Advertisement

Nervensystem pp 119-142 | Cite as

Übersicht über den gegenwärtigen Stand der Neuronenlehre und die gegen sie erhobenen Einwände

  • Max Bielschowsky
Part of the Handbuch der Mikroskopischen Anatomie des Menschen book series (MIKROSKOPISCHEN, volume 4 / 1)

Zusammenfassung

Nachdem die histologischen Eigenschaften der Ganglienzelle und ihrer Fortsätze klargelegt sind, bleibt zu erörtern, wie weit das von WALDEYER (1891) formulierte Grundgesetz der Neuronenlehre von ihren Allhängern später modifiziert worden ist, und welche Einwände gegen die Gültigkeit des neuronalen Bauplanes erhoben wurden. In der richtigen Erkenntnis, daß die Neuronenlehre ein auf dem Boden histologischer und embryonaler Beobachtungen errichtetes Lehrgebäude ist, hat sich WALDEYER darauf beschränkt, das Nervensystem als einen Komplex zahlreicher anatomisch und genetisch nicht zusammenhängender Einheiten zu definieren. Diese Definition war damit begründet, daß die Achsenzylinder sämtlicher Nervenfasern, sowohl im reifen wie imembryonalen Nervensystem auf Grund der von der damaligen Technik gelieferten Bilder als direkte Zellausläufer angesehen werden mußten. Ein Zusammenschluß der Axone zu einem nervösen Netzwerk, wie es noch GOLGI vorgeschwebt hatte, war nirgends nachweisbar. Für alle Nervenfasern wurde die freie Endigungsweise ohne Anastomosenbildung postuliert. In diesen Leitsätzen WALDEYERS von der cellulären Einheit ist bereits die Kontakttheorie enthalten, obgleich diese nicht als unbedingte Konsequenz aus ihr hervorgeht. WALDEYER selbst sah in der Kontaktvorstellung noch keinen wesentlichen Punkt der Neuronenlehre, denn er gibt zu, daß Nervenfasernetze in der grauen Substanz, wie sie GOLGI angenommen hatte, mit seiner Auffassung von den Nerveneinheiten, wenn auch mit einigen Modifikationen, in Einklang gebracht werden können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur. (Abschnitt A—D.)

  1. Altmann: Die Elementarorganismen. Leipzig 1890.Google Scholar
  2. Athias: Anatomia da cellula nervosa. Lisboa 1905.Google Scholar
  3. Bechterew: Die Leitungsbahnen im Gehirn und Rückenmark. Leipzig 1899.Google Scholar
  4. Bethe: Allgemeine Anatomie und Physiologie des Nervensystems. Leipzig: Thieme 1903.Google Scholar
  5. Bielschowsky, M.: Allgemeine Histologie und Histopathologie des Nervensystems. Handb. d. Neurol. Bd.1. Berlin: Julius Springer 1907.Google Scholar
  6. Boruttau, H.: Taschenbuch der Physiologie, 1. u. 2. Teil. Leipzig: W. Klinkhardt 1908.Google Scholar
  7. Ramon y Cajal: Textura del sistema nervioso del hombre y de los vertebrados. Madrid 1904.Google Scholar
  8. Studien über Nervenregeneration. Leipzig: Barth 1908.Google Scholar
  9. Histologie du systeme nerveux de l’Homme et des Verlébrés. Bd. 1 u. 2. Paris: A. Maloine 1909, 1911.Google Scholar
  10. Deiters: Untersuchungen über Gehirn und Rückenmark des Menschen und der Säugetiere. Braunschweig 1865.Google Scholar
  11. Edinger: Vorlesungen über den Bau der nervösen Zentralorgane. Leipzig 1896.Google Scholar
  12. Forel, A.: Gehirn und Seele. 1894.Google Scholar
  13. van Gehuchten: Pathologische Anatomie der Nervenzellen. Handb. d. pathol. Anat. d. Nervensystems. Herausg. v. Flatau, Jacobsohn u. Minor 1903,I.Google Scholar
  14. L’anatomie du système nerveux de l’homme. Louvain 1900 u. 1905.Google Scholar
  15. Gerlach: Rückenmark. Strickers Handb. Bd. 2. 1871.Google Scholar
  16. Goldscheider u. Flatau: Normale und pathologische Anatomie der Nervenzellen. Berlin 1898.Google Scholar
  17. Gudden: Gesammelte und hinterlassene Abhandlungen. Wiesbaden 1889. S. 136 u. 142.Google Scholar
  18. Heidenhain, M.: Plasma und Zelle. Eine allgemeine Anatomie der lebendigen Masse. Jena: Fischer 1911.Google Scholar
  19. Held, Hans: a) Über den Bau der Neuroglia und über die Wand der Lymphgefäße in Haut und Schleimhaut. Leipzig: Teubner 1904.Google Scholar
  20. b).
    Die Entwicklung des Nervengewebes bei den Wirbeltieren. Leipzig: Barth 1909.Google Scholar
  21. Henle: Handbuch der Nervenlehre 1879.Google Scholar
  22. Hensen: ßber die Entwicklungsmechanik der Nervenbahnen im Embryo der Säugetiere. Kiel u. Leipzig 1903.Google Scholar
  23. Heringa, G. C.: Untersuchungen über den Bau und die Entwicklung des sensiblen peripheren Nervensystems. Amsterdam: Johannes Müller 1920.Google Scholar
  24. Henheimer u. Gierlich: Studien üher die Neurofibrillen im Zentralnervensystem. Wiesbaden 1907.Google Scholar
  25. His: Die Entwicklung des menschlichen Gehirns während der ersten Monate. Leipzig 1904.Google Scholar
  26. Kölliker: a) Über die Entwicklung der Nervenfasern. Jena 1904.Google Scholar
  27. b).
    Handbuch der Gewebelehre des Menschen Bd. 1 u. 2. Leipzig: Wilh. Engelmann 1896.Google Scholar
  28. v. Lenhossek: Der feinere Bau des Nervensystems im Lichte neuester Forschungen. Berlin: Fischers med. Buchhdlg. (H. Kornfeld) 1895.Google Scholar
  29. Lugaro: Allgemeine pathologische Anatomie der Neuroglia. Handb. d. pathol. Anat. d. Nervensystems. Herausg. v. Flatau, Jacobsohn u. Minor. Berlin 1903.Google Scholar
  30. Allgemeine pathologische Anatomie der Nervenfasern. Ebenda 1903.Google Scholar
  31. Marinesco, G.: La cellule nerveuse Bd. 1 u. 2. Encyclopedie scientifique publiée sous la direction du Dr. Toulouse. Paris: O. Doin et fils 1909.Google Scholar
  32. Michoelis: Einführung in die Farbstoffchemie für Histologen. Berlin: Karger 1902.Google Scholar
  33. Monakow: Gehirnpathologie. Nothnagels spez. Pathol. u. Therapie Bd. 9. Wien 1905.Google Scholar
  34. Müller, L. R.: Die Lebensnerven. Berlin: Julius Springer 1924.Google Scholar
  35. Nageotte, J.: L’organisation de la matiere dans ses rapports avec la vie. Paris: F. Alcan 1922.Google Scholar
  36. Nissl, Franz: Die Neuronenlehre und ihre Anhänger. Jena: Fischer 1903.Google Scholar
  37. Nervensystem. Enzyklopädie der mikroskopischen Technik. 2. Aufl. Urban u. Schwarzenberg 1910.Google Scholar
  38. Zur Histopathologie der paralytischen Rindenerkrankung. Histol. u. histopathol. Arbeiten 1. Jena 1904.Google Scholar
  39. Obersteiner: Anleitung zum Studium des Baues der nervösen Zentralorgane. Wien 1901.Google Scholar
  40. Philipeoux et Vulpion: Notes sur des expériences, que des nerfs séparés des centres nerveux peuvent se régenérer etc. Cpt. rend. hebdom. des séances de l’acad. des sciences 1859 u. Journ. de la physiol. de l’homme et des animaux Bd. 3. Paris 1860.-Ranvier: a) Traite technique d’histologie. Paris 1880.Google Scholar
  41. b).
