1970).Google Scholar
  344. Leiber, B.: Syndromatologie in der heutigen Krankheitslehre. Arztl. Fortb. 11, 580–586 (1961).Google Scholar
  345. Leiber, B.: Wege der Rationalisierung und Automation in der Krankheitsforschung. Arztl. Munchentt. 60, 839–842(1963).Google Scholar
  346. Leiber, B.: Moglichkeiten und Grenzen der Computer-Diagnostik. Med. Klinik 63, 388–391 (1968).Google Scholar
  347. Leiber, B.: Uber Syntropie, Dystropie und Interferenzerscheinungen von Krankheiten. Internist 11, 210–216(1970).Google Scholar
  348. Leiber, G.: Informationssysteme fiir den praktischen Arzt? Dt. Ärzteblatt - Arztl. Munchentt. 69, 2803–2808, 2891–2896 (1972).Google Scholar
  349. Leiber, B.: Krankheitseinheiten - Fiktion oder Realitat? In: Lange, H.-J., Wagner, G. Computerunterstiitzte arztliche Diagnostik, S. 45–49. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer Verlag 1973.Google Scholar
  350. Leiber, B.: Eine Informationsbank fur den Arzt bei neuen oder ungewohnlichen Krankheitsbildern. In: Computer: Aufgaben im Gesundheitswesen, S. 183–191. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1973.Google Scholar
  351. Leiber, B.: The German Syndrome Identification and Information System (DOFONOS). Meth. Inf. Med. 14, 69–72 (1975).Google Scholar
  352. Leiber, B., Olbrich, G.: Die klinischen Syndrome. Muncheninchen-Berlin-Wien: Urban & Schwarzenberg 1966.Google Scholar
  353. Leonard, Ch.D.: The Reprint Requester as a Source of Medical Information. Meth. Inf. Med. 10, 116–117(1971).Google Scholar
  354. Lepschy, G. C.: Die strukturale Sprachwissenschaft, Sammlung Dialog 28. Muncheninchen: Nymphenburger Verlagshandlung 1969.Google Scholar
  355. Levine, L., Arndt, W.: Grundziige moderner SprachbesCHReibung. Bd V II. 1969.Google Scholar
  356. Liebau, A.: Die automatische Klassifikation. Inauguraldissertation, Kiel 1964.Google Scholar
  357. Lilienfeld, A. M., Graham, S.: Validity of Deter Munchenning Circumcision Status by Questionaire as related to Epide Munchenological Studies of Cancer of the Cervix. J. Nat. Cancer Inst. 21, 713–720 (1958).PubMedGoogle Scholar
  358. Lindberg, D.A.B., Watson, Fr.R.: Imprecision of Laboratory Deter Munchennations and Diagnostic Accuracy: Theoretical Considerations. Meth. Inf. Med. 13, 151–158 (1974).Google Scholar
  359. Lindemann, E.: Kulturwandel und Gewissen. Munch. Med. Wschr. III, 1010–1015 (1969).Google Scholar
  360. Locke, W. J., Booth, A. D.: Machine Translation of Languages. J. Wilez and sons, New York. London: Chapman and Hall 1955.Google Scholar
  361. Lubarsch, O.: Uber den primaren Krebs des Ileum nebst Bemerkungen über das gleichzeitige Vorkommen von Krebs und Tuberkulose. Virch. Arch. path. Anat. Ill, 280–317 (1888).Google Scholar
  362. Ludes, H.: Innere Medizin und Tuberkulose: Klinische Probleme der Syntropie, Dystropie und Interferenz. Internist 11, 228–236 (1970).PubMedGoogle Scholar
  363. Luhn, H. P.: The automatic CReation of Literature Abstracts. IBM, J. Res. & Development 2, 159–165 (1958).Google Scholar
  364. Lukowsky, A.: Uber das Unbestimmte in der arztlichen Beurteilung. Muncheninch. Med. Wschr. 104, 1942–1945 (1962).Google Scholar
  365. Lumin, L. F.: A Trace Metals, Radiobiology, and Cancer Information Retrieval System (TRACIRS) Meth. Inf. Mes. 4, 120–125 (1965).Google Scholar
  366. Lusted, L.B.: Logic of the Diagnostic Process. Meth. Inf. Med. 4, 63–68 (1965).Google Scholar
  367. Lustig, G.: Methoden der automatischen Indexierung. In: Sprachliche Ansatze im Informations- und Dokumentationsbereich, S. 108–117. Beiblatt 20 der Na Chrichten fiir Dokumentation. Frankfurt 1970.Google Scholar
  368. Liith, P.: Kritische Medizin. Zur Theorie-Praxis-Problematik der Medizin und der Gesundheitssy- steme. Reinbek: Rowohlt 1972.Google Scholar
  369. Lutterbek, E.: Dokumentation und Information. Frankfurt/Main: Umschau-Verlag 1971.Google Scholar
  370. Mainland, D.: The Risk of Fallacious Conclusions from Autopsy Data on the Incidence of Diseases with Applications to Hearth Disease. Amer. Heart J. 45, 644–654 (1953).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  371. Mainland, D.: An Experimental Statistical Look at Anthropometry. Ann. New York Acad. Sci. 63, 474–483(1955).Google Scholar
  372. Mainzer, F.: Uber die logischen Prinzipien der arztlichen Diagnose. Berlin: Borntrager Verlag 1925.Google Scholar
  373. Mandelbrot, B.: Contribution a la theorie mathematique des jeux de communication. Paris: 1953.Google Scholar
  374. Manning, R.T., Watson, L.: Signs, Symptoms, and Systematics. Journal A. Med. Ass. 198, 158–162 (1966).Google Scholar
  375. Marcusson, E., Harych, H., Contelle, C.: Entwurf zur Klassifikation und Signierung von Todesursachen. Deutsch. Gesundheitswesen 18, 511–515 (1963).Google Scholar
  376. Martini, P., Oberhofer, G., Welte, E.: Methodenlehre der therapeutisch klinischen Forschung. 4. Au FLage. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1968.Google Scholar
  377. McMahan, C. A.: Age-Sex Distributions of Selected Groups of Human Autopsied Cases. Arch. Path. 73, 40–47 (1962).Google Scholar
  378. McMahan, C. A.: Autopsied Cases by Age, Sex, and “Race”. Laboratory Investigation 18, 468–478 (1968).PubMedGoogle Scholar
  379. Meier, E.: Morbiditatsstatistik aus Unterlagen der Krankenkassen und aus reprasentativen Befragungsaktionen. Bundesgesundheitsblatt 9, 49–57, 121–127, 137, 142, 153–160 (1966).Google Scholar
  380. Meier, H.: Deutsche Sprachstatistik, I und II. Hildesheim: Georg Olms, Verlagsbuchhandlung 1964.Google Scholar
  381. Melton, J.L.: The semantic Code. In: Tools for machine literature searching. New York: 1958.Google Scholar
  382. Melton, J.L.: A use for the Techniques of Structural Linguistics in Documentation Research. In: P. Atherton, Classification Research S. 466. Kopenhagen: 1965.Google Scholar
  383. Meyer, E., Janse, R., Sens, E.: Das IDC-Thesaurus-System. Na CHR. Dok. 23, 5, 203–211 (1972).Google Scholar
  384. Meyer-Eppler, W.: Grundlagen und Anwendungen der Informationstheorie. 2. Au FLage. Berlin- Heidelberg-New York: Springer 1969.Google Scholar
  385. Munchenchailow, A. I., Cernyj, A. I., Giljarewskij, R. R.: Informatik, die neue Bezeichnung der Theorie der wissenschaftlichen Information. Nauc.-techn. Inform. 12, 35–39 (1966).Google Scholar
  386. Munchenchailow, A. I., Cernyi, A. I., Giljarevskij, R. S.: Grundlagen der wissenschaftlichen Dokumentation und Information. Band I und II. Köln und Opladen: Westdeutscher Verlag 1970.Google Scholar
