Advertisement

Nervensystem pp 644-673 | Cite as

Das Mittelhirn

  • G. Mingazzini
Part of the Handbuch der Mikroskopischen Anatomie des Menschen book series (MIKROSKOPISCHEN, volume 4 / 1)

Zusammenfassung

Das Mittelhirn ist derjenige Gehirnteil, der sich im Laufe der phylogenetischen Entwicklung verhältnismäßig weniger als die anderen Teile des Gehirnstammes modifiziert; verhältnismäßig sind es seine dorso-lateralen Abschnitte, die sich am stärksten verdicken und zwei mächtige Vorwölbungen, eille rechte und eine linke bilden, die den Namen Eminen tiae bige minae (quadrigeminae) führen. Bei den niederen Vertebraten verbleibt das Mittelhirn ungefähr auf dieser Stufe; bei den Säugetieren hingegen entwickelt sich eine andere Querfurche, die jede Eminentia bigemina (quadrigemina) in zwei Vorwölbungen, eine vordere und eine hintere, teilt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Allgemeindarstellungen

  1. Cajal, Ramón y: Histologie du système nerveux de l’homme et des vertébrés. Bd.2, S. 153–193 u. 231–280. Paris: Maloine 1911.Google Scholar
  2. Dejerine: Anatomie des centresnerveux. Bd. 2, S. 48–56, 73–82, 344–368, 377–403. Paris 1901.Google Scholar
  3. Edinger: Vorlesungen über den Bau der nervösen Zentralorgane. Leipzig: Vogel 1911. S. 287–318 u. 350–351.Google Scholar
  4. Mingazzini: Anatomia clinica dei centri nervosi. Torino 1913. S. 384–398.Google Scholar
  5. Monakow: Großhirnpathologie. 2. Aufl. Wien: Hölder 1905. S. 103–121.Google Scholar
  6. Obersteiner: Anleitlmg beim Studium des Baues der nervösen Zentralorgane. 4. Aufl. Wien: Deuticke 1901. S. 362–373 u. 461–475.Google Scholar
  7. Sterzi: Anatomia dei sistema nervoso centrale deli’uomo Bd.2, S.273 bis 440. Padova: Draghi 1915.Google Scholar
  8. Winkler: Opomnia, T. 8. Harlem, 1927.Google Scholar
  9. Ziehen: Anatomie des centr. Nervensystems. 2. Abteil. Mikrosk. Anat. d. Gehirns. 2. Teil. S.555 bis 610.Google Scholar

Einzelarbeiten

  1. Alsberg: Zitiert bei Neuberg; s. d.Google Scholar
  2. Bauer, J.: Die Substantia nigra Sömmeringi. Obersteiners Arbeiten Bd. 17, S. 435–512. 1909.Google Scholar
  3. Boettiger: Beiträge zur Lehre von der chronischen progressiven Lähmung usw. Arch. f. Psychiatrie u. Nervenkrankh. Bd.21.Google Scholar
  4. Bumke: Die Störungen des sympathischen Systems in „Handbuch der Neurologie“ v. Lewandowsky Bd. 2, S. 1904. Berlin: Julius Springer 1904.Google Scholar
  5. Calligaris: Beiträge zum Studium der Zellen des Locus coeruleus. Monatsschr. f. Psychiatrie u. Neurol. Bd. 24, S.339–353. 1908.CrossRefGoogle Scholar
  6. v. Economo u. Karplus: Zur Physiologie und Anatomie des Mittelhirns. Arch. f. Psychiatrie und Neurologie Bd. 46. 1909.Google Scholar
  7. Frank, C.: a) Über die Lokalisation in den Augenmuskelnervenkernen usw. Ebenda Bd.26, S.200–227. 1921.Google Scholar
  8. b).
    Ulteriori studi sopra i due nuovi nuclei nel mesencefalo. Arch. di neurol. e psich. Bd. 2. 1921.Google Scholar
  9. Hatschek, R.: Zur vergleichenden Anatomie des Nucleus ruber t. Arb. a. d. neural. Inst. d. Wiener Univ. Bd. 15, 48 S. 1907.Google Scholar
  10. Jacob: Die extrapyramidalen Erkrankungen usw. Berlin: Julius Springer 1923. S. 28–34.Google Scholar
  11. Mendel: Über den Ursprung der Augenfacialis. Neurol. Zentralbl. Bd.6, S.537–542. 1887.Google Scholar
  12. Mingazzini: Sulla fine struttura delia substantia nigra Soemmeringi. Atti d. Reale Accad. dei Lincei, rendiconto Bd. 5, 8 S.1888.Google Scholar
  13. Neiding-Frankfurter: Über das Vorkommen des Edinger-Westphalischen Kernes usw. Neurol. Zentralbl. Bd. 30, S. 1282. 1911.Google Scholar
  14. Neuberg: Zur chemischen Kenntnis des Melanins. Virchows Archiv f. pathol. Anat. u. Physiologie 1908.Google Scholar
  15. Paeetti: Sulla lesione dei tronco deli’encefalo nella tabe. Riv. sperim. di freniatr., arch. ital. per le malatt. nerv. e ment. Bd. 20, 43 S. 1895.Google Scholar
  16. Panegrossi: a) Contributo allo studio anatomico fisiologico dei centri dei nervi oculomotori etc. Lavori d. laborat. di anat. d. univ. di Roma Bd.6, 53 S. 1898.Google Scholar
  17. b).
    Weiterer Beitrag zum Studium der Augenmuskellähmungen. Monatsschr. f. Psychiatrie u. Neurol. Bd. 16, S.268–376. 1903.Google Scholar
  18. Piltz: Über ein Hirnrindenzentrum usw. Neurol. Zentralbl. Bd. 18, S. 875. 1899.Google Scholar
  19. Sano, T.: Beiträge zur vergleichenden Anatomie der Substantia nigra usw. Monatsschr. f. Psychiatrie u. Neurol. Bd. 27/28. 1910.Google Scholar
  20. Wilbrand u. Sänger: Die Neurologie des Auges. Bd. III, 341..München-Wiesbaden: Bergmann 1906.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Von Julius Springer 1928

Authors and Affiliations

  • G. Mingazzini
    • 1
  1. 1.RomDeutschland

Personalised recommendations