    Leςons d’anatomie générale. Paris: B. Ballière et fils 1880.Google Scholar
  42. Retzius: Biologische Untersuchungen. 1.–8. Stockholm 1890 bis 1906.Google Scholar
  43. Romeis, B.: Taschenbuch der mikroskopischen Technik. München und Berlin 1924.Google Scholar
  44. Sand: La Neuronophagie. Bruxelles 1907.Google Scholar
  45. Schiefferdecker, P.: Neurone und Neuronenbahnen. Leipzig: Barth 1906.Google Scholar
  46. Schmaus: Vorlesungen über die pathologische Anatomie des Rückenmarks. Wiesbaden 1901.Google Scholar
  47. Sehröder: Einführung in die Histologie und Histopathologie des Nervensystems. Jena 1908.Google Scholar
  48. Schultze, Max: Über die Strukturelemente des Nervensystems. Strickers Handbuch 1871.Google Scholar
  49. Die Lehre von den Geweben. Ebenda 1871.Google Scholar
  50. Schwann: Mikroskopische Untersuchungen über die Übereinstimmung in der Struktur und dem Wachstum der Tiere und Pflanzen. Berlin 1839.Google Scholar
  51. Tudichum: Die chemische Konstitution des Gehirns des Menschen und der Tiere. Tübingen 1901.Google Scholar
  52. Wagner: Neue Untersuchungen über Bau und Endigung der Nerven und die Struktur der Ganglien. Leipzig 1847.Google Scholar
  53. Weigert: Beiträge zur Kenntnis der normalen menschlichen Neuroglia. Frankfurt 1895.Google Scholar

Einzelne Arbeiten

  1. Adamkiewicz: Les corpuseules nerveux. Cpt. rend. des séances de la soc. de biol. 1885.Google Scholar
  2. Alzheimer: Beiträge zur Kenntnis der pathologischen Neuroglia in ihren Beziehungen zu den Abbauvorgängen im Nervengewebe. Nissl-Alzheimers histol. u. histopathol. Arb. Bd. 3, H. 4. 1910.Google Scholar
  3. Apathy, St.: Nach welcher Richtung hin soll die Nervenlebre reformiert werden? Biol. Zentralbl. Bd. 9. 1889/90.Google Scholar
  4. Über das leitende Element des Nervensystems und seine Lagebeziehungen zu den Zellen bei Wirbeltieren und Wirbellosen. Cpt. rend. des séances du troisième congr. internat. de zool., 16.–21. septembre 1895.Google Scholar
  5. Dasleitende Element des Nervensystems. Mitt. a. d. zool. Stat. zu Neapel Bd. 12. 1897.Google Scholar
  6. Bemerkungen zu Grabowskis Darstellung meiner Lehre von den leitenden Nervenelementen. Biol. Zentralbl. Bd. 18. 1898.Google Scholar
  7. Über Neurofibrillen und ihre nervös leitende Natur. Internat. Congr. of zool., Cambridge 1898.Google Scholar
  8. Bemerkungen zu den Ergebnissen Ramón y Cajals hinsichtlich der feineren Beschaffenheit des Nervensystems. Anat. Anz. Bd. 31, S. 481 u. 523. 1907.Google Scholar
  9. Arnold: Über „Fettkörnchenzellen“. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol. Bd. 163. 1901.Google Scholar
  10. D’ Arrigo, G.: Il reticulo di GOLGI nelle cellule nervose. Cervello 1922. 1. 1. 17.–26.Google Scholar
  11. Auerbach: Nervenendigungen in dcn Zentralorganen. Neurol. Zentralbl. 1898. S. 445 u. 734.Google Scholar
  12. Das terminale Nervennetz in seinen Beziehungen zu den Ganglienzellen. Monatsschr. f. Psychol. u. Neurol. 1899.Google Scholar
  13. Extra-sowie intracelluläre Netze nervöser Natur in den Zentralorganen von Wirbeltieren. Anat. Anz. Bd. 25, Nr. 2/3, S. 47. 1904.Google Scholar
  14. Über das histologische Bild der polarisierten Nerven. 51. Vers. d. südwestdtsch. Neurol. u. Irrenärzte, Baden-Baden 1926 (ref. in Zentralbl. f. d. ges. Neurol. u. Psychiatrie Bd.44, S. 406).Google Scholar
  15. Ballet et Dutil: Sur quelques lesions expérimentelles de la cellule nerveuse. Congrès de Moscou 1897.Google Scholar
  16. Becker: Zur Physiologie der Nervenzelle. Neurol. Zentralbl. 1906. S. 586 u. 882.Google Scholar
  17. Neurofibrillenfärbung. Arch. f. Psychiatrie u. Nervenkrankh. Bd. 27, H. 3.Google Scholar
  18. Benda: Über die Bedeutung der durch basische Anilinfarben darstellbaren Nervenzellstrukturen. Neurol. Zentralbl. Nr. 17, S. 759 u. 795. 1895.Google Scholar
  19. Bethe, A.: Studien über das Zentralnervensystem von Carcinus maenas. Arch. f. mikroskop. Anat. Bd.44. 1895 u. Bd. 50. 1897.Google Scholar
  20. Über die Primitivfibrillen in den Ganglienzellen vom Menschen und anderen Wirbeltieren. Morphol. Arb. Bd.8. Jena 1898.Google Scholar
  21. Über die Neurofibrillen in den Ganglienzellen von Wirbeltieren und ihre Beziehungen zu den Golginetzen. Arch. f. mikroskop. Anat. Bd. 55. 1900.Google Scholar
  22. Einige Bemerkungen über die intracellulären Kanälchen der Spinalganglienzellen usw. Anat. Anz. Bd. 17, S. 304. 1900.Google Scholar
  23. Das Molybdänverfahren zur Darstellung der Neurofibrillen und Golginetze im Zentralnervensystem. Zeitschr. f. wiss. Mikroskopie Bd. 17. 1900.Google Scholar
  24. Über die Regeneration peripherer Nerven. Arch. f. Psychiatrie u. Nervenkrankh. Bd.34. 1901.Google Scholar
  25. Die historische Entwicklung der Ganglienzellhypothese. Ergebn. d. Physiol. Jg. 3, Abt. 2. Wiesbaden: Bergmann 1904.Google Scholar
  26. Neue Versuche über die Regeneration der Nervenfasern. Pflügers Arch. f. d. ges. Physiol. Bd. 116. 1907.Google Scholar
  27. Bidder, F.: Zur Lehre von dem Verhältnis der Ganglienzellkörper zu den Nervenfasern. Leipzig 1847.Google Scholar
  28. Bidder, F. u. Kupfter, C.: Untersuchungen über die Textur des Rückenmarkes und die Entwicklung seiner Formelernente. Leipzig 1857.Google Scholar
  29. Bielschowsky, M.: Die Silberimprägnation der Achsenzylinder. Neurol. Zentralbl. 1902. Nr. 13, S. 579.Google Scholar
  30. Die Silberimprägnation der Neurofibrillen. Ebenda 1903. Nr. 21, S. 977.Google Scholar
  31. Die Silberimprägnation der Neurofibrillen. Journ. f. Psychol. u. Neurol. Bd. 3. 1904.Google Scholar
  32. Die marklosen Nervenfasern in den Herden der multiplen Sklerose. Neurol. Zentralbl. 1904. Nr.9, S. 59.Google Scholar
  33. Die histologische Seite der Neuronenlehre. Journ. f. Psychol. u. Neurol. Bd. 5, H. 3/4, S.128. 1905.Google Scholar
  34. Über das Verhalten der Achsenzylinder in Geschwülsten des Nervensystems und in Kompressionsgebieten des Rückenmarkes. Ebenda Bd. 7. 1906.Google Scholar
  35. Die fibrilläre Struktur der Ganglienzellen. Ebenda Bd. 10, 1908.Google Scholar
  36. Über den Bau der Spinalganglienzellen unter normalen und pathologischen Verhältnissen. Ein Beitrag zur Kenntnis der Regenerationsvorgänge an Ganglienzellen und Nervenfasern. Ebenda Bd. 11, S.188. 1908.Google Scholar
  37. Über Regenerationserscheinungen an zentralen Nervenfasern. Ebenda Bd. 14, S. 131. 1909.Google Scholar
  38. Über tuberöse Sklerose und ihre Beziehungen zur Recklinghausenschen Krankheit. Zeitschr. f. d. ges. Neurol. u. Psychiatrie Bd. 26. 1914.Google Scholar
  39. Einige Bemerkungen zur normalen und pathologischen Histologie des Schweif-und Linsenkernes. Ebenda Bd. 25. 1919.Google Scholar
  40. Zur Histopathologie und Pathogenese der amaurotischen Idiotie mit besonderer Berücksichtigung der cerebellaren Veränderungen. Journ. f. Psychol. u. Neurol. Bd. 26, S. 123. 1921.Google Scholar