  387. Munchenkat, B.: Das internationale Verzeichnis der Krankheiten und deutsche Anderungswimsche. Dt. Ärzteblatt 47, 2715–2721 (1968).Google Scholar
  388. Munchenlic, L.T.: Winged Words: Varieties of Computer Application. Computers and the Humanities 2, 24–31 (1967).CrossRefGoogle Scholar
  389. Munchenlic, L.T.: Comment on Mrs. Koster’s Article. Computers and the Humanities 4, 304–306 (1969–1970).Google Scholar
  390. Munchennisterium fur Gesundheit und Erziehung: Internationale Klassifikation der Krankheiten (ICD- DDR), 8. Revision. Berlin: VEB-Verlag, Volk und Gesundheit 1967.Google Scholar
  391. Munchentscherlich, A.: Krankheit als Konflikt. Frankfurt: Suhrkamp Verlag 1969.Google Scholar
  392. Munchenttmann, O.: Riickschliisse von Sektionskollektiven. Bemerkungen zu der Arbeit von H. Grosse: Uber „Berkson’s Fallacy und die Selektion durch den Tod. Virch. Arch. path. Anat. 337, 579–582 (1964).Google Scholar
  393. Munchenttmann, O.: Zur Frage einer ausgleichenden Verteilung maligner Tumoren in groBen Bevolke- rungen. Krebsarzt 19, 196–199 (1964).Google Scholar
  394. Munchenttmann, O.: Zum Mortalitatsbegriff. Arztl. Forsch. 20, 57–59 (1966).Google Scholar
  395. Munchenttmann, O.: Zur statistischen Zwillingsmethode. Metron 27, 1–7 (1968).Google Scholar
  396. Munchenttmann, O., Kneller, O., Poche, R.: Bericht liber die statistische Auswertung von Erhebungen der Arbeitsgemeinschaft Rheinisch-Westfalischer Pathologen liber das Bronchialcarcinom. Zbl. Allg. Path. Path. Anat. 104, 98–99 (1962).Google Scholar
  397. Monod, J.: Zufall und Notwendigkeit. Philosophische Fragen der modernen Biologie. Muncheninchen: R. Piper & Co. Verlag 1971.Google Scholar
  398. Morris, J.: A Computer-Assisted Study of a Philosophical Text. Computers and the Humanities 3, 175–178 (1968-1969).Google Scholar
  399. Morton, A.Q., Winspear, A.D.: The Computer and Plato’s Seventh Letter. Computers and the Humanities 1, 72–73 (1966-1967).Google Scholar
  400. Muncheniller-Molschleben- Munchenhla, D.: Statistische Notizen aus 10 Jahren Landpraxis. Corrsp.-Blatt 81–89 (1874).Google Scholar
  401. Müller, L., Giinter, H.J., Paul, G., Poser, L.: Die Anzahl der verschliisselten Diagnosen in einem dokumentationsgerechten Krankenblatt fur internistische Patienten. Meth. Inf. Med. 5, 178–184 (1966).Google Scholar
  402. Murphy, E.A.: The diagnostic Process and multople Screening Techniques. Meth. Inf. Med. 11, 8–14 (1972).Google Scholar
  403. Myers, J., Gelblat, M., Enterline, H.T.: Automatic Encoding of Pathology Data. Arth. Path. 89, 73–78 (1970).Google Scholar
  404. Nacke, O.: Ist der SchluB von Haufigkeit der Todesursachenbezeichnung „Altersschwache auf die Qualitat der Diagnostik zulassig oder nicht? Munch. Med. Wschrft. 100, 1446–1447 (1958).Google Scholar
  405. Nacke, O.: Die Indexmethoden in der medizinischen Dokumentation. Munch. Med. Wschrft. 101, 1128–1132(1959).Google Scholar
  406. Nacke, O.: Priifkriterien zur Standardisierung medizinischer Ter Munchennologien. Als Manuskript gedruckt, Bielefeld 1967.Google Scholar
  407. Nacke, O.: Logische Grundlagen der Definition medizinischer Begriffe. In: Lange, H.-J., Wagner, G.: Computeruntersttitzte arztliche Diagnostik, S. 77–83. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer- Verlag 1973.Google Scholar
  408. Nacke, O., Gerdel, W.: Medizinische Ter Munchennologien, Kriterien ihrer Bewertung, Regeln ihrer Normung. In: Koller, S., Wagner, G. Handbuch der medizinischen Dokumentation und Datenver arbeitung, S. 213–232. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer Verlag 1975.Google Scholar
  409. Nacke, O., Wagner, G.: Bibliographie zum Thema „Die Rolle des Fehlers in der Medizin; Fehler- forschung als Aufgabe der medizinischen Dokumentation. Meth. Inf. Med. 3, 132 (1964).Google Scholar
  410. Nettleton, W.J., Yoder, R.D.: Ein automatisiertes klinisches Informationssystem (MEDATA). Meth. Inf. Med. 3, 45–50 (1964).Google Scholar
  411. Neumann, J. von: The general and logical Theory of Automation. The World of Mathematics IV. New York: Simon & Schuster 1956.Google Scholar
  412. Newcombe, H.B.: The Use of Medical Record Linkage for Population and Genetic Studies. Meth. Inf. Med. 8, 7–11 (1969).Google Scholar
  413. Newcombe, H.B., Kennedy, J.M., Axford, S.J., James, A. P.: Automatic Linkage of Vital Records. Science 130, 954–959 (1959).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  414. Newcombe, H.B., Rhynas, P.O.W.: Fa Munchenly Linkage of Population Records. Proc. Se Munchennar on the Use of Vital and Health Statistics for Genet, and Radiat. Studies. New York: UNO 1962.Google Scholar
  415. Nickel, K.: Informatikeine neue Wissenschaft. Fridericiana, ZeitsChrift d. Universitat Karlsruhe 6, 23–38 (1970).Google Scholar
  416. Nickel, K.: Die Dualitat Hardware - Software. In: Nova Acta Leopoldina Nr. 206, Bd. 37/1 Informatik, S. 373–398. Leipzig: Joh. Ambr. Barth 1972.Google Scholar
  417. Nordyke, R. A., Kulikowski, C. A., Kulikowski, C. W.: A Comparison of Methods for the Automated Diagnosis of Thyroid Dysfunktion. Comp. and Biomedical Res. 4, 374–389 (1971).CrossRefGoogle Scholar
  418. Oberhoffer, G.: Formen und Vorgange der arztlichen Diagnosebildung. Na Chrichten fur Dokumentation 15, 168–173(1964).Google Scholar
  419. Oberhoffer, G.: Maschinelle Datenverarbeitung Munchent Volltexteingabe. IBM-Se Munchennar 25–27. 10. 1968.Google Scholar
  420. Oberhoffer, G.: Dokumentation unverschliisselter Daten (Klartextdokumetation). In: Koller, S., Wagner, G. Handbuch der medizinischen Dokumentation und Datenverarbeitung, S. 323–331. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer-Verlag 1975.Google Scholar
  421. Oettinger, A.G.: Automatische Verarbeitung naturlicher und formaler Sprachen. In: Taschenbuch der Na Chrichtenverarbeitung, Hgb. K. Steinbuch, S. 1269–1282, 2. AuFL. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1967.Google Scholar
  422. Olbrich, E.: Gefahrdung der Dokumentation durch menschliche Unzulanglichkeiten. Meth. Inf. Med. 4, 135–341 (1965).Google Scholar
  423. Oppenheimer, J.R.: Wissenschaft und allgemeines Denken. Hamburg: Rowohlt 1955.Google Scholar
  424. Otto, E.: Stand und Aufgaben der allgemeinen Sprachwissenschaft. Berlin: 1954. Paplanus, S.H., Shepard, R.H., Zvargulis, J.E.: Computer-Based Indexing of Autopsy Diagnosis without Numerical Coding. Laboratory Investigation 18, 331 (1968) (Annual Meeting Abstracts).Google Scholar