  41. Bielschowsky, M. u. Brodmann: Zur feineren Histologie und Histopathologie der Großhirnrinde. Ebenda Bd. 5, S. 173. 1905.Google Scholar
  42. Bielschowsky, M. u. Pollack, B.: Zur Kenntnis der Innervation des Säugetierauges. Neurol. Zentralbl. 1904. S. 387.Google Scholar
  43. Blelschowsky, M. u. Unger, E.: Die Überbrückung großer Nervenlücken. Journ. f. Psychol. u. Neurol. Bd.22. 1917.Google Scholar
  44. Blelsehowsky, M. u. Wollf: Zur Histologie der Kleinhirnrinde. Ebenda Bd. 4. 1904/05.Google Scholar
  45. Boeke, J.: Beiträge zur Kenntnis der motorischen Nervenendigungen. Internat. Monatsschr. f. Anat. u. Physiol. Bd. 28, H.10/12, S. 377. 1911.Google Scholar
  46. Über eine aus marklosen Fasern hervorgehende zweite Art von hypolemmalen Nervenendplatten bei den quergestreiften Muskelfasern der Vertebraten. Ebenda Bd. 35. 1910.Google Scholar
  47. Nervenregeneration und verwandte Innervationsprobleme. Ergebn. d. Physiol. Bd. 19. München u. Wiesbaden: J. F. Bergmann 1921.Google Scholar
  48. Die Beziehungen der Nervenfasern zu den Bindegewebselementen und Tastzellen. Das periterminale Netzwerk der motorischen und sensiblen Nervenendigungen, seine morphologische und physiologische Bedeutung, Entwicklung und Regeneration. Zeitschr. f. mikroskop.-anat. Forsch. Bd.4, H. 3/4. 1926.Google Scholar
  49. Borst: Neue Experimente zur Frage der Regenerationsfähigkeit des Gehirns. Zieglers Beitr. z. pathol. Anat. u. z. allg. Pathol. Bd. 36. 1904.Google Scholar
  50. Brock: Untersuchungen über die Entwicklung der Neurofibrillen des Schweinefötus. Monatsschr. f. Psychiatrie u. Neurol. Bd. 18, Nr. 5, S. 467. 1905.Google Scholar
  51. Brodmann, K.: Über den allgemeinen Bauplan des Cortex bei den Mammaliern. Journ. f. Psychol. u. Neurol. Bd. 6, Ergh. 1906.Google Scholar
  52. Bemerkungen über die Fibrillogenie und ihre Beziehungen zur Myelogenie mit besonderer Berücksichtigung des Cortex cerebri. Neurol. Zentralbl. 1907. Nr.8, S. 338.Google Scholar
  53. Bühler, A.: Untersuchungen über den Bau, der Nervenzellen. Verhandl. d. phys.-med. Ges., Würzburg Bd. 31. 1898.Google Scholar
  54. v. Büngner: Über die Degenerations-und Regenerationsvorgänge an Nerven nach Verletzungen. Zieglers Beitr. z. pathol. Anat. u. z. allg. Pathol. Bd. 10. 1891.Google Scholar
  55. Bütschli: Untersuchungen über mikroskopische Schäume und das Protoplasma. Leipzig 1892.Google Scholar
  56. Ramón y Cajal: Nota sobre los tubos nerviosos dellobulo cerebral eIectrico del Torpedo. Rev. trim. de histol. nom. y patol., Nr. 2, agosto 1888.Google Scholar
  57. La polarisation dynamique des éléments nerveux. Rev. d. sciences méd. Barcelone 1891.Google Scholar
  58. Apuntes para el estudio del bulbo raquideo, cerebelo, etc. Madrid 1895.Google Scholar
  59. Estructura del protoplasma nervioso. Rev. trim. microgr. Jg. 1, H.1. 1896.Google Scholar
  60. Die Struktur des nervösen Protoplasma. Monatsschr. f. Psychiatrie u. Neurol. Bd. 1, S. 156 u. 210. 1897.Google Scholar
  61. Consideraciones criticas sobre la teoria de A. Bethe etc. Trabajos dellaborat. de investig. biol. de la univ. de Madrid Bd. 2, S. 101. 1903.Google Scholar
  62. Un sencillo metodo de coloración del reticulo protoplasmico etc. Ebenda Bd. 2, S. 129. 1903.Google Scholar
  63. EI aparato tubuliforme del epithelio intestinal de los mamiferos. Ebenda Bd. 3. 1904.Google Scholar
  64. Variaciones morfológicas, normales y pathológicas del reticulo neurofibrillar. Ebenda Bd. 3, S. 9. 1904.Google Scholar
  65. Algunas metodos de coloración de los cilindros-ejes, neurofibrillas y nidosnerviosos. Ebenda Bd. 3, S. 1. 1904.Google Scholar
  66. Tipos cellulares de los ganglios sensitivos del hombre y mamiferos. Ebenda Bd.4, S. 1. 1905/6.Google Scholar
  67. Mécanisme de la régénérescence des nerfs et critique de la théorie de l’autorégénération des nerfs. Cpt. rend. des séances de la soc. de biol. 1905.Google Scholar
  68. Studien über die Hirnrinde des Menschen. Vergleichende Strukturbeschreibung. Histogenesis der Hirnrinde. Barth: Leipzig 1906.Google Scholar
  69. Die histologischen Beweise der Neuronentheorie von His und Forel. Anat. Anz. Bd. 30, S. 113. 1907.Google Scholar
  70. Nouvelles observations sur l’évolution des neurobiastes avec quelques remarques sur l’hypothese neurogénétique de Hensen-Held. Ebenda Bd. 32, S. 65. 1908.Google Scholar
  71. Cajal, S. R.: Degeneración y regeneración de las vias nerviosas centrales. Trabajos dellaborat. de investig. biol. de la univ. de Madrid Bd. 4. 1906.Google Scholar
  72. Csssirer: Über Veränderungen der Spinalganglienzellen und ihrer zentralen Fortsätze nach Durchschneidung der zugehörigen peripheren Nerven Dtsch. Zeitschr. f. Nervenheilk. 1898.Google Scholar
  73. Ceni: Sur les fines altérations histologiques de la moëlle épinière dans les dégénérescences secondaires ascend. et descend. Arch. ital. de biol. Bd. 26.Google Scholar
  74. Chenzinski: Zur Frage über den Bau der Nervenzellen. Neurol. Zentralbl. 1903. S. 1045.Google Scholar
  75. Cohn, A.: Über die Entwicklung des peripheren Nervensystems. Verhandl. d. anat. Ges. Genf, 1905.Google Scholar
  76. Ganglienzelle und Nervenfaser. Münch. med. Wochenschr. 1906.Google Scholar
  77. Cox: Beiträge zur pathologischen Histologie und Physiologie der Ganglienzellen. Internat. Monatsschr. f. Anat. u. Physiol. Bd.9. 1898.Google Scholar
  78. Déjérine: Quelques considé rations sur la théorie du neurone. Rev. neurol. 1904. S. 205.Google Scholar
  79. Dietrich u. Kleeberg: Störungen des zell. Fettstoffwechsels. Lubarsch-Ostertag, Abt. 2. 1923.Google Scholar
  80. Dogiel, A. S.: Zur Frage über das Verhalten der Nervenzellen zueinander. Arch. f. Anat. u. Physiol., anat. Abt. 1893. S. 429.Google Scholar
  81. Der Bau der Spinalganglien bei Säugetieren. Anat. Anz. Bd. 12, S. 140. 1893.Google Scholar
  82. Zwei Arten sympathischer Nervenzellen. Ebenda 1896.Google Scholar
  83. Die Nervenelemente im Kleinhirn der Vögel und Säugetiere. Arch. f. mikroskop. Anat. Bd. 48. 1896.Google Scholar
  84. Dohrn: Die Schwannschen Kerne, ihre Herkunft und ihre Bedeutung. Mitt. a. d. zool. Stat. z. Neapel Bd. 15. 1901.Google Scholar
  85. Doinikow: Beiträge zur Histologie und Histopathologie des peripheren Nerven. Nissl-Alzheimers histol. u. histopathol. Arb. Bd. 4, H. 3, S. 445. 1911.Google Scholar
  86. Beitrag zur vergleichenden Histologie des Ammonshornes. Journ. f. Psychol. u. Neurol. Bd. 8, S. 166. 1908.Google Scholar
  87. Donaggio: Sulla presenza di un reticolo nel citoplasma della cellula nervosa. Riv. sperim. di freniatr., arch. ital. per le malatt. nerv. e ment. Bd. 22. 1896.Google Scholar
  88. Nuove osservazioni sulla struttura delle cellule nervose. Ebenda Bd. 24, S. 772. 1898.Google Scholar
  89. Sulla presenza di sottili fibrille tra le maglie del reticulo periferico nella cellula nervosa. Bibliogr. anat.1901. H. 4.Google Scholar
  90. Il reticolo fibrillare endocellulare ed il cilindrasse della eellula nerv. Riv. sperim. di freniatr., arch. ital. per le malatt. nerv. e ment. Bd. 30, S. 397. 1904.Google Scholar
  91. Donaggio u. Fragnito: Lesioni dei reticolo fibriIIare endocellulare nelle cellule midolari per 10 strappo dello sciatico etc. Congr. della soc. ital di freniatria, Genova 1904.Google Scholar
  92. Eeonomo: Beiträge zur normalen Anatomie der Ganglienzelle. Arch. f. Psychiatrie u. Nervenkrankh. Bd. 41, H. 1, S. 158. 1906.Google Scholar
  93. Ehrenberg: Notwendigkeit einer feineren mechanischen Zerlegung des Gehirns und der Nerven vor der chemischen, dargestellt an Beobachtungen von C. G. Ehrenberg in Poggendorfs Ann. d. Physik u. Chem. Bd. 28. Leipzig 1833.Google Scholar
  94. Ehrlich, P.: Das Sauerstoffbedürfnis des Organismus. Eine farbenanalytische Studie. Berlin 1885.Google Scholar
  95. Ehrlich: Über die Methvlenblaureaktion der lebenden Nervensubstanz. Dtsch. med. Wochenschr. Bd. 12. 1886.Google Scholar
  96. Da Fano: Über die feineren Strukturveränderungen der motorischen Kernzellen infolge verschiedenartiger Verletzungen der zuge. hörigen Nerven. ZieglerA Beitr. z. pathol. Anat. u. z. allg. Pathol. Bd. 44. 1908.Google Scholar
  97. Farrar: On the phenomena of re pair in the cerebral cortex. A study of mesodermal and ectodermal activities following the introduction of a foreign body. Histol. u. histo-pathol. Arb. Herausg. v. Franz Nissl. Bd. 2, S. 1. Jena 1908.Google Scholar
  98. Fickler: Studien zur Pathologie und pathologischen Anatomie der Rückenmarkskompression bei Wirbelkaries. Dtsch. Zeitschr. f. Nervenheilk. Bd. 17. 1900.Google Scholar
  99. Fischer: Zur Kritik der Granularmethoden. Anat. Anz. Bd.9. 1894 u. 1895.Google Scholar
  100. Flatau: Einige Betrachtungen über die Neuronenlehre im Anschluß an frühzeitige experimentell erzeugte Veränderungen der Zellen des Oculomotoriuskerns. Fortschr. d. Med. 1886.Google Scholar
  101. Neue experimentelle Arbeiten über die Pathologie der Nervenzelle. Ebenda 1897, Nr. 8.Google Scholar
  102. Über Veränderungen des Rückenmarks nach Wegfall größerer Gliedmaßen. Dtsch. med. Wochenschr. 1898.Google Scholar
  103. Flechshr: Über eine neue Färbungsmethode des zentralen Nervensystems. Ber. d. k. sächs. Ges. d. Wiss., math. u. phys. KI., Sitzung am 5. August 1889.Google Scholar
  104. Flemming: Ergebnisse der Anatomie und Entwicklungsgeschichte 1893.Google Scholar
  105. Über die Struktur zentraler Nervenzellen bei Wirbeltieren. Anat. Hefte 1896.Google Scholar
  106. Über den Bau der Spinalganglienzellen bei Säugetieren. Ebenda 1896.Google Scholar
  107. Über den Bau der Spinalganglienzellen bei Säugetieren und Bemerkungen über den der zentralen Zellen. Schultzes Arch. Bd. 41.Google Scholar
  108. Fontana: Traité sur le venin de la Vipère. Florence 1781.Google Scholar
  109. Forel: Einige hirnanatomische Betrachtungen und Ergebnisse. Arch. f. Psychiatrie u. Nervenheilk. 1887.Google Scholar
  110. Fritsch, G.: Über einige bemerkenswerte Elemente des Zentralnervensystems von Lophius piscatorius. Arch. f. mikroskop. Anat. Bd. 27. 1886.Google Scholar
  111. Froriep, A.: Diskussionen zu den Abhandlungen A. v. Köllikerb und A. Cohns. Verhandl. d. anat. Ges. bzw. 1904 u. 1905.Google Scholar
  112. Über Entwicklung und Bau des autonomen Nervensystems. Med.-naturwiss. Arch. Bd. 1. 1907.Google Scholar
  113. van Gehuchten: L’anatomie fine de la cellule nerveuse. 22. congr. internat. d. méd. 1897.Google Scholar
  114. La structure des centres nerveux. La moëlle epinière et le cervelet. Cellule Bd. 7. 1898.Google Scholar
  115. Boutons terminaux et réseau péricellulaire. Névraxe. Bd. 6, S. 217. 1904.Google Scholar
  116. Considérations sur la structure des cellules nerveuses et sur les connexions anatomiq ues des neurones. Ebenda. Bd. 6, S. 81. 1904.Google Scholar
  117. L’ etat actuel de la doctrine des neurones. Nederlandsch tijdschr. v. geneesk. 1905. H. 1.Google Scholar
  118. Gerlach, J.: Mikroskopische Studien aus dem Gebiet der menschlichen Morphologie. Erlangen 1858.Google Scholar
  119. Über die Struktur der grauen Substanz des menschlichen Großhirns. Med. Zentralbl. 1872.Google Scholar
  120. Goldscheider u. Flatau: Beiträge zur Pathologie der Nervenzellen. Fortschr. d. Med. 1897. Nr. 7.Google Scholar
  121. Golgi: Studii della fins. anatom. degli organi del sistem. nerv. Riv. sperim. di freniatr., arch. ital. per le malatt. nerv. e ment. 1882, S. 8.Google Scholar
  122. Méthode à l’argent. Arch. ital. de biol. 1883.Google Scholar
  123. Imprégnation au sublimé. Ebenda 1886.Google Scholar
  124. Le réseau diffus des centres du systeme nerveux. Ebenda Bd. 15. 1891.Google Scholar
  125. Untersuchungen über den Bau der peripherischen wie zentralen markhaitigen Nervenfasern. Untersuchungen über den feineren Bau des zentralen und peripheren Nervensystems. (Übers. v. R. Teuscher.) Jena 1894.Google Scholar
  126. Appareil réticulaire endocellulaire. Arch. ital. de biol. Bd.30. 1898.Google Scholar
  127. Intorno alla struttura delle cellule nervose. Boll. d. soc. med.-chirurg. di Pavia 1898.Google Scholar
  128. Grabowsky: Apathys Lehre von den leitenden Nervenelementen. Biol. Zentralbl. Bd. 18. 1898.Google Scholar
  129. Halliburton: Proteids of nervous tissue. Journ. of physiol. 1893.Google Scholar
  130. Hsrrison: Further experiments on the development of periph. nerves. Americ. journ. of anat. Bd. 5. 1906.Google Scholar
  131. Experiments in transplanting limbs and their bearing upon the problem of the development of nerves. Journ. of exp. zool. Bd. 6. 1907.Google Scholar
  132. Über die Histogenese des peripheren Nervensystems bei Salmo Salar. Arch. f. mikroskop. Anat. Bd.57. 1910.Google Scholar
  133. Neuroblast versus sheath cell in the development of peripherical nerves. Journ. of comp. neurol. Bd. 37, Nr. 1. 1924.Google Scholar
  134. Hannover: Die Chromsäure ein vorzügliches Mittel bei mikroskopischen Untersuchungen. Müllers Arch. 1840.Google Scholar
  135. Held, H.: Die zentrale Gehörleitung. Arch. f. Anat. u. Physiol., anat. Abt. 1893.Google Scholar
  136. Beiträge zur Struktur der Nervenzellen und ihrer Fortsätze. Ebenda 1897. S. 204.Google Scholar
  137. Über den Bau der grauen und weißen Substanz. Ebenda 1902. S. 189.Google Scholar
  138. Zur weiteren Kenntnis der Nervenendfüße und zur Struktur der Sehzellen. Abh. d. math.-phys. Kl. d. k. sächs. Ges. d. Wiss. Bd. 29, Nr.2. Leipzig 1904.Google Scholar
  139. Zur Kenntnis der neurofibrillären Kontinuität im Zentralnervensystem der Wirbeltiere. Arch. f. Anat. u. Physiol., anat. Abt. 1905, S. 55.Google Scholar
  140. Die Entstehung der Neurofibrillen. Neurol. Zentralbl. 1905, S. 706.Google Scholar
  141. Histogenese der Nervenleitung. Verhandl. d. anat. Ges. 1906.Google Scholar
  142. Kritische Bemerkungen zur Verteidigung der Neuroblasten-und Neuronenlehre durch Ramón Y Cajal. Anat. Anz. Bd. 30, S. 369. 1907.Google Scholar