  425. Peters, J.: Einfiihrung in die allgemeine Informationstheorie. Kommunikation und Kybernetik in Einzeldarstellungen, Band 6. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1967.Google Scholar
  426. Petty, C.S.: Multiple Causes of Death. The Viewpoint of a Forensic Pathologist. J. Forensic. Sci. 10, 167–178 (1965).PubMedGoogle Scholar
  427. Pfaundler, M., Seht, L.V.: Uber Syntropie von Krankheitszustanden. Z. Kinderhlk. 300, 100–107 (1921).CrossRefGoogle Scholar
  428. Pfeiffer, W.: Allgemeine Theorie der technischen Entwicklung als Grundlage einer Planung und Prognose des technischen FortsCHRitts. Gottingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1971.Google Scholar
  429. Pietsch, E.: Struktur von Informationseinrichtungen. Na CHR. Dok. 15, 28–41 (1964).Google Scholar
  430. Pietsch, E.: Stand und Entwicklungsmoglichkeiten der automatischen Dokumentation. Na CHR. Dok. 18, 156–163 (1967).Google Scholar
  431. Pike, M.C., Morrow, R.H.: Statistical Analysis of Patient-Control Studies in Epide Munchenology. Factor under Investigation an all-or-one Variable. Brit. J. Prev. Soc. Med. 24, 42–44 (1970).Google Scholar
  432. Pipberger, H.V., Klingemann, J.D., Cosma, J.: Computer Evaluation of Statistical Properties of Clinical Information in the Differential Diagnosis of Chest Pain. Meth. Inf. Med. 7, 79–92 (1968).Google Scholar
  433. Pirtkien, R.: Die Entwicklung eines Diagnostik-Systems. In: Lange, H.-J., Wagner, G. Computer- unterstiitzte arztliche Diagnostik, S. 349–354. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer-Verlag 1973.Google Scholar
  434. Pirtkien, R., Giere, W.: Die Arbeitsweise eines Computers in der medizinischen Diagnostik. Hippokrates 40, 416–421 (1969).PubMedGoogle Scholar
  435. Platon: Menon. Rowohlts Klassiker, Platon’s samtliche Werke II. Reinbeck: Rowohlt.Google Scholar
  436. Piatt, R.: Wisdom is not enough; Reflections on Art and Science of Medicine. Lancet 2, 977–980 (1952).Google Scholar
  437. Poche, R.: Die Bedeutung des Einzugsgebietes fiir die vergleichende Sektionsstatistik. Beitr. Path. 146,292–300(1972).Google Scholar
  438. Poche, R., Altenkamper, H.: Vergleichende Untersuchungen iiber die Altersverteilung der Sterbe- falle der allgemeinen Bevolkerung und der Obduktionsfalle des Pathologischen Institutes Düsseldorf von 1908–1963. Ergebn. Allg. Path. U. Path. Anat. 50, 1–25 (1968).Google Scholar
  439. Poche, R., Munchenttmann, O., Kneller, O.: Bemerkungen zur Atiologie des Bronchialcarcinoms. Arztl. Forsch. 8, 417–421 (1965).Google Scholar
  440. Poche, R., Munchenttmann, O., Kneller, O.: „Fehlschliisse aus einer Sektionsstatistik iiber das Bronchial- carcinom. Erwiderung an Professor Freudenberg. Bundesgesundheitsblatt 9, 139–142 (1964).Google Scholar
  441. Poche, R., Munchenttmann, O., Kneller, O.: Statistische Untersuchungen iiber das Bronchial-Carcinom in Nordrhein-Westfalen. Z. Krebsforsch. 66, 87–108 (1964).Google Scholar
  442. Poche, R., Munchenttmann, O., Kneller, O.: Statistische Untersuchungen iiber das Bronchial-Carcinom in Nordrhein-Westfalen. SchluBwort zu den Bemerkungen von S. Koller in Z. Krebsforsch. 66, 187–192 (1964). Z. Krebsforsch. 66, 250–262 (1964).Google Scholar
  443. Pratt, A.W.: Progress towards a Medical Information System for the Research Environment. In: Krankenhausinformationssysteme, S. 318–336. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer-Verlag 1972.Google Scholar
  444. Pratt, A.W., Pacak, M.: Identification and Transformation of Ter Munchennal Morphemes in Medical English. Meth. Inf. Med. 8, 84–90 (1969).Google Scholar
  445. Pratt, A.W., Pacak, M.G.: Automated Processing in Medical English. International Conference on Computational Linguistics 1–4. 9. 1969 Stockholm.Google Scholar
  446. Pratt, A. W., Thomas, L.: An Information Processing for Pathology Data. Pathology Annual (Appleton-Century CRofts Publisher) 66 (1967).Google Scholar
  447. Pratt, FL.: Secret and Urgent. The Story of Codes and Ciphers. Indianapolis, New York: The Bobbs-Merrill Company 1939.Google Scholar
  448. Preuss, L.G.: Some Fundamental Aspects of Information Dyna Munchencs. Kybernetik 4, 94–96 (1968).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  449. Price, N., Schiminovich, S.: A clustering Experiment: First Step towards a Computer-Generated Classification Scheme. Information Storage and Retrieval (Oxford) 4, 271–280 (1968).CrossRefGoogle Scholar
  450. Proppe, A.: Automation in der Entwicklung der modernen Medizin. Meth. Inf. Med. 5, 135–139 (1966).Google Scholar
  451. Proppe, A.: Voraussetzungen einer Dokumentation und Statistik in der klinischen Medizin. In: Fritze, E., Wagner, G. Dokumentation des Krankheitsverlaufes, S. 23–34. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer-Verlag 1969.Google Scholar
  452. Proppe, A.: Computer-Diagnostik, S. 59-66. Bad Liebenzell: IBM-Se Munchennar 1969.Google Scholar
  453. Proppe, A.: Probleme der Diagnosenverschliisselung. Arch. klin. exp. Derm. 237, 404–407 (1970).Google Scholar
  454. Proppe, A.: Krankheitseinheiten - Fiktion oder Realitat? In: Lange, H.-J., Wagner, G. Computer’unterstiitzte arztliche Diagnostik, S. 3943. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer-Verlag 1973.Google Scholar
  455. Proppe, A.: Medizinische Befunddokumentation - Einleitung. In: Koller, S., Wagner, G. Handbuch der med. Dok. und Datenverarbeitung, S. 187–198. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer-Verlag 1975.Google Scholar
  456. Proppe, A., Wagner, G.: Uber die Zuverlassigkeit medizinischer Dokumente und Befunde. Med. Sachverst. 52, 121–127 (1956).Google Scholar
  457. Puschkin, W.: Die heuristische Tatigkeit in einem groBen System. Ideen d. exakten Wissens 11, 5–14(1968).Google Scholar
  458. Rabl, R.: Die Wertung der Sektion im Wandel der Zeiten. Virchows Arch. path. Anat. 321, 142–162 (1952).Google Scholar
  459. Ramsay, H.T.: Machine for Collecting Accident Data. British Medical Journal 1, 167–168 (1970).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  460. Ranganathan, S.R.: Colon Classification. Madras: 1933 (NeuAu FLagen: 1939, 1950, 1952, 1957, 1960 ).Google Scholar
  461. Tagungsbericht der 1. Osterreichischen Tagung fiir medizinische Dokumentation und Statistik, Graz 25–26. 5. 1965. Wien: Verlag Notring 1967.Google Scholar
  462. Rebel, Wolfgang: Ein alpha-numerisches Verschliisselungssystem für pathologisch-anato MunchenscheGoogle Scholar
  463. Diagnosen. Zbl. allg. Path. 114, 505–512 (1971).Google Scholar