  143. Helmholtz: De fabrica systematis nervosi vertebratorum. Berolini 1842.Google Scholar
  144. Herings, G. C.: De intraprotoplasmatische ligging der neurofibrillen in axon en eindorgaan. Handl. 16 ned. nato u. gen. congres, den Haag 1917.Google Scholar
  145. His: Über die Anfänge des perpherischen Nervensystems. Arch. f. Anat. U. Physiol. 1879, S. 456.Google Scholar
  146. Die Entwicklung der ersten Nervenbahnen beim menschlichen Embryo. Ebenda 1887, S. 368.Google Scholar
  147. Die Neuroblasten und deren Entstehung im embryonalen Mark. Abh. d. math.-phys. Kl. d. k. sächs. Ges. d. Wiss. Bd. 15. 1889.Google Scholar
  148. Holmgren, E.: Kurze vorläufige Mitteilung über die Spinalganglien der Selachier und Teleostier. Anat. Anz. Bd. 15, S. 117. 1899.Google Scholar
  149. Studien zur feineren Anatomie der Nervenzellen. Anat. Hefte 1900.Google Scholar
  150. Weitere Mitteilungen über „Saftkanälchen“ der Nervenzellen. Anat. Anz. Bd. 18, Nr. 11/12, S. 290. 1900.Google Scholar
  151. Über die Trophospongiender Nervenzellen. Ebenda Bd. 24, S. 225. 1904.Google Scholar
  152. Rio dei Hortega: Sobre la verdadera significación de la celula neuroglia amiboides. Bol. de la soc. espagn. de biol. 1919.Google Scholar
  153. La microglia y 8U transformacion en células en bastoncitos y cuerpos granuloadiposos. Trabajos dei laborat. de investig. biol. de la univ. de Madrid Bd.8. 1920.Google Scholar
  154. EI „Tercer Elemento“ de los centros Iferviosos. Poder fagocitario y movilidad de la microglia. Bol. de la soc. espagn. de biol. Bd. 9, S. 154. 1921.Google Scholar
  155. La Glia de escasas radiociones (Oligodendroglia). Arch. de neurobiol. Bd. 2, Nr. 1. 1921.Google Scholar
  156. EI „Tercer Elemento“ de los centros nerviosos: Histogenesis y evolución normal, exodo y destribución regionale de la microglia. Mem. de la soc. espagn. de hist. nato Bd. 11, S. 213. 1921.Google Scholar
  157. Phénomenes de régénération dans le ramollissement cérébral. Cpt. rend. des séances de la soc. de biol. Bd. 93. 1925.Google Scholar
  158. Hueck, W.: Pigmentstudien. Zieglers Beitr. z. pathol. Anat. u. z. allg. Pathol. Bd. 54. 1912.Google Scholar
  159. Huxley: L’écrevisse, trad. franμ. de E. Alglave. Paris 1880.Google Scholar
  160. Jacobs, Werner: Der Golgische Binnenapparat. Ergebnisse und Probleme. Ergebn. d. Biol. Bd. 2. 1927.Google Scholar
  161. Jacobsohn: Über das Aussehen der motorischen Zellen im Vorderhorn des Rückenmarks nach Ruhe und Hunger. Neurol. Zentralbl. Bd. 20, S. 946. 1897.Google Scholar
  162. Jakob, A.: Über die feinere Histologie der sekundären Faserdegeneration in der weißen Substanz des Rücken. markes (mit besonderer Berücksichtigung der Abbauvorgänge). F. Nissl, Histol. U. histopathol. Arb. Bd. 5, S. 1. Jena 1913.Google Scholar
  163. Jäderholm: EndocellulareNetze oder durchlaufende Fibrillen in den Ganglienzellen. Arch. f. mikroskop. Anat. Bd. 67. 1905.Google Scholar
  164. Jelgersma, G.: Drei Fälle von Cerebellaratrophie bei der Katze; nebst Bemerkungen über das cerebrocerebellare Verbindungssystem. Journ. f. Psychol. U. Neurol. Bd. 23, S. 105. 1918.Google Scholar
  165. Die Funktion des Kleinhirns. Ebenda 1918. S. 137.Google Scholar
  166. Joris: Apropos d’une nouvelle méthode de coloration des neurofibrilles. Structure et rapports des cellules nerveuses. Bull. de l’acad. roy. de Bruxelles 1904.Google Scholar
  167. Juliusburger: Bemerkungen zur Pathologie der Ganglienzellen. Neurol. Zentralbl. Bd. 9, S. 386.1896.Google Scholar
  168. Kaplan: Nervenfärbungen. Ein Beitrag zur Kenntnis des Nervensystems. Arch. f. Psychiatrie u. Nervenkrankh. Bd. 35, H. 3. S. 825. 1902.Google Scholar
  169. Klarfeld, B.: Der heutige Stand der Neuronenlehre. Klin. Wochenschr. Bd.4, Nr. 52. 1925.Google Scholar
  170. Knick: Über die Histologie der sekundären Degeneration im Rückenmark. Journ. f. Psychol. U. Neurol. Bd. 12, H. 1, S.20. 1908.Google Scholar
  171. Kohnstamm, O.: Über retrograde Degeneration. Schmidts Jahrb. Bd. 261. S. 253.Google Scholar
  172. Kolmer, W.: Über das Verhalten der Neurofibrillen an der Peripherie. Anat. Anz. Bd.26, Nr. 20/21, S. 560. 1905.Google Scholar
  173. Kopsch: Die Darstellung des Binnennetzes in Spinalganglienzellen und anderen Körperzellen durch Osmiumsäure. Sitzungsber. d. preuß. Akad. d. Wiss 1902.Google Scholar
  174. Kölliker, A.: Die Selbständigkeit und Abhängigkeit des sympathischen Nervensystems durch anatomische Beobachtungen bewiesen. Zürich 1844.Google Scholar
  175. Vorläufige Mitteilung über den Bau des Rückenmarkes bei niederen Wirbeltieren. Zeitschr. f. wiss. Zool. Bd. 9. 1858.Google Scholar
  176. Zur feineren Anatomie des zentralen Nervensystems. Erster Beitrag: Das Kleinhirn. Ebenda Bd. 49. 1890.Google Scholar
  177. Gegen die Entstehung von Nervenfasern aus Zellensträngen. Anat. Anz. Bd. 18, Nr. 20/21, S. 511. 1900.Google Scholar
  178. Kupfler: Über den Achsenzylinder. Sitzungsber. d. bayer. Akad. d. Wiss. München 1883.Google Scholar
  179. v. Lenhossék: Centrosom und Sphäre in den Spinalganglienzellen des Frosches. Arch. f. mikroskop. Anat. Bd. 46. 1895.Google Scholar
  180. Über Nervenzellenstrukturen. Verhandl. d. anat. Ges., 10. Vers. 1896.Google Scholar
  181. Nervensystem. Bonnet u. Merkeis Ergebn. Bd. 7. 1898.Google Scholar
  182. Kritisches Referat über Bethes Arbeit „Die anatomischen Elemente des Nervensystems und ihre physiologische Bedeutung“. Neurol. Zentralbl. 1899, S. 242 u. 301.Google Scholar
  183. Levi, G.: Considerazione sulla struttura dei nucleo delle cellule nervose. Riv. di patol. nerv. e ment. Bd. 3, Jg. 3, S. 289. 1898.Google Scholar
  184. Intorno alla cosiditta rigenerazione collaterale dei neuroni etc. Monitore zool. ital. 1907.Google Scholar
  185. Lewis, Marg.: Centrosome and sphere in certain of the nerve cells of an Intervertebrate. Anat. Anz. Bd. 12, S. 291. 1896.Google Scholar
  186. Leydig: Der reizleitende Teil des Nervengewebes. Arch. f. Anat. u. Physiol. 1897, S. 431.Google Scholar
  187. Liesegang, R. Ed.: Die Kolloidchemie der histologischen Silberfärbung. Kolloidchem. Beih. Bd. 3. Dresden: Steinkopf 1911.Google Scholar
  188. Das Verhalten minimaler Räume bei einigen Färbungen. Zeitschr. f. wiss. Mikroskopie u. mikroskop. Techn. Bd. 28, S. 257/60. 1911.Google Scholar
  189. Protoplasmastrukturen und deren Dynamik. Arch. f. Entwicklungsmech. d. Organismen Bd. 34, H. 3. 1912.Google Scholar
  190. Lugaro: Sulla patologia delle cellule dei gangli sensitivi. Riv. di patol. nerv. e ment. Bd. 5–8. 1900–1903.Google Scholar
  191. Nuovi dati e nuovi problemi nella patologia della cellula nervosa. Ebenda Bd. 8. 1896.Google Scholar
  192. Sulle alterazioni delle cellulenervose dei gangli spinali etc. Ebenda 1896.Google Scholar
  193. Autogene Regeneration. Neurol. Zentralbl. Bd. 24/25, 8.1143,1905; S. 786, 1906.Google Scholar
  194. Macallum: Die Methoden und Ergebnisse der Mikrochemie in der biologischen Forschung. Ergebn. d. Physiol. 1908.Google Scholar
  195. Mackenzie, J. J.: Investigation in the chemistry of nerve cells. Brit. assoc. report 1897, S. 822.Google Scholar
  196. Mahaim: Les terminaisons cylindraxiles päricellulaires de Held. Bull. de l’acad. med. de Belgique 1905.Google Scholar
  197. Marburg: Zur Pathologie der Spinalganglienzellen. Arb. a. d. neurol. Inst. Wien 1902.Google Scholar
  198. Marchi e Aighieri: Sulle degenerazione discendenti consecutive a lesioni della corteccia cerebrale. Riv. sperim. di freniatr., arch. ital. per le malatt. nerv. e ment. Bd. 11. 1885.Google Scholar
  199. Marinesco, G.: Des lésions primitives et des läsions secondaires de la cellule nerveuse. Cpt. rend. des séances de la soc. de biol. 1896.Google Scholar
  200. Considärations générales sur l’histologie et la biologie de la cellule nerveuse. Semaine méd. 1896, Nr. 50.Google Scholar
  201. Recherches sur l’histologie de la cellule nerveuse avec quelques considérations physiologiques Cpt. rend. hebdom. des séances de l’acad. des Sciences 1897.Google Scholar
  202. L’évolution et l’involution de la cellule nerveuse. Rev. sc. 1900.Google Scholar
  203. Recherches cytométriques et caryométriques des cellules radiculaires motrices apres section du cylindraxe. Journ. de neurol. Bd. 6, S. 81. 1901.Google Scholar
  204. Recherches sur les granulations et les corpuscules colorables des cellules du systéme nerveux central et péripherique. Zeitschr. f. allgern. Physiol. Bd. 3, H. 1. 1903.Google Scholar
  205. Recherches sur la structure de la partie fibrillaire des cellules nerveuses a l’état normal et pathologique. Riv. neurol. 1904.Google Scholar
  206. Sur la réparation des neurofibrilles après la section du nerf hypoglosse. Rev. neurol. 1905, Nr. 1, S. 30.Google Scholar
  207. Le mécanisme de la régénérescence nerveuse. Rev. gen. des sciences 1907.Google Scholar
  208. Les réactions chromatiques des cellules nerveuses des ganglions spinaux traitées par la méthode de la coloration vitale. Séance de la réunion biol. de Bucarest du 21 déc. 1911. Bd. 72.Google Scholar
  209. Des changements qu’impriment à la luminosité et à l’état colloïdal des cellules nerveuses vivantes certains agents physicochimiques. Cpt. rend. des séances de la soc. de biol. Bd. 70, S. 1061. 1911.Google Scholar
  210. Etudes ultramicroscopiques des cellules des ganglions spinaux des animaux nouveau-nés. Ebenda 1911, S. 1057.Google Scholar
  211. Forschungen über die Kolloide der Nervenzellen. Kolloid-Zeitschr. Bd. 11, S. 209. 1912.Google Scholar
  212. Sur la structure colloïdale des cellules nerveuses et ses variations à l’état normal et pathologique. Bruxelles: L. Severeyns 1913.Google Scholar
  213. Du rôle des ferments oxydants dans les phénomenes de la vie. Festschr. f. Ramón y Cajal Bd. 1. 1922.Google Scholar
  214. Recherches sur le rôle des ferments oxydants dans le mécanisme de la thermogénèse et de la fièvre. Paris: Masson et Cie. 1923.Google Scholar
  215. Recherches histochemiques sur le rôle des ferments oxydants dans les phénomènes de la vie à l’étatnormal et pathologique. Ann. d’anat. pathol. med.-chirurg. Mars 1924, Nr. 2.Google Scholar
  216. Marinesco, G. u. Draganesco, St.: Untersuchungen über den Eisenstoffwechsel in den Nervenzentren. Ref. Zentralbl. f. d. ges. Neurol. u. Psych. Bd. 35, S. 68. 1924.Google Scholar
  217. Marinesco, G. u. Minea: Nouvelles recherches sur la transplantation des ganglions nerveux. Cpt. rend. hebdom. des séances de l’acad. des sciences 1907.Google Scholar
  218. Merzbacher: Zur Biologie der Nervendegeneration. Neurol. Zentral bl. Bd. 4, S. 150. 1905.Google Scholar
  219. Untersuchungen über die Morphologie und Biologie der Abräumzellen im Nervensystem. Nissls histol. u. histopathol. Arb. Bd. 3, H. 1, S. 1. Jena 1909.Google Scholar
  220. Meyer, Semi: Über eine Verbindungsweise der Neurone usw. Arch. f. mikroskop. Anat. Bd. 47. 1896.Google Scholar
  221. Über die Funktion der Protoplasmafortsätze der Nervenzellen. Ber. d. mathem.-physik. Kl. d. k. sächs. Ges. d. Wiss. zu Leipzig 1897.Google Scholar
  222. Über zentrale Neuritenendigungcn. Arch. f. mikroskop. Anat. Bd.54. 1899.Google Scholar
  223. Meynert: Vom Gehirn der Säugetiere. Strickers Handb. 1871.Google Scholar
  224. Michotte: L’histologie fine de la cellule nerveuse. Nevraxe Bd. 6, S. 235. 1904.Google Scholar
  225. Misch: Das Binnennetz der spinalen Ganglienzellen bei verschiedenen Wirbeltieren. Internat. Monatsschr. f. Anat. u. Physiol. Bd. 20. 1903.Google Scholar
  226. Mott and Halliburton: The chemistry of nerve degeneration 1901.Google Scholar
  227. Mott, Halliburton and Edmunds: Regeneration of nerves. Verhandl. d. „Royal Society“ Bd. 78. 1906.Google Scholar
  228. de Moulin, F.: Beiträge zur Kenntnis des Baues der Ganglienzellen. Arch. f. Zellforsch. Bd. 17, H.4. 1923.Google Scholar
  229. Mönckeberg u. Bethe: Die Degeneration der markhaItigen Nervenfasern bei Wirbeltieren unter hauptsächlicher Berücksichtigung des Verhaltens der Primitivfibrillen. Arch. f. mikroskop. Anat. Bd.54. 1899.Google Scholar
  230. Mühlmann: Über die Veränderungen der Nervenzellen in verschiedenem Alter beim Meerschweinchen. Arch. f. mikroskop. Anat. u. Entwicklungsmech. 1901. u. Anat. Anz. 1901.Google Scholar
  231. Mikrochemische Untersuchungen an der wachsenden Nervenzelle. Arch. f. mikroskop. Anat. Bd. 79. 1912.Google Scholar
  232. Zur mikrochemischen Technik der Nervenzellen. Verhandl. d. dtsch. pathol. Ges. 1913, S. 298.Google Scholar
  233. Müller, Max: Über physiologisches Vorkommen von Eisen im Zentralnervensystem. Zeitschr. f. d. ges. Neurol. u. Psychiatrie Bd. 77 1922.Google Scholar
  234. Nageotte: La structure fine du systeme nerveux. Paris 1905.Google Scholar
  235. Régénération collatérale des fibres nerveuses terminées par des massues de croissance. Nouv. iconogr. de la Sap. 1906.Google Scholar
  236. Greffe des ganglions rachidien8. Cpt. rend. des séances de la soc. de biol. 1907.Google Scholar
  237. Etude sur la greffe des ganglions rachidiens etc. Anat. Anz. Bd. 31, S. 225. 1907.Google Scholar
  238. Nansen: The structure and combination of the histological elements in the central nervous system. Bergen 1887.Google Scholar
  239. Negri: Di una fina particularità di struttura di alcune ghiandole dei mammiferi. Boll. d. soc. med.-chirurg. di Pavia 1900, Nr. 1.Google Scholar
  240. Nissl, F.: Über den Zusammenhang von Zellstruktur und Zellfunktion. Tagebl. d. Naturforschervers. zu Köln 1889.Google Scholar
  241. Die Kerne des Thalamus beim Kaninchen. Tagebl. d. Naturforschervers. zu Heidelberg 1890.Google Scholar
  242. Über die Untersuchungsmethoden der Großhinrinde. Zeitschr. f. Psych. 1891.Google Scholar
  243. ßber experimentell erzeugte Veränderungen an den Vorderhornzellen des Rückenmarkes bei Kaninchen. Allg. Zeitschr. f. Psychiatrie u. psych.-gerichtl. Med. Bd. 48 1892.Google Scholar