  464. Reicherts, P.L.: PIRS, a Multi-Purpose Computer Program for Storage and Retrieval of Reference Files. Meth. Inf. Med. 7, 165–172 (1968).Google Scholar
  465. Reiners, L.: Deutsche Stilkunst. Ein Lehrbuch Deutscher Prosa. Muncheninchen: C. H. Becksche Verlags- buchhandlung 1944.Google Scholar
  466. Reissig, G.: Probleme der medizinischen Kybernetik. Monatsberichte der Deutschen Akade Munchene der Wissenschaften zu Berlin 4, 562–569 (1962).Google Scholar
  467. Reissner, J., Stuter, S.: Formale Fehlerkennung in der medizinischen Dokumentation. Meth. Inf. Med. 3, 103–105 (1964).Google Scholar
  468. Remane, A.: System und Klassifikation in der Biologie. In: Diemer, A.: System und Klassifikation in der Wissenschaft und Dokumentation, S. 32–41. Heidenhein: Verlag Anton Hain 1968.Google Scholar
  469. Rennau, H., Ehrhardt, H., Schmolke, W.: Verlaufsdokumentation in der Hamatologie. Meth. Inf. Med. 9, 13–20 (1970).Google Scholar
  470. Reul, H., Saam, H., Sunkel, H.: Auswertung von Datenkollektiven. SChriftenreihe des Deutschen Rechenzentrums Darmstadt S 3 (1967).Google Scholar
  471. Rolland, MTH.: Thesaurusprobleme in Informationsverbundsystemen. Informationssysteme Bd 6. Pullach bei München: Verlag Dokumentation 1973.Google Scholar
  472. Rompel, K.B.: Ein Beitrag zur Dokumentation von Sektionsbefunden. Zbl. Allg. Path. Path. Anat. 105, 453–460 (1964).Google Scholar
  473. Ropohl, G.: Grundlagen und Anwendungsmoglichkeiten der morphologischen Methode in Forschung und Entwicklung (Teil 1). Wirtschaftswissenschaftliches Studium 1, 495–499 (1972).Google Scholar
  474. Ropohl, G.: Grundlagen und Anwendungsmoglichkeiten der morphologischen Methode in Forschung und Entwicklung (Teil 2). Wirtschaftswissenschaftliches Studium 1, 541–546 (1972).Google Scholar
  475. Rosen, G.: From Medical Topography to Epide Munchenology. Proc. Inst. Medicine, Chicago 28, 225–226 (1970).Google Scholar
  476. Rosenkranz, J.: Rechtsgrundlagen der Leichenschau. Das offentliche Gesundheitswesen 31, 540–553 (1972).Google Scholar
  477. Rössle, R.: Unsere Krankheitsbedingungen. In: Pathologische Anato Munchene. Hrsg. v. L. Aschoff, Bd. 1,. S. 50. Jena:1928.Google Scholar
  478. Rössle, R., Roulet, F.: MaB und Zahl in der Pathologie. Berlin-Wien: Springer 1932.Google Scholar
  479. Röthschuh, K.E.: Historische Wurzeln der Vorstellung einer selbsttatigen informationsgesteuerten biologischen Regelung. In: Nova Acta Leopoldina Nr. 206, Bd. 37/1 Informatik, S. 91–106. Leipzig: Joh. Ambr. Barth 1972.Google Scholar
  480. Röttger, P., Reul, H., Klein, I., Sunkel, H.: Die vollautomatische Dokumentation und statistische Auswertung pathologisch-anato Munchenscher Befundberichte. Meth. Inf. Med. 8, 19–26 (1969).Google Scholar
  481. Röttger, P., Reul, H., Sunkel, H., Klein, I.: Neue Auswertungsmoglichkeiten pathologisch-anato Munchenscher Befundberichte. Klartextanalyse durch Elektronenrechner. Meth. Inf. Med. 9, 35–44 (1973).Google Scholar
  482. Röttger, P., Sunkel, H.: Maschinelle Verarbeitung von klartextlich formulierten Befunden. In: Krankenhausinformationssysteme, S. 241–245. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer-Verlag 1972.Google Scholar
  483. Rümke, CHR.: Uber die Gefahr falscher SchluBfolgerungen aus Krankenblattdaten (Berkson’s Fallacy). Meth. Inf. Med. 9, 249–254 (1970).Google Scholar
  484. Russel, B.: Einfiihrung in die mathematische Philosophic. Wiesbaden: R. Lowit ohne Jahresangabe.Google Scholar
  485. Sadegh-Zadeh, K.: Zur Logik und Methodologie der arztlichen Urteilsbildung. Meth. Inf. Med. 11, 203–212(1972).Google Scholar
  486. Sadegh-Zadeh, K.: Subjektive Wahrscheinlichkeit und Diagnose. Meth. Inf. Med, 13, 97–102 (1974).Google Scholar
  487. Salton, G.: Automatic Text Analysis. Science 168, 335–343 (1970).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  488. Sauerbruch, F.: Heilkunst und Naturwissenschaft. Naturwissenschaften 14, 1081–1090 (1926).CrossRefGoogle Scholar
  489. Sauter, K., Reichertz, P.L., Zowe, W.: Die zentrale Patienten-Datenbank in einem integrierten Hospital-Informationssystem. Meth. Inf. Med. 11, 91–96 (1972).Google Scholar
  490. Savigny, E.V.: Grundkurs im wissenschaftlichen Deflnieren. Muncheninchen: Deutscher Taschenbuchverlag 1970.Google Scholar
  491. Schadewaldt, H.: Gedenkfeier der deutschen Gesellschaft fiir Pathologie aus Anlafi des 150. Geaburtstags von Rudolf Virchow am 2. Oktober 1971 in Darmstadt. Deutsches Ärzteblatt 69, 2252–2436 (1972).Google Scholar
  492. Schaefer, H.: Die Medizin in unserer Zeit. Theorie, Forschung, Lehre. Muncheninchen: R. Piper & Co. Verlag 1963.Google Scholar
  493. Schaefer, H.: Das Problem der Diagnose. Med. Welt (N.F.) 22, 681–686 (1971).Google Scholar
  494. Schaefer, H., Blohmke, M.: Sozialmedizin. Einführung in die Ergebnisse und Probleme der Medizin-Soziologie und Sozialmedizin. Stuttgart: G. Thieme Verlag 1972.Google Scholar
  495. Schaff, Adam: Einführung in die Semantik. Berlin: VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften 1966.Google Scholar
  496. Scharf, J. H.: Struktur und Funktion. Bericht iiber die Jahresversammlung der Deutschen Akade Munchene der Naturforscher Leopoldina vom 30. 10–2. 11. 69 in Halle (Saale). Nova Acta Leopoldina. Hgb.: Kurt Mathes Neue Folge Nr. 194, Bd. 35. Leipzig: Joh. Ambr. Barth 1970.Google Scholar
  497. Scharf, J.-H.: Informatik. Vortrage anlaBlich der Jahresversammlung vom 14. - 17. Oktober 1971 zu Halle (Saale). Nova Acta Leopoldina. Abhandlungen der Deutschen Akade Munchene der Naturforscher Leopoldina. Neue Folge Nr. 206, Bd 37/1. Leipzig: Joh. Ambr. Barth 1972.Google Scholar
  498. Scharf, J.-H., Bruns, G.: Biologische Modelle. Bericht iiber die Jahresversammlung der Deutschen Akade Munchene der Naturforscher Leopoldina vom 19–22. 10. 67 in Halle (Saale). Nova Acta Leopoldina. Hrgb.: Kurt Mathes, Neue Folge Nr. 184, Bd. 33. Leipzig: Joh. Ambr. Barth 1968.Google Scholar
  499. Schecter, G.: Information Retrieval. A Critical View, S. 282. Washington: Thompson Book Comp. (1973)Google Scholar
  500. Scheele, M.: Zur Frage der Beziehung zwischen Klassifikation, Dokumentation und „Maschinen- Sprache. Na CHR. Dok. 9, 82–90 (1958).Google Scholar
  501. Scheele, M.: System und Klassifikation in der Dokumentation. In: Diemer, A.: System und Klassifikation in der Wissenschaft und Dokumentation, S. 132–137. Heidenhein: Verlag Anton Hain (1973)Google Scholar
  502. Scheibe, O.: Allgemeiner chirurgischer Therapieschliissel. Hamburger Universitatsklinikum (als Manuskript gedruckt) (1969).Google Scholar
  503. Schenck, E.G.: Grundlagen arztlichen Handelns. Physikalische Medizin und Rehabilitation 12, 2–7 (1974).Google Scholar
  504. Schenck, E.G.: Kunstfehler und mangelndes Verstandnis bei der Aufnahme der Anamnese. Med. Welt 50, 2631–2638 (1960).PubMedGoogle Scholar
  505. Schicketanz, K.-H.: Empirische Analyse der diagnostischen Ter Munchennologie bei Todesursachenbeschei- nigung. In: Lange, H.-J., Wagner, G. Computerunterstiitzte arztliche Diagnostik, S. 135–142. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer Verlag 1973.Google Scholar
  506. Schicketanz, K.-H.: Empirische Analyse der diagnostischen Ter Munchennologie bei Todesursachenbe scheinigungen. Unveroffentlichtes Manuskript, ohne Jahresangabe.Google Scholar
  507. Schiele-Luftmann, K.: Aufbau und Zerfall dermatologischer Krankheitsbegriffe. In: Lange, H.-J., Wagner, G. Computerunterstiitzte arztliche Diagnostik, S. 97–101. Stuttgart-New York: F. K. Schattauer-Verlag 1973.Google Scholar
  508. Schipperges, H.: Gesundheitsvorsorge und Kranken-Versorgung in historischer Sicht. Deutsches Ärzteblatt 70, 1622–1626 (1973).Google Scholar
  509. Schmidt, Hubert: Elemente der physikalischen Semantik. Wien- Muncheninchen: R. Oldenburg 1966.Google Scholar
  510. Schmidt, A.: Mathematische Strukturen und formale Systeme. In: Diemer, A.: System und Klassifikation in der Wissenschaft und Dokumentation, S. 55–64. Heidenhein: Verlag Anton Hain 1968.Google Scholar
  511. Schmidt, A.-F.: Gedanken zur Reform der Dezimal klassiflkation. Na CHR. Dok. 23, 3, 105–113 (1975).Google Scholar
  512. Schmidt, F.: Logik der Syntax, 3. Au FLage. VEB Deutscher Verl. d. Wissenschaften 1957.Google Scholar
  513. Schmidt, F.: Zeichen und Wirklichkeit. Linguistisch-semantische Untersuchungen. Stuttgart-Berlin- Köln-Mainz: W. Kohlhammer-Verlag 1966.Google Scholar
  514. Schmidt, H.: Kybernetik als anthropologisches Problem. Padagogische Arbeitsblatter 19, 121–136 (1967).Google Scholar
  515. Schmidt, K.: Aufgaben und Probleme der Ubersetzungstheorie. Beitrage zur Linguistik und Informations verarbeitung 15, 50–64 (1969).Google Scholar
  516. Schmidt, L.: Wortfeldforschung. Zur Geschichte und Theorie des sprachlichen Feldes. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 1973.Google Scholar
  517. Schmidt, S.J.: Allgemeine Textwissenschaft. Ein Programm zur Erforschung asthetischer Texte. Linguistische Berichte 12, 10–21 (1971).Google Scholar
  518. Schmidt W.: Lexikalische und aktuelle Bedeutung. Ein Beitrag zur Theorie der Wortbedeutung. Berlin: Akade Munchene Verlag 1967.Google Scholar
  519. Schneider, B.: Versuch einer medizinischen Kybernetik. Meth. Inf. Med. 5, 128–133 (1966).Google Scholar
  520. Schneider, B.: Uber Simulation biologischer Modelle. Elektromedizin 12, 3–9 (1967).Google Scholar
  521. Schneider, B.: Das kybernetische Prinzip in der Biometrie. Meth. Inf. Med. 7, 73–75 (1968).Google Scholar
  522. Schneider, B.: Studie iiber die Anwendung der Datenverarbeitung in der Medizin. Sonderauftrag des Bundes Munchennisteriums fur Wissenschaft und Forschung 1972.Google Scholar
  523. Schneider, H. L.: Ordnungs Munchenttel in der Dokumentation: Die Eindeutigkeit der Daten und das Wort. Documenta Ophthalmologica 27, 1–21 (1969).CrossRefGoogle Scholar
  524. Schneider, H.L.: Ter Munchennologiearbeit in der Ophthalmologic. Vortrag vor dem Arbeitskreis „Augen- heilkunde der DGMDS 1969.Google Scholar
  525. Schneider, H.L.: Information in der Ophthalmologic. Unveroffentl. Manuskript 1972.Google Scholar
  526. Schneider, H.L.: Tatigkeitsbericht des im Aufbau befindlichen Sekretariats „Ter Munchennologie und Thesaurus. Unveroffentl. Manuskript 17. 10. 1972.Google Scholar
  527. Schneider, H.L., Mehr, R.: Studie iiber den Aufbau einer fachlichen Literaturdokumentations- und Informationsstelle (LIDIS). Heidelberg: Heinz Moos Verlag 1962.Google Scholar
  528. Schneider, H.L., Sunkel, H.: Worterbuch der Augenheilkunde. Frankfurt/Main: Institut fiir Doku- mentationswesen 1967.Google Scholar
  529. Schnelle, H.: Methoden der Sprachwissenschaft. Enzyklopadie der geisteswissenschaftlichen Arbeits- methoden 1968.Google Scholar
  530. Schober, H.W., Wersig, G.: Informations- und Dokumentationswissenschaft. Na CHR. Dok. 19, 116–124(1968).Google Scholar
  531. Schoen, R.: Einführung in die medizinische Diagnostik. Hippokrates 34, 265–270 (1963).PubMedGoogle Scholar
  532. SCHRöder, J., Immich, H.: Friiherkennung von Krankheiten als methodisches Problem. Verhandlungen der DGMDS in der DGD 11. Jahrestagung, Stuttgart 17–19. 10. 1966. Stuttgart: F.K. Schattauer-Verlag 1967.Google Scholar
  533. Schubert, R., Lindner, O.: Krankheitseinheiten in der Geriatrie. In: Lange, H.-J., Wagner, G. Computerunterstlitzte arztliche Diagnostik, S. 113–118. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer- Verlag 1973.Google Scholar
  534. Schwuchow, W.: In welchem Umfange ist die Wirtschaftlichkeit von Dokumentationseinrichtungen meBbar? Na CHR. Dok. 23, 1, 7–11 (1972).Google Scholar
  535. Shannon, C.E.: The Mathematical Theory of Communication. Urbana: The University of Illinois Press 1949, 1962.Google Scholar
  536. Shapiro, P.A.: ACORN - An Automated Coder of Report Narrative. Meth. Inf. Med. 6, 153–162 (1967).Google Scholar
  537. Siebel, W.: System, Klassifizierung, Messung. In: Diemer, A.: System und Klassifikation in der Wissenschaft und Dokumentation, S. 120–131. Heidenheim: Verlag Anton Hain 1968.Google Scholar
  538. Siggelkow, W.: Der Kennziffervergleich - eine Methode zur Bildung von Normativen im Apotheken- wesen. Die Pharmazie 2, 37–47 (1971) Beilage 2.Google Scholar
  539. Silva, G.: An Automatic Arthographic-to-Phonetic Conversion System for French. Computers and the Humanitis 3, 257–265 (1968–1969).Google Scholar
  540. Simon, H.-R.: Zur Analyse biologischer Bibliographien. Heidelberger Jahrbiicher XV, S. 111–133. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1971.Google Scholar
  541. Simon, H.-R. (Issue Editor): Introduction: Why analyze Bibliographies? Library Trends 22, 1 (1973).Google Scholar
  542. Simon, H.-R.: Artenzahl und Publikationen - Untersuchungen zur Saugetierliteratur. Z. f. Saugetierkunde 38, 183–187 (1973).Google Scholar
  543. Sixtl, F., Wender, K.: Der Zusammenhang zwischen multidimensionalem Skalieren und Faktoren- analyse. Biometr. Z. 6, 251–261 (1964).CrossRefGoogle Scholar
  544. Smith, G., Meldon, P.: Automated Retrieval of Autopsy Diagnoses by Computer Technique. Meth. Inf. Med. 2, 85–90 (1963).Google Scholar
  545. Smith, G., Melton, P.: Data Control for Anato Munchenc Pathology. Institute of Pathology. Cleveland: Western Reserve University 1965.Google Scholar
  546. Soergel, D.: klassiflkationssysteme und Thesauri. Frankfurt/Main: Deutsche Gesellschaft fiir Dokumentatione. V. 1969.Google Scholar
  547. Stachowiak, H.: Gedanken zu einer allgemeinen Theorie der Modelle. Studium Generale 18, 432–463 (1965).PubMedGoogle Scholar
  548. Stachowiak, H.: Denken und Erkennen im kybernetischen Modell, 2. Au FLage. Wien-New York: Springer 1969.Google Scholar
  549. Stachowiak, H.: Rationalismus im Ursprung. Die Genesis des axiomatischen Denkens. Wien-New York: Springer 1971.Google Scholar
  550. Stachowiak, H.: Allgemeine Modelltheorie. Wien-New York: Springer 1973.CrossRefGoogle Scholar
  551. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden: Handbuch der internationalen statistischen Klassifikation der Krankheiten, Verletzungen und Todesursachen. 7. Revision ( 1955 ). Stuttgart: W. Kohlhammer G.M.B.H. 1958.Google Scholar
  552. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden: Allgemeine Sterbetafel 1961/62. Stuttgart-Köln: Kohlhammer Verlag 1963.Google Scholar
  553. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden: Die internationale Klassifikation von Krankheiten, 8. Revision 1965. Stuttgart-Köln: Kohlhammer Verlag 1966.Google Scholar
  554. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden: Neue internationale Klassifikation von Krankheiten und Todesursachen (ICD) 1968. Deutsches Ärzteblatt 36, 1946–1948 (1968).Google Scholar
  555. Statistisches Bundesamt Wiesbaden: Internationale Standardklassiflkation der Berufe. Deutsche Ausgabe 1968. Stuttgart-Köln: Verlag W. Kohlhammer 1968.Google Scholar
  556. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden: Umsteigeschliissel fur die klassiflkationen DAS 1958, ICD 1958 und ICD 1968. Wiesbaden 13. 4. 1972, Selbstdruck.Google Scholar
  557. Stegmüller, W.: Wissenschaftstheorie. In: Diemer, A., Frenzel, L. Philosophic, S. 327–353, Fischer Bucherei. Frankfurt: Fischer 1958.Google Scholar
  558. Stein, AVD.: Der Systembegriff in seiner geschichtlichen Entwicklung. In: Diemer, A.: System und Klassifikation in Wissenschaft und Dokumentation, S. 1–14. Meisenheim: Verlag Anton Hain 1968.Google Scholar
  559. Steinbuch, K.: Taschenbuch der Na Chrichtenverarbeitung, 2. Au FLage. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1967.Google Scholar
  560. Steinbuch, K.: Maschinelle Intelligenz und Zeichenerkennung. Naturwissenschaften 58, 210–217 (1971).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  561. Steinbuch, K.: Automat und Mensch. Kybernetische Tatsachen und Hypothesen, 3. Au FLage. Berlin- Heidelberg-New York: Springer 1965.Google Scholar
  562. Ströker, E.: Zur Systemproblematik in der Che Munchene. In: Diemer, A.: System und Klassifikation in der Wissenschaft und Dokumentation, S. 79–95. Heidenheim: Verlag Anton Hain 1968.Google Scholar
  563. Strombach, W.: Natur und Ordnung. Eine naturphilosophische Deutung des wissenschaftlichen Welt- und Menschenbildes unserer Zeit. Munchen: Verlag C. H. Beck 1968.Google Scholar
  564. Swift, J.: Gullivers Reisen. Reisen in verschiedene ferngelegene Lander der Erde von Lemuel Gulliver, erst Wunderarzt, spater Kapitan mehrerer Schiffe. München: Wilhelm Goldmann Verlag 1958.Google Scholar
  565. Templeton, A.W., Bryan, K. N.A.: Computer Diagnosis and Discriminate Analysis Decision Schemes. Radiology 95, 47–55 (1970).PubMedGoogle Scholar
  566. Thelen, U.: Erweiterung des von H.L. Schneider begriindeten deutschen Thesaurus der Ophthalmologic. Inauguraldissertation, Bonn 1970.Google Scholar
  567. Thierbach, R.: Beitrag zur pathologisch-anato Munchenschen Befunddokumentation. Verh. Dtsch. Path. Ges. 45, 380–383 (1961).Google Scholar
  568. Thierbach, R.: Die Eignung des „Allgemeinen Krankenblattkopfes für die pathologischanato Munchensche Befunddokumentation. Meth. Inf. Med. 2, 60–65 (1963).Google Scholar
  569. Thierbach, R.: Die Erschliebung der Information im pathologisch-anato Munchenschen Sektionsgut. HabilitationssChrift, Halle 1965.Google Scholar
  570. Thierbach, R.: Klinisch-autoptischer Diagnosenvergleich bei Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems. Zbl. Allg. Path. 117, 118–126 (1973).PubMedGoogle Scholar
  571. Thierbach, R., Zschoch, H.J.: Erfahrungen aus der Dokumentation von Autopsiedaten in 2 Pathologischen Instituten. Zbl. Allg. Path. Path. Anat. 114, 251–272 (1971).Google Scholar
  572. Thimm, W.: Prinzipien der Klassifikation. Meth. Inf. Med. 3, 22–28 (1964).Google Scholar
  573. Thurmayr, R.: Erfahrung bei der Auswertung des „Allgemeinen Krankenblattkopfes. Meth. Inf. Med. 3, 36–46 (1964).Google Scholar
  574. Thurmayr, R., Dirlich, G., Ruland, G.: Ein Computer programm zur Fehlerkennung im „Allgemeinen Krankenblattkopf Meth. Inf. Med. 8, 29–34 (1969).Google Scholar
  575. Uberla, K.: Zur Verwendung der Faktorenanalyse in der medizinischen Diagnostik. Meth. Inf. Med. 4, 89–92 (1965).Google Scholar
  576. Überla, K.: Faktorenanalyse. Eine systematische Einfiihrung fiir Psychologen, Mediziner, Wirt- schafts- und Sozialwissenschaftler, 2. Au FLage. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1971.Google Scholar
  577. Ullmann, S.: Grundziige der Semantik. Die Bedeutung in sprachwissenschaftlicher Sicht. Ubersicht von Susanne Koopmann. Berlin: Walter De Gruyter & Co 1967.Google Scholar
  578. Ungeheuer, G., Kastner, B.: Untersuchung zur Transformation deutscher Schrifttexte in entsprechende Phomentexte Munchent Hilfe elektronischer Rechenmaschinen. Forschungsbericht (Institut fiir Phonetik und Kommunikationsforschung) 1966.Google Scholar
  579. Union International against Cancer (UICC): Illustrated Tumor Nomenclature, 2. Au FLage. Berlin- Heidelberg-New York: Springer 1969.Google Scholar
  580. Uschmann, G.: Die Naturgeschichte des biologischen Modelles. In: Nova Acta Leopoldina, Neue Folge Nr. 184, Bd. 33, Biologische Modelle, S. 43–64. Leipzig: Joh. Ambr. Barth 1968.Google Scholar
  581. US Dept of Health, Education, and Welfare: International Classification of Diseases. 8th Revision. Updated for Use in the United States. Washington 25, D. C. 1968.Google Scholar
  582. Vermeer, H.J.: Einführung in die linguistische Ter Munchennologie. Darmstadt: Wissenschaftliche Buch- gesellschaft 1971.Google Scholar
  583. Vickery, B.C.: Bradford’s Law of Scattering. J. of Doc. 3, 198–203 (1948).CrossRefGoogle Scholar
  584. Vickery, B.C.: Dokumentationssysteme. Muncheninchen-Pullach-Berlin: Verlag Dokumentation 1971.Google Scholar
  585. Victor, N.: Zur Klassifizierung mehrdimensionaler Kontingenztafeln. Biometrics 28, 427–441 (1972).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  586. Victor, N.: Probalistische Zuordnungsverfahren. In: Lange, H.-J., Wagner, G. Computerunter- stiitzte arztliche Diagnostik, S. 245–251. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer Verlag 1973.Google Scholar
  587. Victor, N.: Einsatz von Diskri Munchennanzanalysen in der medizinischen Diagnostik beim Vorliegen quali- tativer Daten. Meth. Inf. Med. 11, 248–253 (1972).Google Scholar
  588. Victor, N., Trampisch, H.J., Zentgraf, R.: Diagnostic Rules for Qualitative Variables with Interactions. Meth. Inf. Med. 13, 184–186 (1974).Google Scholar
  589. Viehweg, Th.: Systemprobleme in Rechtsdomatik und Rechtsforschung. In: Diemer, A.: System und Klassifikation in der Wissenschaft und Dokumentation, S. 96–104. Heidenheim: Verlag Anton Hain 1968.Google Scholar
  590. Virchow, R.: Die Sectionstechnik im Leichenhause der Charite - Krankenhauses Munchent besonderer Rticksicht auf gerichtsarztliche Praxis. Berlin: Verlag von August Hirschwald 1884.Google Scholar
  591. Virchow, R.: Drei Reden iiber Leben und Kranksein. Naturwissenschaftliche Texte. München: Kindler-Verlag 1971 Nachdruck.Google Scholar
  592. Vogler, E. (Hgb): Schliisselverzeichnis. Privatdruck (Graz), 3. Au FLage, ohne Jahresangabe.Google Scholar
  593. Voss, K.: Statistische Theorie komplexer Systeme I. Allgemeine Probleme der Struktur complexer Systeme. Elektronische Informationsverarbeitung 5, 239–254 (1969).Google Scholar
  594. Vossius, G.: Datenverarbeitung in der Medizin. Med. Monatsspiegel Merck 3, 52–55 (1971).Google Scholar
  595. Vransky, S.: A Country-wide System for Automatic Health Data Processing. Meth. Inf. Med. 7, (1976) 96 (1968).Google Scholar
  596. Waerden, B. L. v. d.: Mathematische Modelle in der Biologie. In: Nova Acta Leopoldina. Neue Folge Nr. 184, Bd. 33, S. 65–72. Leipzig: Joh. Ambr. Barth 1968.Google Scholar
  597. Wagemann, E.: Narrenspiegel der Statistik. Die Umrisse eines statistischen Weltbildes. Hamburg: Hanseatische Verlagsanstalt 1935.Google Scholar
  598. Wagner, G.: Bedeutung, Gefahren, Grenzen der Statistik in der Medizin. Dtsch. med. Wsch. 83, 1427–1428, 1431–1432, 1484–1491 (1957).Google Scholar
  599. Wagner, G.: Arbeitsokono Munchene auch bei der Verwendung maschineller Hilfs Munchenttel. Med. Dok. 4, 13–16 (1960).Google Scholar
  600. Wagner, G.: Uber das Testen der Zuverlassigkeit von Laboratoriumsmethoden und -befunden. Med. Dok. 5, 21–26 (1961).PubMedGoogle Scholar
  601. Wagner, G.: Fehlerforschung als Aufgabe der medizinischen Dokumentation. Meth. Inf. Med. 3, (1977) 94 (1964).Google Scholar
  602. Wagner, G.: Computer - Hilfs Munchenttel der modernen Medizin. IBM-Na Chrichten 16, 304–312 (1966).Google Scholar
  603. Wagner, G.: Bedeutung und VerlaBlichkeit des Nullbefundes in der Medizin. Meth. Inf. Med. 5, 40–44 (1966).Google Scholar
  604. Wagner, G.: Krebs - Dokumentation und Statistik maligner Tumoren. Verhandlungsbericht der 10. int. Jahrestagung des „Arbeitsausschusses Medizin i. d. dt. Gesellschaft für Dokumentation e.V. vom 25–28. 10. 1965, Berlin. Stuttgart: Schattauer Verlag 1966.Google Scholar
  605. Wagner, G.: Aktuelle Probleme auf dem Gebiet der Dokumentation und Information. Munch, Med. Wschr. 110, 133–138 (1968).Google Scholar
  606. Wagner, G.: Notwendigkeit und Moglichkeiten einer Fehlerkontrolle klinischer Daten. Arch. klin. exp. Derm. 237, 404–407 (1970).Google Scholar
  607. Wagner, G.: Medical Record Linkage. The Method and its Importance for Clinical and Preventive Medicine. WHO/HS/ Nat. Comp. 71, 272 (1971).Google Scholar
  608. Wagner, G.: Medizinische Datenbanken und ihre Problematik. In: Computer: Aufgaben im Gesundheitswesen, S. 22–31. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1973.Google Scholar
  609. Wagner, G.: Das CIOMS-Projekt zur internationalen Standardisierung der medizinischen Ter Munchennologie. In: Lange, H.-J., Wagner, G. Computerunterstiitzte arztliche Diagnostik, S. 129–133. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer Verlag 1973.Google Scholar
  610. Wagner, G., Clemmesen, J., Freudenberg, K., Hansluwka, H., Koller, S., Munchenttmann, O.: Podiumsgesprach über Krebsmortalitat. Verh. Ber. 10. intern. Jahrestagung des Arbeitsausschusses Medizin in der dt. Ges. f. Dok., S. 421–426. Stuttgart: Schattauer Verlag 1966.Google Scholar
  611. Wagner, G., Immich, H., Kohler, C.: Der Krankenblattkopf der Heidelberger Kliniken. Meth. Inf. Med. 7, 17–25 (1968).Google Scholar
  612. Wagner, G., Immich, H., Sandor, L.: Zur Problematik der sog. Krebssyntropien. Internist 11, 223–227 (1970).Google Scholar
  613. Wagner, G., Stutzer, S.: Uber die Selektivitat der sog. I-Zahl im „Allgemeinen Krankenblattkopf und die Brauchbarkeit ihrer einzelnen Komponenten. Meth. Inf. Med. 4, 149–155 (1963).Google Scholar
  614. Wagner, S.W.: Worthaufigkeitsverteilungen. Beitrage z. Linguistik u. Informationsverarbeitung 14, 22–23 (1968).Google Scholar
  615. Waismann, F.: Einführung in das mathematische Denken. Muncheninchen: Deutscher Taschenbuch-Verlag 1970.Google Scholar
  616. Weber, W.: Systematische und hierarchische Klassifizierung pathoanato Munchenscher Diagnosen in Kompatibilitat zum „Klinischen Diagnosenschliissel (KDS). Inauguraldissertation Heidelberg 1969.Google Scholar
  617. Weele, van der C. Th., Jancik, E.H.: Paarweise Gruppierung von CHRonischen, unspezifischen Lungenkranken Munchent und ohne fursorgerische Betreuung. Meth. Inf. Med. 11, 60–64 (1972).Google Scholar
  618. Wegmüller, F., Becher, R., Hoffmann, B., Schenk, H.R.: „Codeless scanning - ein neues Verfahren der automatisierten Dokumentation. Experientia 16, 383–387 (1960).CrossRefGoogle Scholar
  619. Weidtmann, V.: Computerhilfe in der klinischen Differentialdiagnostik. Verfahren und Problematik der Diagnosenselektion bei groBer wahrscheinlichkeitsparameterfreier Symptom-Krankheitsmatrix. Meth. Inf. Med. 10, 91–96 (1971).Google Scholar
  620. Weidtmann, V., Reutersberg, H.: Hierarchische und synonyme Beziehungen von Symptomen als praktisches Problem der Computer-Diagnostik. In: Lange, H.-J., Wagner, G. Computerunterstiitzte arztliche Diagnostik, S. 121–125. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer Verlag 1973.Google Scholar