  244. Über die Veränderungen der Ganglienzellen am Facialiskern der Kaninchen nach Außreißung der Nerven. Ebenda Bd. 48. 1892.Google Scholar
  245. Über eine neue Untersuchungsmethode der Zentralorgane. Zentralbl. f. Nervenheilk. u. Psych. Bd. 18. 1894.Google Scholar
  246. Über die sog. Granula der Nervenzellen. Neurol. Zentral bl. 1894, S. 676, 781, 810.Google Scholar
  247. Mitteilungen zur Anatomie der Nervenzellen. Allg. Zeitschr. f. Psychiatrie u. psych.-gerichtl. Med. Bd. 50. 1894.Google Scholar
  248. Der gegenwärtige Stand der Nervenzellenanatomie und-pathologie. Zentralbl. f. Nervenheilk. u. Psych. 1895.Google Scholar
  249. Über die Nomenklatur in der Nervenzellenanatomie und ihre nächsten Ziele. Neurol. Zentral bl. 1895, S. 66 u. 104.Google Scholar
  250. Die Beziehungen der Nervenzellensubstanzen zu tätigen, ruhenden und ermüdeten Zellzuständen. Allg. Zeitschr. f. Psychiatrie u. psych.-gerichtl. Med. 1896.Google Scholar
  251. Über die Veründerungen der Nervenzellen nach experimentell erzeugter Vergiftung. Jahresvers. d. Ver. d. dtsch. Irrenärzte in Heidelberg 1896.Google Scholar
  252. Kritische Fragen der Nervenzellenana tomie. N eurol. Zentralbl. 1896, S. 98. u. 157.Google Scholar
  253. Die Hypothese der spczifischen Nerven. zellenfunktion. Allg. Zeitsehr. f. Psychiatrie u. psych.-gerichtl. Med. Bd. 54. 1898.Google Scholar
  254. Nervenzellen und graue Substanz. Münch. med. Wochenschr. 1898, Nr. 31, 32, 33.Google Scholar
  255. Eine kritische Besprechung Goldscheiders und Flataus Darstellung der normalen und patho. logischen Anatomie der Nervenzellen auf Grund der neueren Forschungen. Dtsch. Zeitschr. f. Nervenheilk. Bd. 8.Google Scholar
  256. Oberndorfer, S.: Pigment. Lubarsch-Ostertag Bd. 12, S.479. 1908.Google Scholar
  257. Pigment und Pigmentstudien. Ergebnisse. Zentralbl. f. d. ges. Neurol. u. Psychiatrie Bd. 26. 1921.Google Scholar
  258. Obersteiner: Zur Histologie der Gliazellen in der Molekular schicht der Großhirnrinde. Arb. a. d. neurol. Inst. Wien 1900.Google Scholar
  259. Über das hellgelbe Pigment in den Nervenzellen und das Vorkommen weiterer fettähnlicher Körper im Zentralnerzensystem. Ebenda 1903.Google Scholar
  260. Oudendal, A. J. F.: Über den Zusammenhang der Ausläufer der Korbzellen mit den Zellen von Purkinje in der Rinde des Kleinhirns. Psychiatr. en neurol. bladen Bd.1. 1912.Google Scholar
  261. Penfield: The Golgi apparatus and its relationship to Holmgrens trophospongium in nerve cells. Comparison during redispersion. Anat. record Bd. 22, Nr. 1. 1921.Google Scholar
  262. Pensa: Eine nicht zu vernachlässigende Beobachtung an den Dendriten der Nervenäste, Zentralbl. f. d. ges. Neurol. Bd. 42, 7/8, S. 355. 1926.Google Scholar
  263. Peritz, G.: Chemie des Zentralnervensystems. Handb. d. Biochemie d. Menschen u. d. Tiere Bd.4. 1924.Google Scholar
  264. Stoffwechsel des Nervensystems; Stoffwechsel des Herzens und des Muskels. Ebenda Bd. 8. 2. Aufl. Jena: Fischer 1924.Google Scholar
  265. Perronclto: Sulla questione della rigenerazione autogena della fibre nervose. Nota prevent. Boll. d. soc. med. di Pavia 1905.Google Scholar
  266. Die Regeneration der Nerven. Zieglers Beitr. z. pathol. Anat. u. z. allg. Pathol. Bd. 42. 1907.Google Scholar
  267. Pfeiffer: Über die traumatische Degeneration und Regeneration des Gehirns erwachsener Menschen Journ. f. Psychol. u. Neurol. Bd. 12. 1908.Google Scholar
  268. Phillpeaux et Vulpian: Recherehes expérimentales sur la réunion bout à bout de nerfs de fonetions différentes. Journ. de la physiol. Bd.6. 1863.Google Scholar
  269. Pighini, Giacomo: Chemische und biochemische Untersuchungen über das Nervensystem unter normalen und pathologischen Bedingungen. 1. Mitteilung über die Indophenol-Oxydase im Zentralnervensystem, in der Tela chorioidea und in der Cere brospinalflüssigkeit. Bioehern. Zeitsehr. 42, S. 125. 1912.Google Scholar
  270. Purkinje: Neueste Untersuchungen aus der Nerven-und Hirnanatomie. Ber. üb. d. Vers. dtsch. Naturforsch. u. Ärzte, Prag 1838.Google Scholar
  271. Reich: Über den zelligen Aufbau der Nervenfasern auf Grund mikrohistochemischer Untersuchungen. 1. Teil. Journ. f. Psychol. u. Neurol. Bd. 8. 1907.Google Scholar
  272. Remak, R.: Neurologische Notizen. Frorieps neue Notizen Bd.3. 1837.Google Scholar
  273. Über multipolare Ganglienzellen. Monatsber. d. k. preuß. Akad. d. Wiss. zu Berlin 1854.Google Scholar
  274. Über den Bau der grauen Säulen im Rückenmark der Säugetiere. Göschens „Deutsche Klinik“. Berlin 1855.Google Scholar
  275. Retzlus. G.: Über den feineren Bau des Achsenzylinders der Nervenfasern. Arkiv för zool. Bd. 3. 1905.Google Scholar
  276. Rossi: Normaler Bau und pathologische Veränderungen der Nervenzellen. Berlin. klin. Wochensehr. Bd. 36. 1899.Google Scholar
  277. Rothmann: Über das Lipochrom der Ganglienzellen. Dtsch. med. Wochensehr. 1901.Google Scholar
  278. Röthig: Über den Bau der Gatnglienzelle. Med. Woche 1900. Nr. 50.Google Scholar
  279. Ruźlěka: Zur Geschichte und Kenntnis der feineren Struktur der Nucleolen zentraler Nervenzellen. Anat. Anz. Bd. 16. S. 557. 1899.Google Scholar
  280. Sala: Sulla fina struttura del torus longitudinalis nel cervello dei teleostei. Pavia 1895.Google Scholar
  281. Beitrag zur Kenntnis der markhaitigen Nervenfasern. Anat. Anz. Bd. 18, H. 2/3, S. 49. 1900.Google Scholar
  282. Über die Regenerationserscheinungen im zentralen Nervensystem. Ebenda Bd.34. 1909.Google Scholar
  283. Saltykow: Versuche über Gehirnreplantation, zugleich ein Beitrag zur Kenntnis reaktiver Vorgänge an den zelligen Gehirnelementen. Arch. f. Psychiatrie u. Nervenkrankh. Bd.40, H.2, S.329. 1905.CrossRefGoogle Scholar
  284. Schaffer, J.: Über einen neuen Befund von Centrosomen in Ganglien und Knorpelzellen. Sitzungsber. d. k. Akad. Wien, Mathem.-naturw. Kl. II, 1896.Google Scholar
  285. Schaffer, K.: Recherehes sur la structure dite fibrillaire de la cellule nerveuse. Rev. neurol. 1905. S. 1027.Google Scholar
  286. Über die Pathohistologie eines neueren Falles von Sachsscher familiärer amaurotischer Idiotie mit einem Ausblick auf das Wesen der sog. Neurofibrillen. Journ. f. Psychol. u. Neurol. Bd. 10, S. 121. 1907.Google Scholar
  287. Schieflerdecker, P.: Über Regeneration, Degeneration und Architektur des Rückenmarks. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol. Bd. 67. 1876.Google Scholar
  288. Beiträge zur Kenntnis des Baues der Nervenfasern. Arch. f. mikroskop. Anat. Bd. 30.Google Scholar
  289. Schröder, P.: Zur Frage der Neuronenlehre. Klin. Woche Bd.9, Jg.5, Nr.2. 1926.Google Scholar
  290. Schultze, O.: Weiteres zur Entwicklung der peripheren Nerven mit Berücksichtigung der Regenerationsfrage nach Nervenverletzung. Verhandl. d. phys.-med. Ges. zu Würzburg Bd.37. 1905.Google Scholar
  291. Die Kontinuität der Organisationseinheiten der peripheren Nervenfaser. Pflügers Arch. f. d. ges. Physiol. Bd. 108. 1905.Google Scholar