  621. Weidtmann, V., Schlensker, K.H.: Anwendung eines Elektronenrechners bei der Differentialdiagnose seltener Syndrome. Med. Klinik 63, 392–395 (1968).Google Scholar
  622. Weizsäcker, C.F.V.: Die Geschichte der Natur, 4. Au FLage. Gottingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1958.Google Scholar
  623. Weizsäcker, C.F.V.: Die Einheit der Natur. Muncheninchen: Carl Hauser Verlag 1971.Google Scholar
  624. Weizsäcker, C.-Fr.V.: Information und Evolution. In: Nova Acta Leopoldina Nr. 206, Bd 37/1, Informatik, S. 531–534. Leipzig: Joh. Ambr. Barth 1972.Google Scholar
  625. Weizsäcker, C.-Fr.V. (Moderator): Modelle und Erkenntnis. In: Nova Acta Leopoldina, Neue Folge Nr. 184, Bd 33, Biologische Modelle, S. 231–269. Leipzig: Joh. Ambr. Barth 1968.Google Scholar
  626. Weizsäcker, CHV., Weizsacker, E. V.: Ansatze zur Erweiterung des quantifizierten Informations- begriffes. Manuskript. Leopoldina 1971.Google Scholar
  627. Weizsäcker, E. V., Weizsacker, CHR. V.: Wiederaufnahme der begrifFLichen Frage: Was ist Information? In: Nova Acta Leopoldina Nr. 206, Bd 37/1, Informatik, S. 535–555. Leipzig: Joh. Ambr. Barth 1972.Google Scholar
  628. Welt, I. D.: Abstracting in Indexing in the Medical Sciences. Meth. Inf. Med. 1, 100–104 (1962).Google Scholar
  629. Wersig, G.: Eine neue Definition von Thesaurus. Na CHR. f. Dokumentation 20, 53–62 (1969).Google Scholar
  630. Wersig, G.: Information - Kommunikation - Dokumentation. Ein Beitrag zur Orientierung der Informations- und Dokumentationswissenschaften. Munchenmchen-Pullach und Berlin: Verlag Dokumentation 1971.Google Scholar
  631. Wersig, G.: Ergebnisse der neuen klassiflkations forschung und ihre Bedeutung für die Klassifikation von Krankheiten. In: Lange, H.-J., Wagner, G. Computerunterstiitzte arztliche Diagnostik, S. 149–155. Stuttgart-New York: F.K. Schattauer Verlag 1973.Google Scholar
  632. Westmeyer, H.: Logik der Diagnostik. Grundlagen der normativen Diagnostik. Stuttgart-Berlin- Köln-Mainz: W. Kohlhammer-Verlag 1972.Google Scholar
  633. Werer, W.: Machine translation of Languages. In: Machine translation of Languages, S. 15–23. New York-London: 1955.Google Scholar
  634. Whitesitt, J. E.: Boolesche Algebra und ihre Anwendungen. Braunschweig: Friedrich Vieweg & Sohn, 2. Au FLage 1970.Google Scholar
  635. Wiener, N.: Kybernetik. Diisseldorf: Econ-Verlag 1963.Google Scholar
  636. Wingert, F.: PAULA: Programm zur Auswertung logischer Ausdriicke. Plausibilitatskontrollen und Auswertung von Markierungsbelegen. Meth. Inf. Med. 11, 96–103 (1972).Google Scholar
  637. Wingert, F.: Computer-Prognosen. Periskop 2, (1972).Google Scholar
  638. Wingert, F., Ries, P.: Pathologie-Befund-System. Meth. Inf. Med. 12, 150–155 (1973).Google Scholar
  639. Winkelhage, F.: Organisation, Planung, Informatik. Analysen 1, 56–59 (1971).Google Scholar
  640. Woitschach, M.: Automatische Dokumentation in der Sackgasse. Na CHR. Dok. 17, 74–78 (1966).Google Scholar
  641. Wolfangel, P.J.: Verbal Materials in Machine-Readable Form. Computers and the Humanities 5, 170–173 (1971).CrossRefGoogle Scholar
  642. Wolff-Terroine, M., Rimbert, D., Rouault, B.: Improved Statistical Methods for Automatic Construction of a Medical Thesaurus. Meth. Inf. Med. 11, 104–113 (1972).Google Scholar
  643. Wolff-Terroine, M., Simon, N., Rimbert, D.: Use of a Computer for Compiling and Holding a Medical Thesaurus. Meth. Inf. Med. 8, 34–40 (1969).Google Scholar
  644. World Health Organization: Report of the Medical Research Council 1966–1967. Genf: WHO CHRonicle 1967.Google Scholar
  645. World Healt Organization: International Classification of Diseases, Volume I and II. 8th Revision, Genf: 1967, 1969.Google Scholar
  646. Wüster, E.: Die Struktur der sprachlichen Begriffswelt und ihre Darstellung in Worterbuchern. Studium Generale 12, 615–627 (1959).Google Scholar
  647. Young, D.W.: Comparison of Information Collected by a Questionary with that in the Patients Hospital Record. Meth. Inf. Med. 11, 20–22 (1972).Google Scholar
  648. Zimmer, R.: Zusammenhange zwischen formalen Sprachen und Syntax-Erkennung. Angewandte Informatik 1, 2–11 (1971).Google Scholar
  649. Zipf, K.G.: The Psychobiology of Language. Boston: Hougthon MunchenfFLin 1935.Google Scholar
  650. Zschoch, H.J.: Einige Bemerkungen zur Statistischen Erfassung und Deutung von Sektionsbefunden. Zbl. f. allg. Path. path. A. 100, 80–83 (1959).Google Scholar
  651. Zschoch, H.J.: Uber Aussagegrenzen von Sektionsstatistiken. Z. arztl. Fortbild. 65, 324–329 (1971).Google Scholar
  652. Zuse, K.: Rechnender Raum. In: Nova Acta Leopoldina Nr. 206, Bd 37/1, S. 129–137. Leipzig: Joh. Ambr. Barth 1972.Google Scholar
  653. Zuse, K.: Zur Problematik der Rechenautomaten. In: Meschkowski, H.: Grundlagen der modernen Mathematik, S. 253–309. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 1972.Google Scholar
  654. Zwicky, F.: Morphologische Forschung. Wesen und Wandel materieller und geistiger struktureller Zusammenhange. Kom Munchenssionsverlag, Winterthur: Buchdruckerei Winterthur A.G. 1959.Google Scholar
  655. Zwicky, F.: Entdecken, Erfinden, Forschen. Ziirich: Droemer-Knaur 1966. Ohne Autor: World Health Organization: Record Linkage. WHO CHRon. 21, 441–442 (1967).Google Scholar
  656. Ohne Autor: Sprachliche Ansatze im Informations- und Dokumentationsbereich. Deutsche Gesellschaft für Dokumentation. Na Chrichten für Dokumentation, Beiheft Nr. 20, Frankfurt 1970.Google Scholar
  657. Ohne Autor: Richtlinien für die Erstellung und Weiterentwicklung deutschsprachiger Thesauri. DIN-Vornorm 1463. Berlin: Beuth 1972.Google Scholar
  658. Ohne Autor. Vorstudien zur sozialwissenschaftlichen Computersimulation: Qualifikationsstruktur und Schichtung. Werkstattpapiere Bd. 1. Zur Analyse und Planung gesellschaftlicher Verande rungen. Hgb.: Helmut Klays. Meisenheim am Glan: Verlag Anton Hain 1972.Google Scholar
  659. Ohne Autor: Datenverarbeitung in der Medizin. Symposium iiber Klartextanalyse in der Medizin. Wien, 23. 6. 1973. München: Siemens A.G. 1973.Google Scholar
  660. Ohne Autor: Begriffe und Benennungen. Allgemeine Grundsätze. Hgb. Deutscher Normausschuß. Berlin-Köln: Beuth-Verlag 1974.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1977

Authors and Affiliations

  • Wilhelm-Wolfgang Höpker
    • 1
  1. 1.Pathologisches Institut der UnivesitätMünsterGermany

Personalised recommendations