  292. Schwalbe: Über den Bau der Spinalganglienzellen nebst Bemerkungen über den der sympathischen Ganglienzellen. Arch. f. mikroskop. Anat. Bd.4. 1868.Google Scholar
  293. Schwann, Th.: Mikroskopische Untersuchungen über die Übereinstimmung in der Struktur und dem Wachstum der Tiere und Pflanzen. Berlin 1839.Google Scholar
  294. Scott: The structure micro-chemist. and development of ncrve cells with special reference to their nuclein compollnds. Transact. of the Canad. inst. 1898/99.Google Scholar
  295. Simarro: Nuovo metodo histológico de impregnación por los sales fotograf. Riv. trimestr. micrograf. 1900.Google Scholar
  296. Sjövall: Die Zellstruktur einiger Nervenzellen und Methylenblau als Mittel, sie frisch zu untersuchen. Anat, Hefte 1899.Google Scholar
  297. Smirnow: Über freie Nervenendigungen im Epithel des Regenwurmes. Anat. Anz. Bd. 9. 1894.Google Scholar
  298. Zur Kenntnis der Morphologie der sympathischen Ganglienzellen beim Frosche. Ebenda 1900.Google Scholar
  299. Zur Frage von der Endigung der motorischen Nerven in den Herzmuskeln der Wirbeltiere. Ebenda. Bd. 18, 4/5, S. 105. 1900.Google Scholar
  300. Einige Betrachtungen über den Bau der Spinalganglienzellen bei einem viermonatigen menschlichen Embryo. Arch. f. mikroskop. Anat. Bd. 59. 1901.Google Scholar
  301. Soukhanoff: Réseau endocellulaire de Golgi dans les éléments nerveux des ganglions spin. Rev. neurol. 1901.Google Scholar
  302. Réseau endocellulaire de Golgi dans les cellules nerveuses de la moëlle épinière. Ebenda. 1902.Google Scholar
  303. Sur le réseau endocellulaire de Golgi dans les elements nerveux en général et dans les cellules nerveuses des gangl. sympath. Journ. de neurol. 1902, S. 489.Google Scholar
  304. Sömmering: Vom Bau des menschlichen Körpers. V. Teil. Hirn-und Nervenlehre. Frankfurt a. M. 1791.Google Scholar
  305. Spatz, H.: Über den Eisennachweis im Gehirn, bes. im Zentrum des extrapyramidal-motorischen Systems. Zeitschr. f. d. ges. Neurol. u. Psychiatrie Bd. 77, H. 3/4. 1922.Google Scholar
  306. Über die Kernauflagerungen der Nervenzellen. Verhandl. d. anat. Ges., 32. Vers. in Heidelberg, April 1923.Google Scholar
  307. Stefanowska: Sur les appendices des den. drites. Bull. de la soc. roy. des sciences nato et méd. de Bruxelles, 9 avril 1897.Google Scholar
  308. Sur les appendices piriformes des cellules nerveuses cérébrales. Arch. ital. de biol. 1902.Google Scholar
  309. Stieda, L.: Geschichte der Entwicklung der Lehre von den Nervenzellen und Nervenfasern wéhrend des 19. Jahrhunderts. i. Teil. Festschr. z. 70. Geburtstag v. Carl v. Kupffer. Jena: G. Fischer 1899.Google Scholar
  310. Stöhr, Ph. jr.: Studien am menschlichen Kleinhirn mit O. Schultzes Natronlauge-Silbermethode und mit der ultravioletten Mikrophotographie. Zeitschr. f. d. ges. Anat. u. Entwicklungsgesch. Bd. 69, H. 1/3. 1923.Google Scholar
  311. Straehuber: Eine elektive Färbung des Achsenzylinders. Zentralbl. f. pathol. Anat. 1901, S. 822.Google Scholar
  312. van der Stricht: Demonstration von Präparaten. Verhandl. d. ant. Ges. Rostock 1900.Google Scholar
  313. Stroebe: Experimentelle Untersuchungen über Degeneration und Regeneration peripherer Nerven nach Verletzungen. Zieglers Beitr. z. pathol. Anat. u. z. allg. Pathol. Bd. 13. 1893.Google Scholar
  314. Die allgemeine Histologie des degenerativen und regenerativen Prozesses im zentralen und peripheren Nervensystem nach den neuesten Forschungen. Zentralbl. f. allg. Pathol. u. pathol. Anat. Bd. 6. 1895.Google Scholar
  315. Studnička, F. K.: Beiträge zur Kenntnis der Ganglienzellen. Ein neuer Befund von Centrosomen; die intracellulären Kanälchen. Sitzungsber. d. k. böhm. Ges. d. Wiss. in Prag 1900.Google Scholar
  316. Beiträge zur Kenntnis der Ganglienzellen. Einige Bemerkungen über die feinere Struktur der Ganglienzellen aus dem Lobus electricus von Torpedo marmorata. Ebenda 1901.Google Scholar
  317. Beitrüge zur Kenntnis der Ganglienzellen. Über endocelluläre und pericelluläre Blutcapillaren der großen Ganglienzellen von Lophius 1903.Google Scholar
  318. Tello, J. F.: Gegenwärtige Anschauungen über den Neurotropismus. Vortr. U. Aufs. über Entwicklungsmech. d. Organismen. Berlin: Julius Springer 1923.Google Scholar
  319. Tourneux et le Goff: Notes sur les étranglements des tubes nervellx de la moëlle épinière. Jollrn. de l’anat. et de la physiol. 1875. S. 403.Google Scholar
  320. Treviranus: Über die organischen Elemente des tierischen Körpers. Vermischte Schriften anat. u. physiol. Inhalts Bd. 1. Göttingen 1816.Google Scholar
  321. Turner: Notes on the chromoph. material in the motor cells of brain etc. Brain 1899.Google Scholar
  322. Unna u. Gans: Zur Chemie der Zelle. Berlin. klin. Wochenschr. Bd.51, S.444. 1914.Google Scholar
  323. Veratti: Sul alcune particolaritè di struttura dei centri acustici dei mammiferi. Pavia 1900.Google Scholar
  324. Verworn: Das Neuron in Anatomie und Physiologie. Jena 1900.Google Scholar
  325. Wagner, R.: Sympathischer Nerv, Ganglienstruktur und Nervenendigungen. Handwörterb. d. Physiol. Bd.3, Abt. 1, Braunschweig 1846.Google Scholar
  326. Neue Untersuchungen über Bau und Endigung der Nerven und die Struktur der Ganglien. Leipzig 1847.Google Scholar
  327. Wainmann-Findlay: Observ. on the norm. and pathol. histology of the chorioid plex. Journ. of ment. science 1898.Google Scholar
  328. Waldeyer: Über einige neuere Forschungen im Gebiete der Anatomie des Zentralnervensystems. Dtsch. med. Wochenschr. Bd.17. 1891.Google Scholar
  329. Waller: Expérience sur les sections des nerfs. Cpt. rend. des séances de la soc. de biol. 1857.Google Scholar
  330. Warncke: Zur Darstellung der Achsenzylinder. fibrillen in den markhaitigen Fasern des Zentralnervensystems nebst Bemerkungen zur Histologie des Achsenzylinders im allgemeinen. Archiv f. Psychiatrie u. Nervenkrankh. Bd.38, H. 1, S.156. 1904.Google Scholar
  331. Weimann, W.: Studien am Zentralnervensystem des Menschen mit der Mikrophotographie im ultravioletten Licht..Zeitschr. f. d. ges. Neurol. u. Psychiatrie Bd. 98, H.3/4. 1925.Google Scholar
  332. Wittmaack, K.: Über Markscheidendarstellung und den Nachweis von Markhüllen der Ganglienzellen im Acusticus. Arch. f. Ohrenheilk. Bd. 61.Google Scholar
  333. Wlassak: Die Herkunft des Myelins. Arch. f. Entwicklungsmech. d. Organismen Bd. 6. 1898.Google Scholar
  334. Wolff, Max: Über die Kontinuität des perifibrillären Neuroplasmas. Anat. Anz. Bd. 23, S. 20. 1903.Google Scholar
  335. Zur Kenntnis der Heldschen Nervenendfüße. Journ. f. Psychol. u. Neurol. 1905.Google Scholar
  336. Neue Beiträge zur Kenntnis des Neurons. Biol. Zentralbl. 1905.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Von Julius Springer 1928

Authors and Affiliations

  • Max Bielschowsky
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations